Dienstwagen, 1-%-Regelung / 1.2.5 25-%-Ansatz des Bruttolistenpreises ab 2020

Eine weitere Vergünstigung ergibt sich für Fahrzeuge ohne CO2-Ausstoß. Hierunter fallen alle reinen Elektrofahrzeuge. Für Elektrofahrzeuge mit einem Bruttolistenpreis bis 60.000 EUR im Zeitpunkt der Neuzulassung,[1] darf die Bemessungsgrundlage für die Berechnung des geldwerten Vorteils um 75 % gekürzt werden. Im Ergebnis führt dies zu einer Absenkung der 1-%-Regelung auf 0,25 % für die Besteuerung von Elektro-Dienstwagen. Die auf 25 % ermäßigte Dienstwagenbesteuerung ist auf Elektrofahrzeuge anzuwenden, die dem Arbeitnehmer ab 1.1.2020 als Dienstwagen überlassen werden. Um Nachteile für Fahrzeuge ohne CO2-Emission zu vermeiden, die bereits 2019 angeschafft worden sind, wird die Dienstwagenbesteuerung ab 2020 ebenfalls auf 25 % des Bruttolistenpreises im Zeitpunkt der Erstzulassung ermäßigt.

 
Praxis-Beispiel

"0,25-%-Methode" für Elektro-Dienstwagen ab 2020

Der Arbeitnehmer erhält ab Juni 2019 einen neu angeschafften Elektro-Dienstwagen, der ihm auch zur privaten Nutzung zur Verfügung steht. Der Bruttolistenpreis im Zeitpunkt der Erstzulassung hat 38.000 EUR betragen. Der geldwerte Vorteil wird nach der 1-%-Regelung ermittelt. Die Entfernung zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte beträgt 20 km.

Ergebnis: Der geldwerte Vorteil für das Jahr 2019 berechnete sich wie folgt:

 
Bemessungsgrundlage: 50 % des Bruttolistenpreises von 38.000 EUR 19.000 EUR
Geldwerter Vorteil Privatnutzung: 1 % x 19.000 EUR 190 EUR
Geldwerter Vorteil Fahrten Wohnung – 1. Tätigkeitsstätte:
0,03 % aus 19.000 EUR x 20 km 114 EUR
Geldwerter Vorteil ab Juni 2019 304 EUR

Für Lohnzahlungszeiträume ab 1.1.2020 verringert sich der geldwerte Vorteil "Dienstwagen" erneut. Das Elektrofahrzeug erfüllt die 3 Voraussetzungen für den Ansatz des Bruttolistenpreises mit 25 %:

  • Anschaffung ab 2019,
  • Bruttolistenpreis bis 60.000 EUR und
  • kein CO2-Ausstoß.

Nach der 1-%-Methode berechnet sich der Sachbezug "E-Dienstwagen" mit einem ermäßigten Bruttolistenpreis von 9.500 EUR. Der monatliche geldwerte Vorteil berechnet sich wie folgt:

 
Bemessungsgrundlage: 25 % des Bruttolistenpreises von 38.000 EUR 9.500 EUR
Geldwerter Vorteil Privatnutzung: 1 % x 9.500 EUR 95 EUR

Geldwerter Vorteil Fahrten Wohnung – 1. Tätigkeitsstätte:

0,03 % x 9.500 EUR x 20 km
57 EUR
Geldwerter Vorteil ab 2021 152 EUR

Der lohnsteuerpflichtige Sachbezug halbiert sich damit nochmals gegenüber dem Vorjahr 2019.

[1] Die durch das Gesetz zur weiteren Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften für den Bruttolistenpreis festgelegte Obergrenze von 40.000 EUR ist durch das Zweite Corona-Steuerhilfegesetz um 20.000 EUR angehoben worden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge