0

Tipp 1: Richten Sie Management und Führung an den Potenzialen der Mitarbeiter aus

Bilderserie 16.07.2013 Tipps zur Burnout-Prävention
Tipp 1: Richten Sie Management und Führung an den Potenzialen der Mitarbeiter aus
  • Bild 2 von 11
Zurück zum Artikel

Mit Potenzialen sind hier nicht die sichtbaren Fertigkeiten gemeint, sondern die tiefliegenden psychischen Quellen menschlicher Kompetenzen, die früh in der Lebensgeschichte eines Menschen entstehen. Wo ein Mensch Potenzial hat, da lernt er besonders schnell, leicht und sicher und sein Handeln erreicht ohne allzu große Anstrengung ein hohes Maß an Effektivität. Fragen Sie sich und Ihre Mitarbeiter, was besonders leicht und fehlerfrei erledigt wird, um deren Potenziale festzustellen. Fragen Sie aber auch nach den Belastungsgrenzen und nehmen Sie die Antworten ernst. Setzen Sie Ihre Mitarbeiter nun möglichst genau dort ein, wo ihr Potenzial am größten ist. Dies führt zu Begeisterung, was laut neuesten wissenschaftlichen Studien einer der wichtigsten präventiven Faktoren von Burnout-Erkrankungen ist. Investieren Sie Ihr Geld und Ihre Zeit lieber in die Einführung von Development-Centern und Potenzialanalysen als in Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.