Compliance-Management: Bede... / 2.3.5 Zentrale oder dezentrale Compliance-Organisation?

In größeren Unternehmen wird häufig die Frage gestellt: Soll die Compliance-Funktion zentral oder dezentral aufgestellt sein? Unsere Antwort: dezentral, mit den erforderlichen zentralen Elementen.

Zentral, weil für ein erfolgreiches Compliance-Management unternehmenseinheitliche Vorgaben notwendig sind. Zentral, weil der Compliance-Beauftragte oder die Geschäftsleitung im Krisenfall auf lokale Missstände schnell reagieren können sollten.

Dezentral, um die Unterstützung der vor Ort Verantwortlichen gewinnen zu können. Das Wort vom "Durchregieren" dürfte, was Rechtskonformität und Redlichkeit angeht, allenfalls für kleinere eigentümergeführte Unternehmen Gültigkeit haben. Dezentral auch, weil die Verantwortung letztlich bei den Führungskräften und Mitarbeitern "vor Ort" liegen muss.

Das hier vorgeschlagene Aufbau- und Ablaufmodell für ein Compliance-Management-System geht von einer Kombination zentraler und dezentraler Elemente aus. Die zentrale Compliance-Funktion soll im Unternehmen die lokal Verantwortlichen unterstützen und notfalls mit direktem Zugriff auf die Geschäftsleitung für "Ordnung sorgen" können, darf aber die Verantwortung der Führungskräfte vor Ort nicht ersetzen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge