Rz. 65

Abmahnschreiben des Anwalts des Vermieters wegen unbefugter Gebrauchsüberlassung

 
 
Rechtsanwalt (Kanzleianschrift)
(Datum)

Frau/Herrn

(Vor- und Zuname/n des Mieters/der Mieter)

(Straße, Postleitzahl, Ort)

Sehr geehrte(r) Frau/Herr …,

hiermit zeige ich an, dass ich Herrn/Frau … vertrete, von dem/der Sie mit Mietvertrag vom … die Wohnung im Erdgeschoss/Obergeschoss Mitte/rechts/links des Vorderhauses/Hinterhauses/Seitenflügels/Quergebäude/Gartenhauses …straße in … gemietet haben.

Wie mein Mandant/meine Mandantin feststellen musste, haben Sie in die … Wohnung … seit dem … eine (mehrere) weitere Person(en) aufgenommen, ohne meine Einwilligung dazu zu haben. Diese Person(en) wird (werden) wie folgt beschrieben:

  1. Person: Etwa … Jahre alt, männlich/weiblich, lange/kurze Haare der Farbe …, …
  2. Person: …

Diese Person(en) ist (sind) an folgenden Tagen zu folgenden Uhrzeiten im Haus/in Ihrer Wohnung beobachtet worden: …

Namens und in beigefügter Vollmacht meines Mandanten fordere ich Sie auf, die unerlaubte Gebrauchsüberlassung an diese Person(en) binnen 14 Tagen zu beenden. Falls Sie dennoch die unerlaubte Gebrauchsüberlassung fortsetzen, sähe mein Mandant sich gezwungen, das mit Ihnen bestehende Mietverhältnis fristlos, hilfsweise fristgemäß zu kündigen.

Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift)

Vollmacht anbei

 

Rz. 66

Abmahnschreiben des Anwalts des Vermieters wegen Verstößen gegen die Hausordnung

 
 
 
Rechtsanwalt (Kanzleianschrift)
(Datum)

Frau/Herrn

(Vor- und Zuname/n des Mieters/der Mieter)

(Straße, Postleitzahl, Ort)

Sehr geehrte(r) Frau/Herr …,

hiermit zeige ich an, dass ich Herrn/Frau … vertrete, von dem/der Sie mit Mietvertrag vom … die Wohnung im Erdgeschoss/Obergeschoss Mitte/rechts/links des Vorderhauses/Seitenflügels/Quergebäudes/Gartenhauses …straße in … gemietet haben.

Wie mein Mandant feststellen musste, haben Sie gegen die Hausordnung, die Bestandteil des mit Ihnen geschlossenen Mietvertrags … ist, wiederholt wie folgt verstoßen:

Entgegen § … der Hausordnung haben Sie am … um … Uhr

(Beschreibung des Vertragsverstoßes)

Wegen des wiederholten Verstoßes gegen die vorbezeichneten Bestimmungen der Hausordnung mahne ich Sie namens und in beigefügter Vollmacht meines Mandanten/meiner Mandantin hiermit nachdrücklich ab und fordere Sie auf, die Verstöße zu unterlassen. Sollten Sie weiterhin gegen die Hausordnung verstoßen, sähe sich mein Mandant/meine Mandantin zur fristlosen, hilfsweise fristgemäßen Kündigung des Mietverhältnisses gezwungen.

Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift)

Vollmacht anbei

 

Rz. 67

Kündigung des Anwalts des Vermieters wegen Vertragsverstößen

 
 
 
Rechtsanwalt (Kanzleianschrift)
(Datum)

Frau/Herrn

(Vor- und Zuname/n des Mieters/der Mieter)

(Straße, Postleitzahl, Ort)

Sehr geehrte(r) Frau/Herr …,

hiermit kündige ich namens und in Vollmacht Ihres Vermieters, meines Mandanten … das durch den Mietvertrag vom … über die Wohnung im … (Lage der Wohnung) im Hause … zustande gekommene Mietverhältnis fristlos, hilfsweise fristgemäß.

Die Kündigung wird darauf gestützt, dass Sie trotz Abmahnung

  1. die Wohnung an die in meinem Abmahnschreiben vom … aufgeführten Personen weiterhin überlassen haben. Diese Personen sind an folgenden Tagen zu folgenden Uhrzeiten in der vorbezeichneten Wohnung/in dem vorbezeichneten Haus gesehen worden:

    Datum … Uhrzeit …

    Datum … Uhrzeit …

  2. wiederholt gegen die in meinem Abmahnschreiben vom … bezeichneten Bestimmungen verstoßen haben, indem Sie

    (Schilderung der Vertragsverstöße)

Rechtsgrundlage der fristlosen Kündigung ist § 543 BGB. Die fristgemäße Kündigung wird auf § 573 Abs. 2 Nr. 1 BGB gestützt.

Ich fordere Sie auf, die vorbezeichnete Wohnung unverzüglich zu räumen und an mich herauszugeben. Um die ordnungsgemäße Wohnungsübergabe sicherzustellen, schlage ich Ihnen den …, … Uhr für eine Wohnungsbegehung mit Protokollierung des Wohnungszustands vor. Sollten Sie diesen Termin nicht einhalten können, erbitte ich Ihren Anruf unter der oben angegebenen Telefonnummer zwecks neuer Terminvereinbarung. Bereits jetzt widerspreche ich namens meines Mandanten ausdrücklich einer Fortsetzung des Mietverhältnisses; dieses wird auch dann nicht verlängert, wenn Sie den Gebrauch der Mietsache fortsetzen.

Vorsorglich weise ich Sie darauf hin, dass bei einer verspäteten Rückgabe eine Nutzungsentschädigung zumindest in Höhe der bisherigen Miete zuzüglich der gesetzlich zulässigen Mieterhöhungen und Umlagenerhöhungen verlangt werden kann; falls die ortsübliche Vergleichsmiete höher als die bisher vereinbarte Miete ist, kann der Unterschiedsbetrag zwischen der vereinbarten und der ortsüblichen Vergleichsmiete verlangt werden.

Ferner weise ich Sie ausdrücklich darauf hin, dass alle bei Vertragsschluss überlassenen Schlüssel der Wohnung, einschließlich Zimmertürschlüssel sowie Haustür-, Briefkasten-, Keller- und Sicherungskastenschlüssel sowie etwaige Ersatzschlüssel, an mich persönlich zurückgegeben werden müssen und die Wohnung vollständig geräumt von Ihren Einrichtungsgegenständen und Einbauten zurückgegeben...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge