Fachbeiträge & Kommentare zu DGUV

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Betriebssicherheitsverordnu... / 2 Änderungen in Gliederung, Begriffen und weiteren Kernbestimmungen

Abschnitt 1 Die Gliederung der Verordnung in Abschnitte wurde beibehalten. In Abschnitt 1 ist nach wie vor der Anwendungsbereich bestimmt. Er umfasst alle Arbeitsmittel, regelt dabei jedoch nur die Gefährdungen, die vom Arbeitsmittel oder vom Arbeitsgegenstand ausgehen und nicht in anderen Arbeitsschutzverordnungen erfasst sind. So sind u. a. die Vorschriften für den Schutz v...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Grenzwertbestimmung in der ... / 3 Grenzwertbestimmung bei der Gefährdungsbeurteilung

Zu den Fragen nach dem zu untersuchenden Bereich, der geeigneten Methode und dem Instrument sowie der Identifizierung von Gefährdungen kommt schließlich auch noch die Frage zu deren Bewertung hinzu. Hier hat sich im Allgemeinen die Anwendung von Ampelsystemen bewährt, welche die folgenden 3 Kategorien umfassen: Grün = Risiko klein: Maßnahmen organisatorisch und personenbezoge...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Anwendung von DNEL in der P... / 2.5 Erste Erfahrungen aus der Praxis

Inzwischen sind die beiden ersten Registrierungsphasen unter REACH (1.6.2010 und 1.12.2013) abgeschlossen, in denen Stoffe zu registrieren waren, die in Mengen von mehr als 100 t/a in Verkehr gebracht werden sollen. Viele Firmen haben aber auch bereits Stoffe registriert, deren Registrierungsfrist erst am 1.12.2018 abläuft. Im Oktober 2016 waren in der ECHA-Datenbank 55.796 ...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Betriebliche Integration vo... / 7.1 Betriebliche Ansätze

Lassen Sie uns mit einem "bad practice"-Beispiel beginnen: Für schlecht organisierte Integration in den Betrieb steht sinnbildlich das biblische Vorbild vom Turmbau zu Babel – die babylonische Sprachverwirrung endete laut Überlieferung im Chaos (1. Buch Mose Kapitel 11). Das Erlernen der deutschen Sprache ist Voraussetzung, um möglichst schnell in Deutschland Fuß zu fassen. Fü...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Vision Zero: Möglichkeiten ... / 5 Die betriebliche Umsetzung der Vision Zero

Je nach Ausgangslage bieten sich 2 betriebliche Strategien an: Entweder das von der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS) entwickelte Konzept der "7 goldenen Regeln" oder der von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) beschriebene und in eine langjährige Kampagne unter dem Titel "Komm mit Mensch" umgesetzte strategische Ansatz einer Präventi...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Betriebliche Integration vo... / 2 Gesundheit bei Flüchtlingen

Aus internationalen Studien ist belegt, dass Asylsuchende und Flüchtlinge eine höhere Krankheitslast aufweisen und häufiger an psychischen Erkrankungen sowie Infektions- und nicht übertragbaren chronischen Erkrankungen leiden. In Deutschland fehlt jedoch eine solide Datenbasis. Das Robert Koch Institut (RKI) wies im Oktober 2015 darauf hin, dass bei Asylbewerbern und Flüchtli...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Vision Zero: Möglichkeiten ... / 1 Definition

Die Vision Zero ist eine weltweite Strategie für Sicherheit bei der Arbeit und im Straßenverkehr. National wurde sie von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) und vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) als fundamentale Strategie seit 2008 eingeführt und schrittweise umgesetzt. International ist die Internationale Vereinigung für Soziale Sicherung (IVSS) zu...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Vision Zero: Möglichkeiten ... / 5.1 Handlungsfelder einer betrieblichen Präventionskultur

Wenn die Vision Zero sinnvollerweise als Bestandteil einer umfassenden betrieblichen Präventionskultur verstanden wird, dann kann diese nach dem aktuellen Stand der Literatur am besten mit 6 voneinander getrennten, aber miteinander verwobenen Handlungsfeldern umgesetzt werden: Prävention als integrierter Bestandteil aller Aufgaben, Führung, Kommunikation, Beteiligung, Fehlerkultu...mehr

Lexikonbeitrag aus Arbeitsschutz Office
Schädlingsbekämpfungs- und ... / 3.2 Organisatorische Maßnahmen

Allgemein gilt für den Umgang mit Schädlingsbekämpfungsmitteln bzw. Pflanzenschutzmitteln: Anwendung nur durch geeignete und sachkundige Personen. Minderjährige Personen und schwangere oder stillende Frauen dürfen nicht beauftragt werden (JArbSchG bzw. MuSchG). Anwendung muss so erfolgen, dass Menschen und Umwelt nicht geschädigt werden. Unbefugte dürfen sich nicht im Gefahrenb...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Arbeitsschutz in Niederlass... / 3.3 Zusammenarbeit mit Aufsichtsbehörden

Zwar gilt für die Niederlassungen internationaler Unternehmen auf deutschem Boden das deutsche Arbeitsschutzrecht uneingeschränkt, sodass es keine pauschalen Ausnahmen von geltenden Bestimmungen für solche Betriebe gibt. Es ist aber in der Praxis doch so, dass Aufsichtsbehörden sehr wohl nachvollziehen, dass internationale Betriebe, erst recht, wenn ihre Geschäftssprache nic...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Arbeitsschutz in Niederlass... / Zusammenfassung

Überblick Arbeitsschutz ist immer noch ein Thema, das in Deutschland spezifisch "deutsch" gedacht und gelebt wird. Obwohl in den letzten Jahren viele Rechtsnormen vor allem unter EU-Gesichtspunkten harmonisiert wurden, ist der praktische Umgang mit allen Fragen rund um Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit also stark geprägt von auf nationaler Ebene entwickelten De...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Arbeitsschutz in Niederlass... / 2 Sprachbarrieren identifizieren

In Unternehmen, deren Geschäftssprache nicht deutsch ist, kann selbstverständlich nicht davon ausgegangen werden, dass alle Mitarbeiter deutsch sprechen bzw. verstehen. Es steht außer Frage, dass sicherheitsbezogene Informationen wie Betriebsanweisungen und Unterweisungen so zu erfolgen haben, dass jeder Beschäftigte sie verstehen kann. In der Niederlassung eines ausländisch...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Schweißen, Schneiden und ve... / Zusammenfassung

Überblick Die Weiterentwicklung und Verfeinerung der Arbeitsverfahren in der Schweißtechnik und die Verwendung neuer Werkstoffe machen es erforderlich, die Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten vor Unfällen und Gesundheitsschäden ständig zu optimieren und dadurch insgesamt nach einer Verbesserung der Arbeitsplatzsituation zu streben. Der Beitrag "Schutzmaßnahmen" zeigt Ihne...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Die gesetzliche Unfallversi... / 2 Organisation

Träger der gesetzlichen Unfallversicherung sind derzeit nach § 114 Abs. 1 SGB VII (zur Reform der UV und künftigen Struktur s. Abschn. 7.1.1): 9 gewerbliche Berufsgenossenschaften, 26 Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand (für Behörden und Betriebe des Bundes, der Länder und Gemeinden, sowie für Hochschulen, Schulen und Kindergärten, Hilfeleistungsunternehmen wie Feu...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Sichere Gestaltung von Stei... / 4 Absturzsicherungen

Kollektive Absturzsicherungen, wie z. B. der bei Steigleitern in vielen Bereichen eingesetzte Rückenschutzkorb, ist bei Steigeisengängen in "umschlossenen Räumen" (Schächten) abwassertechnischer Anlagen nicht zulässig (§ 5 Abs. 10 DGUV-V 21). Der Grund dafür liegt im möglichen Hängenbleiben der Person bzw. ihrer mitgeführten Ausrüstung in der fachwerkartigen Gestaltung des R...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Die gesetzliche Unfallversi... / 7.5 Das "Kompetenznetzwerk Prävention"

Zur Umsetzung des Präventionsauftrags der UV-Träger nach § 14 SGB VII hat die DGUV 15 Fachbereiche mit derzeit 96 Sachgebieten eingerichtet (anstelle von zuvor 44 Fachausschüssen/-gruppen mit ca. 260 Sachgebieten). Sie bilden das "Kompetenznetzwerk Prävention" der DGUV und ihrer Mitglieder. Der 2011 verabschiedete DGUV-Grundsatz "Fachbereiche und Sachgebiete der DGUV" defini...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Sichere Gestaltung von Stei... / Zusammenfassung

Überblick Steigeisengänge werden durch übereinanderliegende fest verbaute Steigeisen, Absturzsicherungen sowie Haltevorrichtungen gebildet. Steigeisengänge sind Steigleitern sicherheitstechnisch und ergonomisch unterlegen und sollen daher nur dort Anwendung finden, wo Steigleitern oder gar Treppen nicht eingesetzt werden können. Liegen die Steigeisen in einer Flucht übereinan...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Die gesetzliche Unfallversi... / 7.4 Projekt "Qualität in der Prävention"

Mit dem im Herbst 2004 initiierten mehrjährigen Forschungsprojekt "Qualität in der Prävention" ist die Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit der Präventionsdienstleistungen der Unfallversicherungsträger durch die DGUV untersucht worden mit dem Ziel, die Präventionsdienstleistungen noch weiter zu optimieren. Der umfangreiche Bericht kann bei der DGUV abgerufen werden.mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Sichere Gestaltung von Stei... / 2 Bauarten von Steigeisengängen

Steigeisengänge unterscheiden sich von Steigleitern i. W. dadurch, dass ihre Auftritte nicht durch Holme miteinander verbunden sind. Sie bestehen aus einzelnen fest mit dem Bauwerk verbundenen Steigeisen. In DGUV-R 103-008 "Steiggänge für Behälter und umschlossene Räume" sind für Steigeisen und Steigeisengänge folgende Begriffe definiert: Steigeisen sind einzelne, vorwiegend a...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Die gesetzliche Unfallversi... / 7.2 Betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung

Mit der DGUV Vorschrift 2 sind zum 01.01.2011 zunächst für Kleinbetriebe harmonisierte, der Betriebsgröße angepasste Regelungen zur betriebsärztlichen und sicherheitstechnischen Betreuung zur Konkretisierung des Arbeitssicherheitsgesetzes in Kraft getreten. Dabei hat der Unternehmer die Wahlmöglichkeit zwischen der sogenannten Regelbetreuung und einem alternativen Betreuungs...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Luftbefeuchtung: Feuchte Lu... / 10 Literatur- und Linkliste

DGUV, Auswahl und Einsatz von Schnelltests zur Überprüfung der mikrobiologischen Wasserqualität in raumlufttechnischen Anlagen, Poster, 2011, www.dguv.de. Berufsgenossenschaftliches Institut für Arbeitsschutz, Auswahlhilfe für Raumluftbefeuchter, 2003. INQA-Büro, Zu trockene Luft macht krank!, Der Bürotipp 10, 2008. Institut für Arbeit und Gesundheit (IAG), www.dguv.de/iag Deuts...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Sichere Gestaltung von Stei... / 2.2 Zweiläufige Steigeisengänge

Zweiläufige Steigeisengänge sind in abwassertechnischen Anlagen nach § 5 Abs. 7 DGUV-V 21 nur bei Schachtdurchmessern bis max. 1,2 m sowie für Notausstiege zulässig. Der zweiläufige Steigeisengang stellt an den Benutzer die höchsten Anforderungen beim Besteigen. Er bietet den Füßen 2 voneinander getrennte Trittflächen von sehr begrenzter Größe. Der Benutzer muss die Trittfläc...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Die gesetzliche Unfallversi... / 6.4 Sicherheitsbeauftragte

Nach § 22 SGB VII sind in Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten Sicherheitsbeauftragte zu bestellen. Im Gegensatz zur Fachkraft für Arbeitssicherheit ist der Sicherheitsbeauftragte in den Produktionsprozess eingebunden. Er hat den unmittelbaren Kontakt zu den Kollegen und soll dabei helfen, die Arbeitssicherheit bei der täglichen Arbeit in seinem Umfeld umzusetzen. Er be...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Ortsfeste und bewegliche Ra... / Zusammenfassung

Überblick Rampen sind geneigte Teilflächen im Verlauf von Verkehrswegen, die 2 unterschiedlich hohe Verkehrsebenen miteinander verbinden. Sie dienen dem Geh- und dem Fahrverkehr. Rampen werden im gewerblichen, öffentlichen und privaten Bereich häufig eingesetzt. Für den Gehverkehr durch Personen werden z. B. Rampen mit geringen Abmessungen häufig zur bequemen Überwindung kle...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Sicherer Betrieb und Prüfun... / 1 Risiken beim Betrieb von Regalsystemen

Regale unterliegen als Arbeitsmittel den generellen Anforderungen der BetrSichV hinsichtlich Beschaffenheit und sicherem Betrieb. Regalsysteme aus Stahl können folgende Ausführung haben: Palettenregale, Fachbodenregale, Einfahr- und Durchfahrregale, Kragarmregale, Hochregale, Durchlaufregale, Einschubregale, Verschieberegale, Regalbühnen, Umlaufregale (Paternoster = vertikal, Karussell...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Ortsfeste und bewegliche Ra... / 2.2 Anforderungen

Konkrete sicherheitstechnische Anforderungen an Ladebrücken und fahrbare Rampen enthalten die Regeln der Unfallversicherungsträger für Ladebrücken und fahrbare Rampen (DGUV-R 108-006 (bisher BGR 233)). Regelungen für Bau und Ausführung sind darüber hinaus in der europäischen Norm DIN EN 1398: Ladebrücken festgelegt. Nach Abschn. 4.4 DGUV-R 108-006 (bisher BGR 233) muss die Ne...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Die gesetzliche Unfallversi... / 1 Aufgaben

Als letzter Zweig der klassisch gegliederten deutschen Sozialversicherung wurde das Recht der gesetzlichen Unfallversicherung durch das Unfallversicherungs-Einordnungsgesetz (UVEG, BGBl. I S. 1254) mit Wirkung zum 1.1.1997 als Siebtes Buch in das Sozialgesetzbuch (SGB VII) eingeordnet. Nach § 1 SGB VII ist es Aufgabe der Unfallversicherung, mit allen geeigneten Mitteln Arbeit...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Sicherer Betrieb und Prüfun... / Zusammenfassung

Überblick Regalsysteme aus Stahl werden in vielen Unternehmen und Handelsbetrieben eingesetzt. Sie werden häufig mithilfe von Flurförderzeugen be- und entladen, durch die es zu Beschädigungen an tragenden Regalteilen kommen kann. Beschädigungen an tragenden Teilen von Regalen können zum Totalversagen der gesamten Regalkonstruktion führen. Das kann mit erheblichen Unfallgefah...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Schweißen, Schneiden und ve... / 10 Betriebsanweisung und Unterweisung

Zur Reduzierung der Belastung des Schweißers gehört, neben den technischen und organisatorischen Schutzmaßnahmen, auch das individuelle Verhalten des Schweißers. Regelmäßig durchzuführende Unterweisungen, Festlegungen zu grundlegenden Verhaltensweisen in einer Betriebsanweisung sowie Korrektur des Verhaltens der Mitarbeiter untereinander, z. B. zum sachgerechten Anwenden vo...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Sichere Gestaltung von Stei... / 4.2 Ortsveränderliche Absturzsicherungen

Beim Einsatz eines Höhensicherungsgerätes (s. DIN EN 360) als ortsveränderliche Absturzsicherung, kombiniert mit einer an der gleichen Anschlageinrichtung (s. DIN EN 795, z. B. Dreibock) montierten bzw. im Höhensicherungsgerät integrierten Rettungshubeinrichtung (Abb. 10), wird nur ein Gesamtsystem benötigt, um den Absturz zu verhindern und eine hilflose (z. B. ohnmächtige) ...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Sichere Gestaltung von Stei... / 6 Benutzung

Die Benutzung von Steigeisengängen erfolgt je nach Einsatzgebiet durch entsprechend in Nutzung und Rettung qualifizierte Personen, die insbesondere bei Vorhandensein von PSA gegen Absturz in regelmäßigen Abständen hierüber unterwiesen werden müssen. Dazu gehören auch regelmäßig durchgeführte Rettungsübungen. Einzelheiten enthalten z. B. die entsprechenden Schriften der UV-Tr...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Die gesetzliche Unfallversi... / 6.1 Unternehmer und Führungskräfte

Hauptadressat sowohl des staatlichen als auch des berufsgenossenschaftlichen Arbeitsschutzrechts ist der Arbeitgeber bzw. der Unternehmer. Nach § 21 SGB VII ist dieser für die Durchführung der Maßnahmen zur Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren sowie für eine wirksame Erste Hilfe verantwortlich. Diese Regelung wird durch di...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Sichere Gestaltung von Stei... / 4.1 Ortsfeste Absturzsicherungen

Ortsfeste Absturzsicherungen sind fest am Steigeisengang montierte Einrichtungen, die kurz als "Steigschutzeinrichtungen" (bei manchen Herstellern auch als "Fallschutz") bezeichnet werden. Unter dem Begriff "Steigschutzeinrichtungen" werden folgende Systeme subsumiert (s. a. DGUV-R 112-198): Auffangsysteme mit mitlaufendem Auffanggerät einschließlich beweglicher Führung (Seil)...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Die gesetzliche Unfallversi... / 6.6 Unternehmermodell

Unfall- und Gesundheitsrisiken sind in kleineren Betrieben häufig höher als in Großunternehmen. Zudem sind Kleinbetriebe von unfall- oder krankheitsbedingtem Arbeitsausfall besonders stark betroffen. Das Unternehmermodell dient der betriebsärztlichen und sicherheitstechnischen Betreuung und wurde gezielt für Kleinbetriebe entwickelt. Rechtsgrundlage ist ab 1.1.2011 die neue ...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Luftbefeuchtung: Feuchte Lu... / Zusammenfassung

Überblick Trockene Luft ist unangenehm. Die Augen brennen, die Haut beginnt zu jucken, die Schleimhäute trocknen aus. Viel Trinken allein hilft da kaum. Besser und gesünder ist es, für eine angenehme und wohltuende Luftfeuchtigkeit zu sorgen, besonders an Arbeitsplätzen. Denn zu trockene Luft kann Erkrankungen begünstigen. In der Natur sorgen Regen, Nebel oder Schnee sichtbar...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Schweißen, Schneiden und ve... / 9 Arbeitsmedizinische Vorsorge

Die Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) schreibt für Schweißrauche, also beim Schweißen und Schneiden eine Pflichtvorsorge bei einer Überschreitung der Schweißrauchkonzentration von 3 mg/m3 und eine Angebotsvorsorge bei der Einhaltung der 3 mg/m3 vor. Wichtig Luftgrenzwert für alveolengängigen Staub (A-Fraktion) Entsprechend der TRGS 900 "Luftgrenzwerte" gi...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Schweißen, Schneiden und ve... / 7 Atemschutzgeräte

Der Einsatz von Atemschutzgeräten darf nur dann erfolgen, wenn sichergestellt wurde, dass alle organisatorischen und technischen Schutzmaßnahmen erschöpft sind. Die GefStoffV fordert das Tragen von Persönlichen Schutzausrüstungen unter bestimmten Randbedingungen. Bei bestimmten Verfahrens-/Werkstoff-Kombinationen, wie z. B. MIG-Schweißen von Aluminium-Werkstoffen, ist erfahrun...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Die gesetzliche Unfallversi... / 6.3 Arbeitsmedizinische Vorsorge

Durch die arbeitsmedizinische Vorsorge sollen die Versicherten über die Gesundheitsrisiken aufgeklärt und beraten werden. Ziel ist es, Beeinträchtigungen der Gesundheit zu verhindern oder frühzeitig zu erkennen. Darüber hinaus sollen aus der Erkenntnis über Ursachen arbeitsbedingter Erkrankungen auch Verbesserungen der Arbeitsbedingungen abgeleitet werden. Im Falle eines Ber...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Sichere Gestaltung von Stei... / 1 Einsatzbereiche

Steigeisengänge werden hauptsächlich in Schächten bzw. Bauwerken der Wasserwirtschaft verwendet. Sie kommen i. d. R. dann zum Einsatz, wenn der Einbau von Treppen betrieblich nicht möglich oder wegen geringer Unfallgefahr nicht erforderlich ist. Nicht möglich ist z. B. der Einbau von Treppen an schlanken, turmartigen und in engen unter Tage liegenden baulichen Anlagen wie Sc...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Schweißen, Schneiden und ve... / 8 Wirksamkeitsüberprüfung

Die Wirksamkeit der getroffenen Schutzmaßnahmen muss entsprechend Abschn. 5 TRGS 528 überprüft werden (vgl. Tab. 1). Dementsprechend sind technische Schutzmaßnahmen regelmäßig, mind. jährlich, auf ihre ausreichende Funktion und Wirksamkeit zu überprüfen (z. B. Lüftungs- und Absaugeinrichtungen). Bei Schadstoffen, für die in der TRGS 900 ein Arbeitsplatzgrenzwert (AGW) aufgest...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Sichere Gestaltung von Stei... / 3 Montage

Steigeisen müssen so angeordnet und eingebaut sein, dass sie sicher begangen werden können. Dazu gehören: Typ: Verwendung der geeigneten Steigeisen nur eines Typs im gesamten Steigeisengang. Befestigung: Zuverlässige Befestigung nach den Angaben des Herstellers. Senkrechte Abstände: Einhalten des stets gleichen Abstandes (a) zwischen den Steigeisen. Bei Verwendung von Schachtri...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Sichere Gestaltung von Stei... / 5 Haltevorrichtungen

Im Unterschied zu Haltevorrichtungen an Steigleitern, die i. d. R. durch die über die Austrittsstelle weitergeführten Steigleiterholme gebildet werden, besteht die Haltevorrichtung für Steigeisengänge aus separaten Bauteilen in Form eines Halterohres oder -bügels und jeweils einem Befestigungselement (z. B. Einsteckhülse). Entsprechend der Durchführungsanweisung zu § 5 Abs. 1...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Luftbefeuchtung: Feuchte Lu... / 2 Gesundheitliche Beeinträchtigungen

Zu geringe Luftfeuchte kann dazu führen, dass man sich unwohl fühlt, die Schleimhäute im Bereich der Augen und Atemwege austrocknen, die Augen brennen oder sich entzünden, die Augenlider anschwellen, eine Bindehautreizung entsteht, die Lichtempfindlichkeit zunimmt, die Augenoberfläche mit zu wenig Tränenflüssigkeit benetzt wird, die Selbstreinigungsfunktion und Barrierefunktion gege...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Die gesetzliche Unfallversi... / 8 Literaturtipps und Internetlinks

Siebtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VII) Gesetzliche Unfallversicherung Bereiter-Hahn/Mertens: Kommentar zum SGB VII, 5. Aufl. 2014 Zur Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA): 84. Arbeits- und Sozialministerkonferenz am 15./16.11.2007 Berlin: Beschluss zur GDA Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung: www.dgnv.de Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik ...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Sicherer Betrieb und Prüfun... / 3 Sicherer Betrieb von Regalsystemen aus Stahl

Aus der DIN EN 15635 ergeben sich Verpflichtungen für Betreiber von Regalsystemen aus Stahl. Der Aufbau und die Montage von Regalsystemen aus Stahl dürfen nur nach den Vorgaben des Herstellers ausgeführt werden. Achtung Fachfirma beauftragen Aus Haftungs- und Gewährleistungsgründen sollten der Aufbau bzw. die Montage stets durch den Hersteller des Regalsystems oder durch eine F...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Die gesetzliche Unfallversi... / 6.2 Betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung

Artikel 7 der Europäischen Rahmenrichtlinie zum Arbeitsschutz (RL 89/391/EWG) wird in Deutschland durch das "Gesetz über Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit" (ASiG) umgesetzt. Die UV-Träger konkretisieren durch Unfallverhütungsvorschriften die Umsetzung des ASiG, insbesondere hinsichtlich der erforderlichen Fachkunde von Betriebsä...mehr

Lexikonbeitrag aus Arbeitsschutz Office
Abbrucharbeiten / Zusammenfassung

Begriff Abbrucharbeiten sind Arbeiten zur Beseitigung von baulichen Anlagen, einschließlich der dafür notwendigen vorbereitenden und abschließenden Arbeiten. Zu den vorbereitenden und abschließenden Arbeiten zählen Tätigkeiten zur Baustelleneinrichtung und -räumung (Aufstellung/Abbau von Großgeräten, Bauwagen und Containern, Verkehrsflächen und Transportwegen, Lagerflächen, ...mehr

Lexikonbeitrag aus Arbeitsschutz Office
Elektrosmog / 2.2 HF-Bereich

Im HF-Bereich ist die Risikoanalyse weiterhin Gegenstand auch der seriösen Forschung. Es geht v. a. um die noch nicht hinreichend geklärten Gesundheitsrisiken durch HF-Felder unterhalb der Auslöseschwelle thermischer Effekte. Dabei handelt es sich um allgemeine Gesundheitsbelastungen wie Schlaf-, Konzentrations- und andere Hirnfunktionsstörungen, aber auch um Krebserkrankung...mehr

Lexikonbeitrag aus Arbeitsschutz Office
Abbrucharbeiten / 2.2 Abbruchplanung des Abbruchunternehmers

Auf Basis der Abbruchgenehmigung und der sonstigen maßgeblichen Unterlagen aus der Untersuchung des Abbruchobjektes trifft der Abbruchunternehmer seine Vorbereitungen. Hierzu ist ggf. eine ergänzende Untersuchung des baulichen Zustandes erforderlich. Mit den vorliegenden Informationen wählt der Arbeitgeber die Abbruchtechnologien und -methoden (s. Abschn. 3) sowie die dazu n...mehr

Lexikonbeitrag aus Haufe Compliance Office Online
Aushangpflichten / 2 Welche Vorschriften sind aushangpflichtig?

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) Arbeitszeitgesetz (ArbZG) Arbeitsgerichtsgesetz (ArbGG; Auszug) Bürgerliches Gesetzbuch (BGB; nur arbeitsrechtliche Vorschriften) Druckluftverordnung (nur in Betrieben, die dem Schutzbereich unterfallen) Heimarbeitsgesetz (nur in Betrieben, die dem Schutzbereich unterfallen) Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) Jugendarbeitsschutzuntersuchu...mehr