Fachbeiträge & Kommentare zu Aufrechnung

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 1.38 Zeile 37

In Zeile 37 sind gemäß § 3a Abs. 3 Satz 2 Nr. 12 EStG die Verluste des dem Sanierungsjahr folgenden Jahres von dem Sanierungsertrag abzuziehen. Ein Verlustrücktrag aus dem Folgejahr auf das Sanierungsjahr ist damit in Höhe des bestehenden Sanierungsertrages ausgeschlossen. Er kann nur in der Höhe erfolgen, in der der Verlust des Folgejahres den Sanierungsertrag übersteigt. Di...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 6.7 Zeile 55

In dieser Zeile ist zur Ermittlung des Vortragsvolumens an EBITDA der EBITDA-Verbrauch des jeweils laufenden Wirtschaftsjahrs anzusetzen. Das EBITDA des laufenden Wirtschaftsjahrs ist vor dem vorgetragenen EBITDA mit noch nicht abgezogenen Zinsen zu verrechnen. Es handelt sich für das laufende Wirtschaftsjahr 2018 um den in Zeile 21 einzutragenden Betrag, der zur Verrechnung...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 6.3 Zeile 16

In Zeile 16 ist in Spalte 3 der Anfangsbestand des steuerlichen Einlagekontos zu Beginn des Wirtschaftsjahrs einzutragen. Dieser ist mit dem Endbestand des vorangegangenen Wirtschaftsjahrs identisch und Zeile 118 Spalte 3 des Vordrucks KSt 1 F des Vorjahrs zu entnehmen. Dieser Bestand ist gesondert festgestellt worden und daher bindend; eine Änderung darf bei Übernahme in Zei...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 7.1 Vor Zeilen 18–23

In den Zeilen 18–23 werden Abgänge aus dem steuerlichen Einlagekonto in der Vorspalte ermittelt und in Spalte 3 abgezogen. Da nur die Entwicklung des steuerlichen Einlagekontos betroffen ist, wird Spalte 4 nicht angesprochen. Da der Sonderausweis zum Nennkapital gehört, kann sich eine Verwendung des Sonderausweises für Auskehrungen nur im Zusammenhang mit einer Kapitalherabs...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 4.18 Zeile 54

In dieser Zeile ergibt sich in der Vorspalte der nach Verrechnung des Vorwegabzugs noch verbleibende Verlustvortrag. In der Hauptspalte ergibt sich als Zwischensumme der Gesamtbetrag der Einkünfte der jeweiligen Sparte, gemindert um den Vorwegabzug. Dieser Wert ist die Bemessungsgrundlage für den Abzug von 60 % der vorgetragenen Verluste (§ 10d Abs. 2 EStG).mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gewerbesteuererklärung 2018... / 7.8 Zeile 73a

In dieser Zeile ist der gesondert festgestellte Vortrag an Gewerbeverlusten nach § 7b Abs. 2 Satz 1 Nr. 2, 3 GewStG um den Sanierungsertrag zu vermindern. Die Verrechnung des Sanierungsertrags mit dem laufenden Gewerbeverlust ist bereits in Zeile 54a erfolgt. Einzelheiten zum Sanierungsertrag und dem zeitlichen Anwendungsbereich Erl. zur Anlage SAN.mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 7.3 Zeile 19

In diese Zeile ist beim Erwerb eigener Anteile der Betrag einzutragen, um den der im Wirtschaftsjahr geleistete Kaufpreis den Nennbetrag der erworbenen eigenen Anteile übersteigt. Der Erwerb eigener Anteile ist als Kapitalrückzahlung zu sehen. Soweit der Preis für den Erwerb über dem Nennbetrag liegt, ist der übersteigende Betrag nach der steuerlichen Verwendungsreihenfolge ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 7.5 Zeile 21

In dieser Zeile ergibt sich in der Vorspalte als positive Zahl der Betrag der Auskehrungen an die Anteilseigner, der nicht aus vorrangig zu verrechnenden Eigenkapitalteilen (dem ausschüttbaren Gewinn) finanziert werden konnte und dessen Finanzierung aus dem steuerlichen Einlagekonto daher in Betracht kommt. Ist der Betrag in Zeile 21 negativ, bedeutet dies, dass der ausschüt...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gewerbesteuererklärung 2018... / 6.15 Zeile 54a

In dieser Zeile ist der Gewerbeverlust des Sanierungsjahres (des laufenden EZ) der jeweiligen Sparte nach § 7b Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 GewStG um den auf diese Sparte entfallenden Sanierungsertrag zu vermindern. Die Verrechnung des Sanierungsertrages mit Vorträgen des Gewerbeverlustes erfolgt in Zeile 73a. Zum Sanierungsertrag sowie der Anwendbarkeit der Regelung vgl. Erl. zur An...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 5.3 Zeile 13

In dieser Zeile sind die jeweils gattungsgleichen positiven Einkünfte 2018 aus demselben ausländischen Staat anzugeben, die zur Verrechnung mit den negativen Einkünften i. S. d. § 2a Abs. 1 EStG zur Verfügung stehen. In Zeile 13 sind nur die über eine Mitunternehmerschaft erzielten Einkünfte einzutragen. Die Beträge sind aus der gesonderten und einheitlichen Feststellung zu ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 5.5 Zeile 15

In dieser Zeile ist der Betrag in die Hauptspalte zu übertragen, der für die Verrechnung der negativen Einkünfte mit positiven Einkünften derselben Art und aus demselben Staat zur Verfügung steht. Dies ist entweder der Betrag der positiven Einkünfte, wenn diese geringer sind als die Summe aus den verbleibenden negativen Einkünften aus dem Vorjahr und den negativen Einkünften...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 6.1 Zeile 16

In dieser Zeile ist ein Eintrag vorzunehmen, wenn sich bei der Verrechnung der positiven Einkünfte 2018 (Zeile 14) mit negativen Einkünften 2018 aus demselben Staat und derselben Art (Zeile 11) ein negativer Betrag ergibt. Das ist der Fall, wenn die negativen Einkünfte die positiven Einkünfte aus demselben Staat und derselben Art übersteigen. Es liegen dann insgesamt negativ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 16.10 Zeile 42

In dieser Zeile sind bei Körperschaften nach § 1 Abs. 1 Nr. 4, 5 KStG und bei beschränkt steuerpflichtigen Körperschaften die Verluste aus anderen Einkunftsarten des Sanierungsjahres hinzuzurechnen, die nach § 3a Abs. 3 Satz 2 Nr. 9 EStG wegen Verrechnung mit dem Sanierungsertrag nicht abzugsfähig werden. Der Betrag ergibt sich aus Zeile 19 der Anlage SAN. Ist bei einer Kapi...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 1.2 Zeile 2

In Zeile 2 sind Betriebsvermögensminderungen und Betriebsausgaben einzutragen, die im Sanierungsjahr 2018 entstanden sind und mit dem Sanierungsertrag in unmittelbarem wirtschaftlichen Zusammenhang stehen. Im Wesentlichen handelt es sich um Zahlungen auf Besserungsscheine und Sanierungskosten. Diese Aufwendungen sind nach § 3c Abs. 4 EStG steuerlich nicht abzugsfähig, vermin...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gewerbesteuererklärung 2018... / 6.31 Zeile 67

Zur Verhinderung der Verrechnung von Verlusten mit positiven Gewerbeerträgen des übertragenden Rechtsträgers während des Rückwirkungszeitraums ist hier der auf die jeweilige Sparte entfallende positive Gewerbeertrag des übertragenden Rechtsträgers einzutragen, wenn übernehmender Rechtsträger eine Organgesellschaft ist. Der Betrag ist in Zeile 57 der Anlage ÖHG des Organträge...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 4.9 Zeile 46a

Der Verlustvortrag, der zum Ende des vorangehenden Wirtschaftsjahres festgestellt worden ist, mindert sich im Falle einer Sanierung durch Verrechnung mit dem Sanierungsertrag (hierzu Erl. in Anlage SAN). In Zeile 46a ist diese Minderung des Verlustvortrags zu berücksichtigen. Der Betrag ist aus Zeile 21 der Anlage SAN zu übernehmen und spartengerecht zu verteilen.mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gewerbesteuererklärung 2018... / 1.8 Zeile 12

In dieser Zeile ist der auf den jeweiligen Mitunternehmer entfallende Teil des vortragsfähigen sowie des laufenden Gewerbeverlusts abzuziehen, der wegen Veräußerung oder Aufgabe eines Teilbetriebs der Mitunternehmerschaft unabziehbar wird. Infolge der Aufgabe oder Veräußerung eines Teilbetriebs entfällt insoweit die Unternehmensidentität bezüglich dieses Teilbetriebs. In Zeil...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 3.1 Zeile 2

Hier ist die Nummer des § 2a Abs. 1 Satz 1 EStG anzugeben, unter die die negativen Einkünfte fallen. Damit wird die Art der negativen Einkünfte festgelegt, was für die Verrechnung mit positiven Einkünften von Bedeutung ist. Für jede Art der Einkünfte ist eine gesonderte Anlage AEV auszufüllen. Nur wenn die gleiche Art der Einkünfte i. S. d. § 2a Abs. 1 EStG im selben Staat e...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 1.16 Zeile 15

In Zeile 15 erfolgt gemäß § 3a Abs. 3 Satz 2 Nr. 7 EStG die Verrechnung des verbliebenen Sanierungsertrages mit den der Beträge in Zeile 13 entsprechenden Verlusten, die zum Ende des dem Sanierungsjahr vorhergehenden Jahres festgestellt worden sind.mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 3.19 Zeile 23

In Zeile 23 sind die noch nicht abgezogenen Zinsaufwendungen mit dem EBITDA-Vortrag der vorangegangenen Wirtschaftsjahre zu verrechnen. Die Höhe dieser Vorträge ist in den Zeilen 50–52 zu ermitteln und die Summe in Zeile 23 zu übertragen. Da der EBITDA-Vortrag nur insoweit genutzt wird, wie nach der Verrechnung des Zinsaufwands mit dem EBITDA des laufenden Wirtschaftsjahrs e...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 7.4 Zeile 20

In dieser Zeile ist in der Vorspalte von den in Zeile 18 eingetragenen Leistungen an die Anteilseigner bzw. den Träger der ausschüttbare Gewinn nach § 27 Abs. 1 Satz 5 KStG (Betrag der Zeile 14) abzuziehen, um festzustellen, welcher Betrag der Leistungen aus dem steuerlichen Einlagekonto finanziert worden ist. Nach der steuerlichen Verwendungsreihenfolge ist eine Leistung zu...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 12.1 Zeile 55f

Diese Zeile zeigt als Zwischensumme den Bestand von steuerlichem Einlagekonto, Neurücklagen und Sonderausweis nach Verrechnung der Auskehrung des Dotationskapitals und der Neurücklagen bei einer Einbringung bzw. dem Formwechsel. Der Bestand des Sonderausweises muss notwendig 0 betragen, die beiden anderen Bestände können positiv sein, der Bestand der Neurücklagen auch negativ.mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 4.28 Zeile 52

In dieser Zeile ist der Aufwand an Solidaritätszuschlag, der im Jahr 2018 entstanden ist, nach Verrechnung mit Erstattungen einzutragen, und zwar unabhängig davon, auf welchen Veranlagungszeitraum der Solidaritätszuschlag entfällt. Zu erfassen ist auch der Solidaritätszuschlag auf die Kapitalertragsteuer nach der Zeile 53. Bei einem Organträger ist der Solidaritätszuschlag de...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 1.24 Zeile 23

In dieser Zeile ist gemäß § 3a Abs. 3 Satz 1 Nr. 11 Buchst. a EStG der Fall zu berücksichtigen, dass die zu sanierende Körperschaft an einer Personengesellschaft beteiligt ist, auf deren Ebene für die Körperschaft als Mitunternehmer ein Verlust nach § 15a EStG angefallen ist. Betroffen ist sowohl der Verlust, der auf den Schluss des dem Sanierungsjahr vorangehenden Jahres fe...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 7.6 Zeile 22

In Zeile 22 ist in Spalte 3 der Teil des Betrags aus Zeile 21 vom steuerlichen Einlagekonto abzuziehen, der tatsächlich aus dem steuerlichen Einlagekonto finanziert bzw. gem. § 27 Abs. 3, 5 KStG bescheinigt worden ist. Aus dem steuerlichen Einlagekonto finanziert worden sein kann regelmäßig nur ein Betrag in Höhe des steuerlichen Einlagekontos; das steuerliche Einlagekonto k...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 3.17 Zeile 38

In den Zeilen 38 und 39 ist der Gesamtbetrag der Einkünfte aus Zeile 37 aufzuspalten in positive und negative Gesamtbeträge der Einkünfte. Beide Zeilen sind nicht auszufüllen, wenn die Körperschaft Organgesellschaft ist. Organgesellschaften haben stattdessen Angaben in Zeilen 40–42 zu machen. In Zeile 38 wird der Gesamtbetrag der Einkünfte der jeweiligen Sparte eingetragen, w...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 16.2 Zeile 94

In dieser Zeile wird der Betrag in der Vorspalte um den Sonderausweis verringert. Da es aufgrund der fiktiven Herabsetzung des Nennkapitals auf 0 (Zeile 93) kein Nennkapital gibt, kann es auch keinen Sonderausweis geben. Durch den Abzug des Sonderausweises verringert sich der Betrag des (herabgesetzten) Nennkapitals, der in Zeile 96 in das steuerliche Einlagekonto eingestell...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 16.11 Zeile 43

Diese Zeile ergibt als Zwischensumme die Einkünfte nach Zurechnung des nicht abziehbaren Teils des laufenden Verlusts der übertragenden Körperschaft bei der Abspaltung und bei Verrechnung mit Sanierungserträgen. Ist der Stpfl. eine Organgesellschaft, ist dieser Betrag das Einkommen vor Zurechnung an den Organträger. Das Einkommen des Organträgers in Zeile 43 enthält aufgrund ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 8.9 Zeile 31

Weiterhin ist zu berücksichtigen, dass das herabgesetzte Nennkapital, soweit es in das steuerliche Eigenkapitalkonto eingestellt worden ist, an die Anteilseigner ausgezahlt worden sein kann (zur Behandlung der aus dem Sonderausweis stammenden, an die Anteilseigner ausgezahlten Beträge Zeile 27). Dies wird in den Zeilen 31, 32 berücksichtigt. Soweit der ausgezahlte Betrag aus ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 8.13 Zeile 35

Durch den Abzug darf das steuerliche Einlagekonto nicht negativ werden. Da der Auskehrungsbetrag in Zeile 29 in das steuerliche Einlagekonto eingestellt wurde, kann sich ein negativer Betrag nur ergeben, wenn das steuerliche Einlagekonto vor Berücksichtigung der Kapitalherabsetzung bereits negativ war. Nach § 27 Abs. 1 Satz 4, Abs. 6 KStG kann dies nur durch die Verrechnung ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 4.13 Zeile 16

In den Zeilen 16 ff. erfolgt nun in der Hauptspalte die eigentliche Weiterentwicklung des EK 02. In Zeile 16 ist vom EK 02 der Betrag abzuziehen, der für Ausschüttungen verwendet worden ist. Dies ist der Betrag der Vorspalte der Zeile 15, aber nur, wenn er positiv war. Dieser Betrag darf höchstens 0 sein, er kann nicht negativ werden; es würde sich sonst um "negative Ausschüt...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 4.15 Zeile 18

Die Zeilen 18, 19 nehmen die Veränderungen an ehemaligem EK 02 aufgrund einer Verschmelzung oder Spaltung auf, allerdings nur für die übernehmende Körperschaft (für die übertragende Körperschaft für die Abspaltung Zeile 21; für Verschmelzung und Aufspaltung ist im Vordruck für die übertragende Körperschaft keine eigene Zeile vorhanden, da die übertragende Körperschaft erlisc...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 13.4 Zeile 84

Für die Umwandlung in Nennkapital wird nach § 28 Abs. 1 KStG in erster Linie das steuerliche Einlagekonto verwendet. Dies wird in Zeile 84 dargestellt. Maßgebend ist der Bestand des steuerlichen Einlagekontos am Schluss des Wirtschaftsjahrs, in dem die Nennkapitalerhöhung erfolgt, aber vor Berücksichtigung dieser Nennkapitalerhöhung. Andere Änderungen des steuerlichen Einlage...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 9.4 Zeile 52

In dieser Zeile wird der Betrag in der Vorspalte um den Sonderausweis verringert. Da es aufgrund der fiktiven Herabsetzung des Dotationskapitals auf 0 (Zeile 51) kein Dotationskapital gibt, kann es auch keinen Sonderausweis mehr geben. Durch den Abzug des Sonderausweises verringert sich der Betrag des (herabgesetzten) Dotationskapitals, der in Zeile 54 in das steuerliche Eige...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 6.26 Zeile 34

Diese Zeile dient der Aufnahme einer Kapitalherabsetzung, soweit damit der eingezahlte Teil des Nennkapitals zurückgezahlt wird. Nicht erfasst wird daher der ausstehende Teil des Nennkapitals (Zeile 35). Zu erfassen sind die in Zeilen 32 und 33 eingetragenen Beträge. Nach § 28 Abs. 2 Satz 1 KStG gilt in erster Linie der Teil des Nennkapitals als herabgesetzt, der aus Kapitale...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 7.7 Zeile 23

Diese Zeile nimmt eine zwischenzeitliche Korrektur auf, die im Fall einer Abspaltung erforderlich wird. In Zeile 22 wurde das steuerliche Eigenkapitalkonto um alle Auskehrungen verringert, die nicht aus dem ausschüttbaren Gewinn finanziert werden konnten. Damit sind alle Auskehrungen berücksichtigt worden, die im Lauf des Wirtschaftsjahrs erfolgt sind. Wurde während des lauf...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 4.34 Zeile 58

Zu den nicht abziehbaren Aufwendungen gehören auch Nebenleistungen zu nicht abziehbaren Steuern (d. h. Steuern, die in den Zeilen 51–57 einzutragen sind), und zwar Säumniszuschläge, Verspätungszuschläge, Zwangsgelder sowie Zinsen nach § 233a AO, Stundungszinsen nach § 234 AO, Aussetzungszinsen nach § 237 AO, Hinterziehungszinsen nach § 235 AO, Zuschläge nach § 162 Abs. 4 AO ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gewerbesteuererklärung 2018... / 1.6 Zeile 10

In dieser Zeile ist die entsprechende Anwendung des § 8c KStG auf den bei dem jeweiligen Mitunternehmer abziehbaren Gewerbeverlust zu berücksichtigen (§ 10a Satz 10 GewStG). Diese Zeile ist nur auszufüllen, wenn und soweit Körperschaften an der Mitunternehmerschaft beteiligt sind, da nur bei ihnen § 8c KStG anzuwenden ist. Da es hier nur um die Verrechnung des vorgetragenen ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 12.11 Zeile 74

In dieser Zeile wird das steuerliche Einlagekonto der übertragenden Körperschaft dem (nach dem Abzug in Zeile 72 noch vorhandenen) steuerlichen Einlagekonto hinzugerechnet. Für die Verschmelzung und Aufspaltung ist dieser Betrag aus Zeile 114 Spalte 3 des Vordrucks KSt 1 des übertragenden Rechtsträgers zu übernehmen, für die Abspaltung aus Zeile 101 Spalte 3 des Vordrucks KSt...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 17.3 Zeile 111

In 111 Zeile wird der Betrag in der Vorspalte um den Sonderausweis verringert. Da es aufgrund der fiktiven Herabsetzung des Nennkapitals auf 0 (Zeile 110) kein Nennkapital gibt, kann es auch keinen Sonderausweis geben. Durch den Abzug des Sonderausweises verringert sich der Betrag des (herabgesetzten) Nennkapitals, der in Zeile 113 in das steuerliche Einlagekonto eingestellt...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 6.13 Zeile 28

Ist in der Vorspalte noch ein positiver Betrag vorhanden, handelt es sich um eine Leistung, die das steuerliche Einlagekonto und die Neurücklagen übersteigt bzw. bei dem der Abgang aus dem steuerlichen Einlagekonto zu niedrig bescheinigt worden ist. Die Beträge in den Spalten 3 und 4 sind durch den vorhergehenden Abzug regelmäßig auf 0 gestellt worden, positive Beträge sind ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 7.2 Zeile 18

In Vorspalte 2 wird ermittelt, ob in dem Wirtschaftsjahr, für das der Vordruck ausgefüllt wird, Leistungen an die Anteilseigner aus dem steuerlichen Einlagekonto finanziert worden sind. Dazu werden in der Vorspalte die Leistungen an die Anteilseigner eingetragen, hiervon wird in Zeile 20 der ausschüttbare Gewinn (d. h. das ausschüttbare Eigenkapital ohne Nennkapital und steu...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gesonderte und einheitliche... / 1 Zweck und Aufbau des Vordrucks

Der Vordruck dient, ebenso wie die Anlagen FE-K 2 bis FE-K 4 und FE-OT, nicht als Anlage zur Körperschaftsteuererklärung, sondern als Anlage zur gesonderten und einheitlichen Feststellung von Personengesellschaften. Er ist von Personengesellschaften auszufüllen, zu deren Gesellschaftern Körperschaftsteuersubjekte gehören. Der Vordruck ermöglicht die Durchführung der "Bruttob...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gesonderte und einheitliche... / 1 Zweck und Aufbau des Vordrucks

Der Vordruck dient, ebenso wie die Anlagen FE-K 1, FE-K 3, FE-K 4 und FE-OT, nicht als Anlage zur Körperschaftsteuererklärung, sondern als Anlage zur gesonderten und einheitlichen Feststellung von Personengesellschaften. Er ist von Personengesellschaften auszufüllen, zu deren Gesellschaftern Körperschaftsteuersubjekte gehören. Ist der Gesellschafter einer Personengesellschaf...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 1 Zweck und Aufbau des Vordrucks

Die Anlage ÖHK ist aufgrund der Sonderregelungen für Kapitalgesellschaften, bei denen die Mehrheit der Stimmrechte unmittelbar oder mittelbar juristischen Personen des öffentlichen Rechts zusteht (Eigengesellschaften), notwendig. Wenn bei solchen Eigengesellschaften nachweislich nur juristische Personen des öffentlichen Rechts die Verluste aus Dauerverlustgeschäften tragen, ...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Frotscher/Geurts, EStG § 21... / 3.4.4 Missbrauch von steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten

Rz. 105 Sind die Voraussetzungen für die grundsätzliche Anerkennung eines Vertrags zwischen nahen Angehörigen erfüllt (Rz. 96ff.), kann die Gestaltung gleichwohl missbräuchlich sein, sodass sie gem. § 42 AO nicht der Besteuerung zugrunde gelegt werden kann. Rechtsmissbrauch liegt bisher nach st. Rspr. vor, wenn eine Gestaltung gewählt wird, die – gemessen an dem erstrebten Zie...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Frotscher/Geurts, EStG § 21... / 5.2 ABC der Mieteinnahmen

mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 1 Zweck und Aufbau des Vordrucks

Der Vordruck dient der Ermittlung und Fortschreibung des steuerlichen Einlagekontos und des sog. Sonderausweises. Ein steuerliches Einlagekonto müssen nach § 27 Abs. 1 Satz 1, Abs. 7 KStG folgende unbeschränkt steuerpflichtigen Körperschaftsteuersubjekte führen: Kapitalgesellschaften, Genossenschaften, Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit, wirtschaftliche Geschäftsbetriebe st...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 1 Zweck und Aufbau des Vordrucks

Der Vordruck SAN ist eine Anlage zur KSt-Erklärung KSt 1. In dem Vordruck wird der verbleibende Sanierungsertrag nach § 3a Abs. 3 Satz 4 EStG errechnet. Der verbleibende Sanierungsertrag wird nicht selbstständig gesondert festgestellt. Da die Verrechnung mit vortragsfähigen Verlusten der Vorjahre, des Sanierungsjahres und des Folgejahres sich verfahrensrechtlich auf das Sani...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Körperschaftsteuererklärung... / 12.3 Zeile 67

Diese Zeile gilt für die Verschmelzung, Auf- oder Abspaltung, unabhängig davon, ob der übertragende Rechtsträger an dem übernehmenden Rechtsträger beteiligt ist (dann Zeilen 68 ff.). Erfolgen in einem Jahr mehrere Verschmelzungen, sind diese nicht in den Zeilen 67–81 zu erfassen. Vielmehr sind die jeweiligen Beträge auf einem gesonderten Blatt zu ermitteln und die Ergebnisse...mehr