Reuber, Die Besteuerung der... / XIII. Beitragspflicht für steuerfreie Aufwandsentschädigungen von ehrenamtlich Tätigen i. S. v. § 3 Nr. 26a EStG
 

Tz. 143

Stand: EL 115 – ET: 03/2020

Seit 2007 können ehrenamtlich tätige Personen von Verbänden und Vereinen eine Vergütung von zunächst 500 EUR, mittlerweile 720 EUR im Jahr steuerfrei erhalten. Diese Ehrenamtspauschale wurde durch das "Gesetz zur Förderung des bürgerlichen Engagements" eingeführt (s. § 3 Nr. 26a EStG, Anhang 10). Eine steuerfreie Vergütung nach § 3 Nr. 26a EStG (Anhang 10) ist bei der Sozialversicherung seit 2008 beitragsfrei. Die genannten Beträge gelten somit nicht als Arbeitsentgelt bzw. sonstiges Einkommen (s. § 14 Abs. 1 Satz 3 SGB IV).

S. "Aufwandspauschale für ehrenamtliche Tätigkeiten".

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge