Fachbeiträge & Kommentare zu Solarenergie

Lexikonbeitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kompaktübersicht: Steuerges... / Solarenergie

mehr

Lexikonbeitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kompaktübersicht: Steuerges... / Energiesteuer

mehr

Kommentar aus TVöD Office Professional
Sauer, SGB II § 20 Regelbed... / 2.2.2 Einpersonenhaushalte

Rz. 82 Die Abgrenzung der Bedarfsstufen für die Zeit ab 2017 durch das RBEG 2017 beruht nicht mehr auf einer Unterscheidung danach, ob Erwachsene allein oder in einer Konstellation von mehreren Personen in einer Wohnung leben. Es ist nicht mehr entscheidend, ob in einer Wohnung mehrere Haushalte bestehen können oder nicht. Rz. 83 Das BVerfG habe die Festlegung einer abweichen...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Steuerstundungsmodelle: Zuw... / 2.1 Allgemeines

Durch das Gesetz zur Beschränkung der Verlustverrechnung im Zusammenhang mit Steuerstundungsmodellen vom 22.12.2005[1] wurde § 15b EStG geschaffen, der § 2b EStG vollständig ersetzt. § 15b EStG zielt in erster Linie auf geschlossene Fonds in der Rechtsform einer Personengesellschaft (meist GmbH & Co. KG) ab. Typische Beispiele sind Medienfonds, Wertpapierhandelsfonds, geschlo...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
Modernisierung (Miete) / 1.1.2 Begriff der Energieeinsparung

Endenergie wird gespart durch Verringerung der Nutzenergie (Optimierung der vorhandenen Heizanlage, Erneuerung der Anlage), durch Verminderung der Energieverluste (Maßnahmen zur Verbesserung der energetischen Gebäudebeschaffenheit, Wärmedämmung, Isolierung freiliegender Rohre, Fensteraustausch, Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung), durch den Einsatz kostengünstiger Energien ...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 4.2.1 Begünstigte Tätigkeiten

Tz. 19 Stand: EL 98 – ET: 02/2020 Nach § 8 Abs 7 S 1 Nr 1 KStG sind die Rechtsfolgen der vGA iSd § 8 Abs 3 S 2 KStG bei BgA iSd § 4 KStG nicht bereits deshalb zu ziehen, weil sie ein Dauerverlustgeschäft ausüben. Ein Dauerverlustgeschäft iSd § 8 Abs 7 S 2 KStG setzt eine Vermögensminderung oder verhinderte Vermögensmehrung voraus, die den Tatbestand einer vGA erfüllt. Insowei...mehr

Lexikonbeitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kostenartenrechnung / 5 Welche sind die wichtigsten Kostenarten?

Die hauptsächlich in der Kostenartenrechnung verwendete Gliederung ist die nach den verbrauchten Faktoren. Hier finden sich wichtige Kostenarten wie die Material- und die Personalkosten. In vielen Unternehmen spielen auch die Energiekosten eine wichtige Rolle. Immer bedeutender werden die Kosten für die Kommunikation. Hier einige Beispiele. Personalkosten Die Personalkosten um...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Investieren in Indien: Eige... / 5 Chancen und Risiken in Indien

Im Folgenden werden die Chancen und Risiken einer M&A-Aktivität in Indien für den Investor überblicksartig nach PESTEL dargestellt. PESTEL ist ein Akronym und steht für die englischen Anfangsbuchstaben der Einflussfaktoren Politik (politics), Wirtschaft (economics), sozio-kulturell (social), Technologie (technological), Ökologie (ecological) und Recht (legal).mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Green Controlling / 2.2.2 Ökologische Nachhaltigkeitsziele im betrieblichen Zielsystem

Ökologische Nachhaltigkeitsziele im gesamtwirtschaftlichen Kontext von Unternehmen Auch in einem nachhaltig orientierten Unternehmen wird der ökonomische Erfolg als Unternehmenszweck und damit oberste Zielsetzung definiert. Dies liegt darin begründet, dass Unternehmen grundsätzlich einen langfristigen Unternehmenserhalt anstreben sollten. Unter Wettbewerbsbedingungen gefährde...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Frotscher/Drüen, GewStG § 2... / 3.3.2 Ausschließlicher Betrieb von Windenergie- und Solaranlagen

Rz. 31 § 29 Abs. 1 Nr. 2 GewStG gilt nur für Unternehmen, die ausschließlich Anlagen zur Erzeugung von Strom und anderen Energieträgern sowie von Wärme aus Windenergie oder solarer Strahlungsenergie betreiben. Nach dem Wortlaut der Regelung wäre der Betrieb von Windenergie- und solaren Strahlungsenergieanlagen erforderlich, nach deren Sinn und Zweck genügt aber die Energieer...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Frotscher/Drüen, GewStG § 2... / 1 Rechtsentwicklung

Rz. 1 Die Zerlegung erfolgt im Regelfall nach den Lohnsummen in den Betriebsstätten.[1] Besondere Vorschriften für die Zerlegung gelten bei Anlagen zur Erzeugung von Wind- und Solarenergie.[2] Der Gesetzgeber hat § 29 GewStG durch Gesetz v. 1.12.1936[3] in das GewStG eingefügt. Seit dem GewStG i. d. F. der Bekanntmachung v. 15.10.2002[4] kam es zu folgenden Änderungen: Durch ...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Frotscher/Drüen, GewStG § 2... / 2 Inhalt und Zweck der Vorschrift

Rz. 2 Das GewStG kennt verschiedene Zerlegungsmaßstäbe. Den Regelmaßstab enthält § 29 Abs. 1 Nr. 1 GewStG. Er richtet sich ausschließlich nach den Lohnsummen in den Betriebsstätten. Daneben bestehen besondere Vorschriften für die Zerlegung des GewSt-Messbetrags nach § 29 Abs. 1 Nr. 2 GewStG für Anlagen zur Erzeugung von Wind- bzw. Solarenergie, nach § 30 GewStG für mehrgemeind...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
EnEV 2014 – Umsetzung bauli... / 1.4 Thermische Solaranlagen

Bei thermischen Solaranlagen wird die Energie der Sonnenstrahlung mittels Kollektoren aufgefangen und über einen Kreislauf in einen Speicher transportiert; es stehen Flach- oder Röhrenkollektoren zur Verfügung. Beide Varianten haben ihre Vorteile, wobei Flachkollektoren preislich deutlich günstiger sind und sich ihre Anschaffung und Nachrüstung deshalb auch erheblich schnelle...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
Heizkostenverordnung zum 1.... / 6 Verfahren zur Ermittlung der Warmwasserkosten geändert (§ 9 Abs. 2 HeizkostenV ergänzt)

§ 9 HeizkostenV regelt die Verteilung der Kosten der Versorgung mit Wärme und Warmwasser bei verbundenen Anlagen. Infolge der zunehmenden Verbesserung der Gebäudehülle (Wärmeschutz der Fassade, Isolierfenster) hat sich der Anteil des Energiebedarfs für die Erzeugung von Warmwasser gegenüber dem Anteil des Energiebedarfs für die Wärmeversorgung erhöht. Deshalb werden die Rege...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
ZAP 18/2020, Die Auswirkung... / II. Aktueller gesetzlicher Sachstand bei der Umsetzung von Klimaschutz und Energiewende in Immobilien

Das Bundesklimaschutzgesetz, das die allgemeinen Ziele der Energiewende innerhalb der Anstrengungen zum Klimaschutz vorgibt und die Rahmenbedingungen zur Umsetzung des beschlossenen Klimapakets 2030 ressortübergreifend formuliert, ist bereits in Kraft getreten; ebenso die Grundregeln zur steuerlichen Umsetzung (Gesetz zur Einführung eines Bundes-Klimaschutzgesetzes und zur Ä...mehr