Wo die Probleme sind:

  • Das richtige Konto
  • Nachträgliche Gewährung
  • Preisnachlass
  • Umsatzsteuer

1 So kontieren Sie richtig!

 
Praxis-Wegweiser "Das richtige Konto"
Kontenbezeichnung SKR 03 SKR 04 Eigener Kontenplan Bilanz/GuV
Erhaltene Boni 19 % Vorsteuer 3760 5760   Aufwendungen für Roh-, Hilfs und Betriebsstoffe und über bezogene Waren
Erhaltene Boni 7 % Vorsteuer 3750 5750   Aufwendungen für Roh-, Hilfs und Betriebsstoffe und über bezogene Waren

So kontieren Sie richtig!

Zunächst ist der volle Rechnungsbetrag auf das Konto "Wareneingang 19 % Vorsteuer" 3400 (SKR 03) bzw. 5400 (SKR 04) zu buchen. Gegenkonto ist das betreffende Kreditotenkonto.

 

Buchungssatz:

Wareneingang 19 % Vorsteuer

an Kreditoren

Der Bonus wird brutto auf das Konto "Erhaltene Boni 19 % Vorsteuer" 3760 (SKR 03) bzw. 5760 (SKR 04) oder auf das Konto "Erhaltenen Boni 7 % Vorsteuer" 3750 (SKR 03) bzw. 5750 (SKR 04) gebucht. Die Gegenbuchung erfolgt auf das Kreditorenkonto.

Buchungssatz:

Kreditorenkonto

an Erhaltene Boni

2 Praxis-Beispiel für Ihre Buchhaltung: Lieferantenbonus

Unternehmer Hans Groß kauft Rohstoffe für 10.000 EUR zzgl. 1.900 EUR USt auf Ziel. Sein Lieferant Fa. Müller (Kreditorenkonto 88501) gewährt ihm einen Mengenbonus von 10 %.

Buchungsvorschlag:

1. Wareneingang

 
Konto SKR 03/04 Soll Kontenbezeichnung Betrag Konto SKR 03/04 Haben Kontenbezeichnung Betrag
3400/5400 Wareneingang 19 % Vorsteuer 11.900 88501/88501 Fa. Müller 11.900

2. Bonuserteilung

 
Konto SKR 03/04 Soll Kontenbezeichnung Betrag Konto SKR 03/04 Haben Kontenbezeichnung Betrag
88501/88501 Fa. Müller 1.190 3760/5760 Erhaltene Boni 19 % Vorsteuer 1.190
 

Praxis-Tipp für DATEV-Anwender:

Die Vorsteuer wird automatische gebucht

Die Konten 3400/5400 sowie 3760/5760 sind Automatikkonten, die die Vorsteuer automatisch berücksichtigen

3 Boni werden rückwirkend gewährt

Im Unterschied zum Skonto wird der Bonus rückwirkend gewährt. Üblich ist eine halbjährliche oder jährliche Gewährung.

Boni mindern die Anschaffungskosten der betreffenden Waren. Außerdem stellen Boni eine Minderung der umsatzsteuerlichen Bemessungsgrundlage dar. Deshalb sollte darauf geachtet werden, dass der Lieferant einen Beleg erteilt, aus dem ersichtlich ist, wie sich die Änderung der Entgelte verteilt.

4 Abschluss des Kontos "Erhaltene Boni"

Boni werden zumeist verrechnet und nicht bar ausbezahlt. Der Abschluss des Kontos "erhaltene Boni" erfolgt über das Konto "Wareneingang". Erhaltene Boni haben eine Minderung der Anschaffungskosten des Wareneingangs zur Folge.

 
Praxis-Beispiel

Lieferantenbonus am Jahresende

Buchungsvorschlag:

 
Konto SKR 03/04 Soll Kontenbezeichnung Betrag Konto SKR 03/04 Haben Kontenbezeichnung Betrag
88501/88501 Fa. Müller 1.190 3760/3400 Erhaltene Boni 19 % Vorsteuer 1.190
3760/5760 Erhaltene Boni 19 % Vorsteuer 1.190 3400/5400 Wareneingang 19 % Vorsteuer 1.190

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr?


Meistgelesene beiträge