Fachbeiträge & Kommentare zu Digitalisierung

Beitrag aus Steuer Office Gold
In 7 Schritten in die digitale Welt

Zusammenfassung Je nachdem welche Schritte Sie schon unternommen haben, kann es 1 bis 3 Jahre dauern, bis Sie vollständig in der digitalen Welt angekommen sind. Je früher Sie also starten, desto besser. Schritt 1: Überzeugungsarbeit leisten 1a – Die eigene positive Einstellung Ein Steuerberater hat es treffend ausgedrückt: "Als mir die Tragweite der digitalen Welt bewusst wurd...mehr

Beitrag aus Steuer Office Gold
Altersstruktur: Die 4-Generationenkanzlei managen

Zusammenfassung Wie ist die Einstellung Ihrer Mitarbeiter – und Ihre eigene - zum Thema Digitalisierung und neue Medien? Wer springt begeistert auf den Zug auf, wer ist zurückhaltend bis hin zu ablehnend? Auch wenn die Antwort nicht zu 100 % trifft: Oft tun sich ältere Mitarbeiter schwerer damit und brauchen länger, um sich den veränderten Arbeitsweisen anzupassen. Kein Wunde...mehr

Beitrag aus Steuer Office Gold
Ängste und Widerstände abbauen: Die 5 häufigsten ABER und wie Sie damit umgehen

Zusammenfassung Wie bei jeder Veränderung und neuen Projekten werden Ihre Mitarbeiter - bis auf wenige Ausnahmen - nicht sofort Hurra schreien, sondern sich zurückhaltend oder ablehnend verhalten. Das ist normal und menschlich. Gerade wenn es um das Thema Digitalisierung geht, kann das Gefühl der Überforderung aufkommen oder die Angst, dass man überflüssig oder austauschbar ...mehr

Beitrag aus Steuer Office Gold
Mandanten von digitaler Steuerberatung überzeugen

Zusammenfassung Digitalisierung wird für Steuerberater und Mandanten langfristig überlebenswichtig sein. Heute aber geht es durchaus noch "analog" zu leben und zu arbeiten. Wir leben also in einer Übergangsphase, sodass im Gespräch mit Mandanten gute Argumente benötigt werden. Digitale "Flugangst" besiegen Vergleichen Sie die Angst vor der Digitalisierung einmal mit Flugangst....mehr

Beitrag aus Steuer Office Gold
Digitaler Wandel: Ein Strat... / 5.1 Klassisch mit der Balanced-Scorecard von Kaplan/Norton

Es gibt unterschiedliche Herangehensweisen und Methoden für die strategische Planung. Eine bewährte Methode ist z. B. das Balanced-Score-Card-Modell. Ausgehend von der Unternehmensvision und Mission werden die 4 Perspektiven des Kanzleierfolgs abgeleitet und messbare Kennzahlen zur Zielerreichung festgelegt. Wie funktioniert das konkret? Die Vision beschreibt das "Warum". Also...mehr

Beitrag aus Steuer Office Gold
Digitaler Wandel: Ein Strat... / Zusammenfassung

Sind Sie vorbereitet auf die Veränderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt? Haben Sie eine Strategie, wie Sie in den nächsten 3 Jahren die deklaratorischen Tätigkeiten kompensieren, die durch die Automatisierung wegfallen? Im Beitrag Wie sich Geschäftsmodelle und Tätigkeitsfelder für Steuerberater entwickeln werden wurden die Veränderungen und Auswirkungen für Steue...mehr

Beitrag aus Steuer Office Gold
Digitaler Wandel: Ein Strat... / 3.2 Vorbereitung

Alle Teilnehmer sollten sich im Vorfeld mit den Möglichkeiten der Digitalisierung auseinandersetzen. Literatur gibt es dafür reichlich. Damit nicht jeder alles liest, empfiehlt sich eine Aufteilung unter den Teilnehmern, oder der externe Moderator bringt digitales Branchen-Know-how mit. Die BStBK hat zudem das Strategiepapier 2020 veröffentlicht, das Empfehlungen für die Neu...mehr

Beitrag aus Steuer Office Gold
Digitaler Wandel: Ein Strat... / 2 Checkliste mit 10 Punkten zur Selbsteinschätzung

Im Steuerberater-Netzwerk delfi-net verwenden wir dazu aktuell eine Checkliste mit 10 Punkten zur Selbsteinschätzung, die sich konkret auf die Arbeitsweisen in der Kanzlei bezieht. Die digitale Kompetenz der Kanzlei - Selbsteinschätzung Persönliche Einstellung Einstellung der Mitarbeitermehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Aktuelle Informationen: Pla... / Digitalisierung im Rechnungswesen

mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Aktuelle Informationen: Planung, Budgetierung und Forecasting, IFRS: Training für die Praxis, Digitalisierung im Rechnungswesen und Controlling u.v.m.

mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Aktuelle Informationen: Pla... / Digitalisierung & Controlling

mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Aktuelle Informationen: Pla... / Kennzahlen optimal nutzen

mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Aktuelle Informationen: Pla... / In-Memory-Datenbanken: Auf dem Weg zur Unternehmenssteuerung der Zukunft

mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Aktuelle Informationen: Pla... / Produktionscontrolling und Industrie 4.0

mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Aktuelle Informationen: Pla... / Planung, Budgetierung und Forecasting

mehr

Lexikonbeitrag aus Haufe Personal Office Platin
New Work / 1 Kennzeichen von New Work

Schon bei der Begriffsdefinition sieht man, dass sie sehr schwammig und vielseitig auslegbar ist. Auch lässt sich die ganze Bandbreite, was New Work alles umfasst, nicht in eine allumfassende Definition packen wie man es vielleicht von anderen Managementmethoden gewohnt ist. Um sich der Frage zu nähern, was New Work eigentlich genau ist und was man darunter versteht, haben w...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Rückstellungen für die Aufb... / 3.3.4 Sonstige Kosten

Die Archivierung und Aufbewahrung der relevanten (Geschäfts-) Unterlagen erfolgt vielfach durch Verstauen der Unterlagen in Ordner und/oder Kisten oder Verpacken und Lagern in einem (separaten) Archivraum. Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung erfolgt in der Praxis auch vermehrt eine Archivierung in elektronischer Form. In die Rückstellungsberechnung sind auch die einmali...mehr

Lexikonbeitrag aus Steuer Office Gold
Digitaler Wandel in der Ste... / 2.1 Digitalisierung in anderen Ländern schon weiter

In Großbritannien hat das HBRC das "Making Tax Digital"-Programm gestartet: ab 2016 gibt es keine Abgabepflicht der Steuererklärung für Arbeitnehmer, da alle Daten automatisch in der elektronischen Steuerakte gesammelt und verarbeitet werden. Ab 2020 (der Brexit hat hier für Verzögerung gesorgt) müssen Unternehmer ihre Buchführungsdaten vierteljährlich online ans Finanzamt ü...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Basic
Aktuelle Brennpunkt-Themen / Digitalisierung im Rechnungswesen

Praktische Leitfäden für die Einführung digitaler Prozesse im Bereich des Rechnungswesens, die Ihnen helfen, die Effizienz zur steigern und die Qualität der Buchhaltung zu verbessern. Datenaustausch: Externe Schnittstellen zur Buchhaltung Datenaustausch: Interne digitale Schnittstellen zur Buchhaltung Digitalisierung im Rechnungswesen: Digitaler Zugriff der Finanzbehörden (Fina...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
KfW-Förderung für den Mitte... / 2.2 ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit sowie das Programm ERP-Mezzanine für Innovation

Das ERP-Innovationsprogramm wurde zum 1.7.2017 eingestellt. An seine Stelle treten der ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit sowie das Programm für ERP-Mezzanine für Innovation. Zur Antragstellung berechtigt sind Unternehmen und Freiberufler, die seit mindestens 2 Jahren am Markt sind. Der ERP-Digitalisierungs- und Investitionskredit beträgt maximal 25 Mio. EUR für Inve...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Rating: die optimale Vorber... / 2.1 Gewichtung der Rating-Kriterien

Die einzelnen Rating-Kriterien werden von den einzelnen Banken unterschiedlich bewertet. Die folgenden Gewichtungsvorschläge stellen eine "realistische" Größenordnung dar, wie Banken die unterschiedlichen Kriterien gewichten können.mehr

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
E-Bilanz / 4 Nutzen der E-Bilanz

Das Bundesministerium für Finanzen weist in seinen Erläuterungen zur E-Bilanz darauf hin, dass es sich dabei um einen weiteren Schritt zur digitalen öffentlichen Verwaltung handelt. Der Steuerpflichte profitiere von dem digitalen Weg in das Finanzamt. Die entstehenden Kosten für die Software und die zusätzliche Arbeit werden nicht berücksichtigt. Der Nutzen der E-Bilanz lieg...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 1.1 Voraussetzungen für die Digitalisierung

Grundsätzliche Voraussetzungen für eine Digitalisierung sind das Vorhandensein digitaler Informationen, die digitalen Kommunikationswege und die digitale Zusammenarbeit über Abteilungs- und Unternehmensgrenzen hinaus. Die technischen Voraussetzungen sind gegeben, wenn auch für eine vollständige Digitalisierung vor allem im Bereich von Fertigung und Maschinensteuerung häufig noch...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 6 Fazit: Digitalisierung mitgestalten und als Arbeitnehmer davon profitieren

Der Digitalisierung kann sich niemand auf Dauer entziehen, nicht im Privatleben und nicht in den Unternehmen. Im Rechnungswesen besteht Nachholbedarf und ausreichend Potenzial, digitale Vorteile zu nutzen. Die internen und externen Partner werden auf gemeinsame Vorteile hinweisen, wenn das Rechnungswesen zu zögerlich den Weg aus der analogen Welt heraus verfolgt. Die Mitarbe...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 2 Digitalisierung in der Praxis des Rechnungswesens

Die einzelnen Bereiche im Rechnungswesen sind bereits heute unterschiedlich digitalisiert. Das liegt an den ebenso unterschiedlichen Aufgaben, Abläufen und Anforderungen externer Stellen. So ist es in den Debitorenbuchhaltungen üblich, die im ERP-System erstellten Ausgangsrechnungen auch digital zu verarbeiten. Ausgangsrechnungen werden heute nur noch in Ausnahmefällen manue...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 1.2 Aktueller Stand der Digitalisierung

Die elektronische Unterstützung der Arbeiten ist für Buchhalter, Kostenrechner und Controller nichts Neues. Bereits mit Beginn der kommerziellen Nutzung der IT, damals noch EDV genannt, war das Rechnungswesen Vorreiter im Einsatz der neuen Technologie. Alle heute aktiven Mitarbeiter im Rechnungswesen haben also intensive Erfahrung mit Standardsoftware in Buchhaltung und Kost...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 1 Digitalisierung: Neue Strukturen, neue Kommunikationsformen, neue Lösungen

Digitalisierung ist mehr als die Nutzung elektronisch gesteuerter Hilfsmittel. Roboter gibt es in den Fertigungshallen schon seit vielen Jahren, IT-Programme unterstützen die Verwaltung der Unternehmen seit Beginn der EDV-Entwicklung. Bisher wurden vor allem analoge Abläufe und Aufgaben in elektronische Strukturen übertragen. Die Digitalisierung geht viel weiter. Sie schafft...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnungswesen: Wie sich die Arbeit verändert und alle Mitarbeiter davon profitieren

Zusammenfassung Überblick Im privaten Umfeld erkennen Menschen eine Veränderung ihres Verhaltens durch digitale Abläufe gar nicht mehr als etwas Besonderes. Die Digitalisierung unterstützt und verändert immer intensiver die Art und Weise unserer Kommunikation, unseres Konsums oder unseres Freizeitverhaltens. Was die Menschen im privaten Bereich hinnehmen und nutzen, weckt im ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 5.2 Umdenken notwendig

Die Veränderung von analogen oder leicht digitalisierten Abläufen zur vollständigen Digitalisierung bringt es mit sich, dass die Aufgaben neue Anforderungen stellen. Dabei sind grundsätzliche Strukturen betroffen. Das kann nur derjenige erfolgreich lösen, der seine Denkweise auf die Digitalisierung umstellt. Das ist nicht immer einfach. Die Denkmuster aus vielen Jahren der V...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 5 Chancen und Risiken für die Mitarbeiter

Die Arbeitswelt im Rechnungswesen wird sich durch die Digitalisierung verändern, zu Teil sogar dramatisch. Das Controlling ist bereits früh zur Nutzung digitaler Angebote für die Verarbeitung und das Berichten von Zahlen übergegangen. Das wird jetzt auch die Kostenrechnung und mehr noch die Buchhaltung erfahren. Dem werden sich die Mitarbeiter dort nicht entziehen können. We...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 4.4 Veränderte Erfahrungen

Nicht die Aus- und Weiterbildung allein machen einen Menschen zum Experten, auch die Erfahrung auf dem jeweiligen Gebiet trägt dazu bei. Daher werden in Zukunft im Rechnungswesen die Mitarbeiter gesucht, die über digitale Erfahrungen verfügen. Es ist nicht wichtig, ob die Erfahrungen in der Digitalisierung aus dem privaten oder dem beruflichen Bereich stammen. Der gekonnte Um...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / Zusammenfassung

Überblick Im privaten Umfeld erkennen Menschen eine Veränderung ihres Verhaltens durch digitale Abläufe gar nicht mehr als etwas Besonderes. Die Digitalisierung unterstützt und verändert immer intensiver die Art und Weise unserer Kommunikation, unseres Konsums oder unseres Freizeitverhaltens. Was die Menschen im privaten Bereich hinnehmen und nutzen, weckt im beruflichen Ber...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 4.5 Veränderter Charakter

Der erfolgreiche Mitarbeiter im Rechnungswesen nutzt die Digitalisierung mit ihren neuen Anwendungen, Medien und Kommunikationswegen für die Erledigung seiner Aufgaben. Er gestaltet sowohl sein Privatleben als auch seinen Arbeitsplatz aktiv so, dass er die digitale Revolution optimal für sich nutzen kann. Davon profitiert auch das Rechnungswesen. Dabei gehen die für das Rech...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 5.4 Interessante Aufgaben

Die Aufgaben im Rechnungswesen, die durch die Digitalisierung entstehen, sind nicht nur neu, sondern auch anspruchsvoller und für viele interessanter. Die Verantwortung steigt, da Einstellungen und Vorgaben ganz wesentlich das Ergebnis des Bereichs insgesamt bestimmen. Gleichzeitig steigt in der Regel der Freiraum, da es unterschiedliche digitale Wege gibt, das Ziel zu errei...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 5.1 Verlust der Komfortzone

Von außen werden die Arbeitsplätze im Rechnungswesen oft als wenig aufregend erachtet. Das kommt wohl daher, dass aufgrund der notwendigen Abgrenzung der Arbeit nicht erkannt wird, dass vor allem die regelmäßigen Änderungen in Gesetzen und Vorschriften und der Termindruck zu den Periodenenden die Arbeit auch sehr fordernd ist. Dennoch wird mit der Digitalisierung eine wesent...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 5.5 Bessere Ergebnisse

Die Ergebnisse im Rechnungswesen müssen zwei Qualitätsvorgaben genügen: Sie müssen richtig sein und schnell vorliegen. Beide Parameter werden durch die Digitalisierung positiv beeinflusst. Es entfallen viele manuelle Tätigkeiten, was die Fehlerzahl in der Praxis deutlich reduziert. Gleichzeitig werden die vielen im Rechnungswesen ermittelten Werte (Bestandsbewertung, Rückste...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 5.3 Neue Aufgaben

Durch die Digitalisierung entstehen als Ersatz für wegfallende Tätigkeiten neue Aufgaben. Das ist unbestreitbar für viele Menschen eine Herausforderung. Die Veränderungen im Rechnungswesen werden dabei von einigen Mitarbeitern negativ, von anderen positiv gesehen. Neue Aufgaben bedeuten immer zunächst zusätzlichen Aufwand und für einige Personen entsteht dadurch Unsicherheit...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 4 Mitarbeiter im Rechnungswesen: Anforderungen

Die Digitalisierung ist eine Revolution. Im Bereich der Herstellung von Produkten ist es bereits die vierte grundsätzliche Veränderung, worauf auch die Bezeichnung von Industrie 4.0 für die enge digitale Verbindung von Maschinen, Logistik und Disposition hinweist. Wie in den vorhergehenden industriellen Revolutionen (Nutzung der Dampfkraft, Elektrisierung und Automatisierung...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 3 Typische digitale Anwendungen im Rechnungswesen

Die Bandbreite der Anwendungen, die im Rechnungswesen digitalisiert werden können, ist sehr weit. Viele einzelne Lösungen werden zum Teil schon seit Jahren genutzt. Ziel muss es sein, die vorhandenen digitalen Lösungen zu ergänzen und miteinander zu verbinden und gleichzeitig für externe Partner Offenheit zu schaffen. Eine digitale IT-Anwendung, mit der die Aufgaben der Buchh...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 4.3 Veränderte Weiterbildung

Weiterbildung ist schon seit langem in allen Berufen notwendig, um den schnellen Wandel bewältigen zu können. Bisher war, von den PC-Standardprogrammen abgesehen, im Rechnungswesen die Investition in buchhalterisches und kostenrechnerisches Fachwissen besonders wichtig. Die Weiterbildungsinhalte, bisher dominiert von jährlichen Änderungen im Steuerrecht oder von neuen Contro...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 4.2 Veränderte Ausbildung

Eine kaufmännische Ausbildung ist für die Mitarbeiter im Rechnungswesen weiterhin die Grundlage für eine erfolgreiche Arbeit. Für verantwortliche Positionen wird ein Studium mit entsprechender Ausrichtung wichtiger, als es heute bereits ist. Dabei ist unbedingt darauf zu achten, dass in der Ausbildung auch wesentliche digitale Inhalte eine Rolle spielen. Das müssen Schulen u...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 5.6 Steigende Sicherheit

Die Aufgaben im Rechnungswesen entwickeln sich weg von der Massenverarbeitung von Buchungen und Zahlen. Gefragt ist fachlich hochqualifiziertes Buchhaltungswissen, gepaart mit der Fähigkeit, dieses digital umzusetzen. Der Mitarbeiter wird vom schnell zu ersetzenden Verarbeiter von reglementierten Zahlen zum Fachmann für die digitalen Prozesse. Das erhöht die Sicherheit des A...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Digitalisierung im Rechnung... / 4.1 Veränderte Anforderungen

Das notwendige Zahlenverständnis, um in der Buchhaltung die Werte intuitiv zu erfassen und in der Kostenrechnung bzw. dem Controlling die Auffälligkeiten schnell zu entdecken, wird auch weiter notwendig sein. Allerdings verliert die Fähigkeit zur konzentrierten, schnellen Verbuchung großer Zahlenmengen an Gewicht. Immer gleiche Abläufe verschwinden, so dass wesentlich mehr F...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Sauer, SGB III § 1 Ziele de... / 2.4 Beschäftigungsstand und Beschäftigungsstruktur (Abs. 1 Satz 4)

Rz. 41 Abs. 1 Satz 4 fordert einen Beitrag der Arbeitsförderung zu einem hohen Beschäftigungsstand und zu einer ständigen Verbesserung der Beschäftigtenstruktur. Daraus wird deutlich, dass der Gesetzgeber davon Abstand genommen hat, der Bundesagentur für Arbeit allein die Verantwortung für Fortschritte auf dem Arbeitsmarkt aufzuerlegen. Vollbeschäftigung ist unabhängig von d...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Sauer, SGB III § 1 Ziele de... / 1 Allgemeines

Rz. 2 In der 19. Legislaturperiode wird es systemische Änderungen bei der Arbeitsförderung geben. Es wird sich zeigen, in welchem Tempo und mit welchen Wirkungen die Digitalisierung (der Arbeitswelt) voranschreitet. Das hat Auswirkungen für die Beratung und Vermittlung, aber im Lichte von automatisierten Prozessen und Entscheidungen auch für die Leistungsgewährung. In den Bl...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Sauer, SGB III § 1 Ziele de... / 2.3 Gleichstellung von Frauen (Abs. 1 Satz 3)

Rz. 27 Abs. 1 Satz 3 folgt dem Recht und der Politik der Europäischen Union und zielt damit zugleich auf die Beschäftigungsstruktur. Frauen sollen auf dem Arbeitsmarkt so chancenreich sein wie Männer. Darauf sind die Aktivitäten durchweg auszurichten (Gender-Mainstreaming). Im idealtypischen Zustand können Frauen die Leistungen der Arbeitsförderung ebenso annehmen und umsetz...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Sauer, SGB III § 1 Ziele de... / 2.6 Ausrichtung der Leistungen der Arbeitsförderung (Abs. 2)

Rz. 46 Abs. 2 greift die Grundsätze des Abs. 1 auf und konkretisiert, worauf die Leistungen der Arbeitsförderung auszurichten sind: Transparenz erhöhen und offene Stellen zügig besetzen, Beschäftigungsfähigkeit und Mobilität der Arbeitnehmer erhöhen sowie die berufliche Situation der Frauen verbessern. Aus der Fülle der Möglichkeiten zur Erfüllung der Grundforderungen aus Ab...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Sauer, SGB III § 1 Ziele de... / 2.7 Zielvereinbarung (Abs. 3)

Rz. 52 Abs. 3 trägt den Entwicklungen nach der Neuordnung der Führungsstruktur in der Zentrale der Bundesagentur Rechnung. Der im April 2002 neu gebildete Vorstand verfolgt – teilweise gemeinsam mit dem Verwaltungsrat – eine Geschäftspolitik auch gegenüber der Bundesregierung und dem BMAS, die ihr Handlungsvollmacht sichert. Umgekehrt geht damit im konkret abzugrenzenden Rah...mehr

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
Kompaktübersicht: Steuerges... / Bürokratieabbau

mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Blockchain für Kryptowährun... / 4.1 Potenzial der Blockchain im Bereich der Finanzen und Fintechs

Das umfangreiche Potenzial der Blockchain bleibt auch außerhalb der Kryptomärkte oder Financial Services nicht verborgen. Vielmehr öffnen sich immer weitere Wirtschaftszweige, um von dieser neuen Technologie zu profitieren. Die Anwendungsbereiche sind weitreichend – hier nur ein kurzer, beispielhafter Ausschnitt: Die Blockchain lässt sich für intelligent vernetzte Haushalte,...mehr