Fachbeiträge & Kommentare zu Portfoliomanagement

Beitrag aus Finance Office Professional
Objectives and Key Results ... / 1.2 OKRs ermöglichen agile Führung

Die OKRs stellen eine Abkehr vom Glauben an die absolute Planbarkeit dar. Anstelle einer detaillierten Planung von Kostenstellen und Kostenarten und dem monetären "Ausplanen" von Maßnahmen im Budget beschränken sich die OKRs auf wenige qualitative Ziele und das Nachverfolgen über Key Results. Sowohl Objectives wie Key Results werden in kurzen Zyklen immer wieder angepasst. D...mehr

Kommentar aus Haufe Finance Office Premium
Schwarz/Widmann/Radeisen, U... / 14 Gesamtübersicht über Leistungen im Wertpapier- und Depotgeschäft

mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Aufgaben und Organisation d... / 3.2 Unternehmensspezifische Aufgaben und Entwicklungsstufen

Die angesprochenen grundsätzlichen Aufgaben des Finanzmanagements erfahren spezifische Konkretisierungen, die durch die Größe und Struktur des Unternehmens, seine Branche sowie durch die geografische Ausdehnung seines Geschäfts bedingt sind. Beispiele hierfür sind: Internationales Finanzmanagement, Finanzmanagement im Konzern, Währungsmanagement im Auslandsgeschäft, Übernahme vo...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Cloud Computing: Was IT-Con... / 3.2 IT-Portfoliomanagement

Portfoliomanagement ist die systematische und nachvollziehbare Festlegung der innerhalb eines Planungszeitraums zu realisierenden Vorhaben zur Unterstützung der Unternehmensziele unter Beachtung unternehmensabhängig festgelegter Kriterien wie Wirtschaftlichkeit, Beitrag zur Unternehmens- oder IT-Strategie, Realisierungswahrscheinlichkeit, Dringlichkeit, Realisierungsrisiko u. a. D...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Cloud Computing: Was IT-Con... / 1 Vom Rechenzentrum zur Cloud

Vor mehreren Jahrzehnten war die Art und Weise der Bereitstellung von IT-Leistungen noch überschaubar komplex. Viele Unternehmen hatten eine eigene IT-Abteilung mit integriertem Rechenzentrum (Data Center). Die für das Unternehmen wichtigen Anwendungen wurden von überwiegend eigenem IT-Personal entwickelt und betreut oder als Standardsoftware gekauft und betrieben. Die hierd...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Cloud Computing: Was IT-Con... / 3.5 Wirtschaftlichkeitsanalysen

Gefahr durch Schatten-IT Wirtschaftlichkeitsanalysen werden vom IT-Controlling für IT-Maßnahmen zu verschiedenen Zeitpunkten erstellt, z. B. im Rahmen der Projektgenehmigung, als mitlaufende Nachkalkulation (Earned-Value-Analyse) oder als Projektnutzen-Inkasso nach Abschluss des Projekts. Cloud-Anwendungen, die direkt durch die Fachbereiche (s. "Schatten-IT") beauftragt werd...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
End-to-End M&A-Prozessdesig... / 1 Basismodell des End-to-End Prozessdesigns als Referenzrahmen

Technologische Disruptionen und digitale Geschäftsmodell-Innovationen stellen den M&A-Prozess vor eine Vielzahl neuartiger Herausforderungen: Der Käufer muss sein Ökosystem und die strategischen Optionen "weiter denken", in der Unternehmensbewertung die höhere Variabilität und Dynamik der Cashflows digitaler Geschäftsmodelle, die am Beginn ihres Lebenszyklus stehen, berücksich...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Energiecontrolling als Best... / 2.1.1 Beschaffungsmodelle

Die Energiepreise unterliegen teilweise sehr starken Schwankungen. Das Beispiel des Strompreises Phelix-Base Year Future 2013 verdeutlicht diese Entwicklung (vgl. Abb. 2). Die starken Schwankungen, auch Volatilitäten genannt, führen oftmals zu erheblichen Beschaffungsrisiken. Abb. 2: Marktpreisentwicklung am Beispiel des Strompreises Phelix-Base Year Future 2013 Jedes Unterneh...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Balanced Scorecard als ganz... / 1.3 Key Performance Indicators und F&E-Entscheidungsebenen

Datenbasiert, beeinflussbar und entscheidungsrelevant Ein F&E-Kennzahlensystem bietet eine datenbasierte, analytische Grundlage für die Entscheidungsfindung und Steuerung von F&E-Projekten im Rahmen eines F&E-Controllings bzw. F&E-Portfoliomanagements. Wesentliches Ziel eines F&E-Kennzahlensystems ist die Fokussierung auf die beinflussbaren, strategie- und folglich entscheid...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Balanced Scorecard als ganz... / 1.1 Bedeutung von F&E im Unternehmen

F&E leistet Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit Investitionen in Forschung und Entwicklung (F&E) sind wichtige Bausteine im Unternehmen, die sich im Wesentlichen durch 2 Aspekte kennzeichnen: Erstens dient F&E der Erhaltung und dem Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit der am Markt befindlichen Produkte. Zweitens umfassen die F&E-Aufwendungen auch Investitionen in die Zukunftsforschun...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Balanced Scorecard als ganz... / 6 Fazit und Ausblick

Der Kernpunkt eines F&E-Kennzahlensystems ist die Steuerung von F&E-Aktivitäten auf verschiedenen Entscheidungsebenen vom Einzelprojekt, zum Multiprojekt- bis zum Portfoliomanagement. Folglich ergibt sich eine Fokussierung auf beeinflussbare und strategie-/ entscheidungsrelevante Kennzahlen. Eine reine Betrachtung finanzieller Kennzahlen ist aus Steuerungsgesichtspunkten unzu...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Balanced Scorecard als ganz... / 1.2 Kernfragen an ein F&E-Kennzahlensystem

Schöpferische Tätigkeit für neue Anwendungen F&E wird als schöpferische Tätigkeit definiert, die auf systematische Weise und mit wissenschaftlichen Methoden durchgeführt wird. Ziele von F&E sind, Wissen zu mehren sowie neue Anwendungen für Wissen zu erarbeiten. Aus Unternehmenssicht ist dabei die Monetarisierung der F&E durch den Verkauf von Produkten maßgeblich. Hierbei ist ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Konzerncontrolling: Aufgabe... / 3.1 Orientierung an Konzernzielen

Orientierung der Aufgaben am Führungsverständnis Die Aufgaben und die Funktionen des Konzerncontrollings orientieren sich primär an den Erfolgszielen des Konzerns, deren unterschiedliche Zielsetzung zu einer veränderten Schwerpunktsetzung innerhalb der Abteilung führt. Ist das primäre Ziel eines Konzerns eher an monetäre Kriterien geknüpft – hierzu zählen z. B. das Erreichen e...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Konzerncontrolling: Aufgabe... / 6 Literaturhinweise

Alfs, Strategisches Portfoliomanagement als Aufgabenfeld des Konzern-Controllings – Risiko- und erfolgsorientierte Evaluierung der Kapitalallokation im Kontext der Corporate Strategy, 2015. Behringer, Konzerncontrolling, 2. Aufl., 2014. Jung, Controlling, 4. Aufl., 2011. Horváth/Gleich/Seiter, Controlling, 13. Aufl., 2015. Kaminski/Strunk, Steuern in der interationalen Unternehm...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Konzerncontrolling: Aufgabe... / 2.2 Management-Holding

Eine Management-Holding greift intensiver in die Geschäftsentwicklung der Tochtergesellschaften ein, indem sie starken Einfluss auf das strategische Controlling nimmt. Der Zugriff auf das strategische Controlling – z. B. mittels einer Balanced Scorecard oder Strategy Map – ermöglicht es, einheitliche Ziele für den Konzern zu definieren. Im Gegensatz dazu sind die Tochtergese...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Sommer, SGB XI § 135 Zuführ... / 2 Rechtspraxis

Rz. 3 Nach Abs. 1 Satz 1 hat das Bundesversicherungsamt dem Sondervermögen monatlich zum 20. des Monats zulasten des Ausgleichsfonds einen Betrag zuzuführen, der einem Zwölftel von 0,1 % der beitragspflichtigen Einnahmen der sozialen Pflegeversicherung des Vorjahres entspricht. Die monatliche Zahlung begründet sich mit den Anforderungen des operativen Anlagegeschäfts des Por...mehr

Kommentar aus Haufe Finance Office Premium
Schwarz/Widmann/Radeisen, U... / 2.10 Steuerfreie Verwaltungstätigkeiten

Rz. 74 Für die Verwaltung der Investmentvermögen erhält die Verwaltungsgesellschaft von der Verwahrstelle aus den zu einem Investmentvermögen gehörenden Konten eine Vergütung und den Ersatz von Aufwendungen. Derartige Entgelte sind Gegenstand der Steuerbefreiung nach § 4 Nr. 8 Buchst. h UStG. Die der Verwahrstelle für die Verwahrung von Investmentvermögen zustehende Vergütun...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Strategietransformation: En... / 2.3 Vorgehensübersicht

Der vollständige Realisierungsprozess der Strategie wurde in die klassischen Phasen des strategischen Wertschöpfungsprozesses unterteilt. Dieser besteht aus den Teilphasen der strategischen Analyse und Strategieformulierung, der Strategietransformation sowie der Umsetzung. Legende: Abb. 4: Phaseneinteilung im Umsetzungsprozess In der ersten Phase der strategischen Analyse und ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Prozessinnovationen: Neue M... / 1 Strategische Planung und Portfoliomanagement

1.1 Business-Planung und Innovationsstrategie Von der Strategie zum Innovationsportfolio Ein wesentlicher Teil einer erfolgreichen Business-Strategie ist die Auswahl der richtigen Markt- und Produktsegmente im Rahmen der strategischen Business-Planung und des Portfoliomanagement-Prozesses. Abb. 1 verdeutlicht Sequenz und Prozess der Strategischen Business Planung, beginnend m...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Steuerung der Innovationsak... / 1.1 Strategieorientiertes Portfoliomanagement

Grundlagen des strategieorientierten Portfoliomanagements Aus einem strategischen Gesichtspunkt dient das Portfoliomanagement in erster Linie dazu, die bestehenden und zukünftigen Aktivitäten eines Unternehmens in Bezug auf unterschiedliche Produkte und Märkte miteinander abzustimmen. Im Rahmen dessen soll der langfristige Unternehmenserfolg durch eine Minimierung des unterne...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Innovationssteuerung: IT-Un... / 5.1 Anforderungen an das Portfoliomanagement

Vergleichen von Projekten Das Portfoliomanagement liefert einen Überblick über die laufenden Projekte. Jedes einzelne Projekt wird nach einem vorher definierten Satz von Kriterien bewertet. Damit entsteht eine Vergleichsbasis für unterschiedliche Projekte. Neben den laufenden Projekten können auch Projekte, die zur Entscheidung anstehen, in das Portfolio aufgenommen werden. Da...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Steuerung der Innovationsak... / 1 Portfolioansätze in der Praxis

Definition und historische Entwicklung von Portfolios Generell kann ein Portfolio als Ansammlung von Objekten beschrieben werden. Im Rahmen der Portfolioanalyse werden die unterschiedlichen Objekte des Portfolios anhand zuvor definierter Kriterien zueinander in Bezug gesetzt, sodass eine Bewertung der einzelnen Objekte vorgenommen werden kann. Im Unternehmenskontext hat das P...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Innovationssysteme: Strateg... / 3.3 Innovationsportfolio

Gezieltes Portfoliomanagement Das Innovationsportfolio beschreibt den eigentlichen "Inhalt" des Innovationssystems – nämlich die Gesamtheit aller Produkt-, Service-, Prozess- oder Geschäftsmodellinnovationen, die zukünftig die definierten Erfolgs- und Kostenziele der Innovationsstrategie erfüllen sollen. Die Steuerung des Innovationsportfolios sollte über ein gezieltes Portfo...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Steuerung der Innovationsak... / 5 Literaturhinweise

Bösch, Controlling im betrieblichen Innovationssystem, 2007. Cooper/Edgett/Kleinschmidt, Portfolio management for new product development: results of an industry practices study, R&D Management, 4/2001, S. 361 – 380. Gälweiler, Strategische Unternehmensführung, 2005. Granig, Innovationsbewertung Potentialprognose und -steuerung durch Ertrags- und Risikosimulation, 2007. Grimm/Sc...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Prozessinnovationen: Neue M... / 1.1 Business-Planung und Innovationsstrategie

Von der Strategie zum Innovationsportfolio Ein wesentlicher Teil einer erfolgreichen Business-Strategie ist die Auswahl der richtigen Markt- und Produktsegmente im Rahmen der strategischen Business-Planung und des Portfoliomanagement-Prozesses. Abb. 1 verdeutlicht Sequenz und Prozess der Strategischen Business Planung, beginnend mit der Unternehmensstrategie, der Marktposition...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Prozessinnovationen: Neue M... / 2 Herausforderungen beim Innovationsmanagement

Die Kunst, "Nein" zu sagen Die permanente Herausforderung im Unternehmen ist die Notwendigkeit, neue Projekte zu evaluieren, auszuwählen oder abzulehnen. In Anbetracht der stets knappen F&E-Ressourcen gelingt das nur, wenn man bestehende Projekte priorisiert, beschleunigt, zurückstellt oder stoppt. Abb. 6: Portfoliomanagement für F&E-Projekte mit limitierten Ressourcen In der ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Steuerung der Innovationsak... / 1.2 Innovationsportfoliomanagement und -controlling

Definition des Innovationsportfoliomanagement Auf der Grundlage der Definition von Innovationsportfolios kann auch die Definition des Begriffs Innovationsportfoliomanagement vorgenommen werden. Demnach kann Innovationsportfoliomanagement als "die Planung, Organisation, Führung und Kontrolle der Gesamtheit interdependenter Innovationen im Unternehmen" bezeichnet werden. Dem In...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Innovationssteuerung: IT-Un... / 4.3 IT-Unterstützung zur Erstellung des Business Case

In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle wird der Business Case in einer Tabellenkalkulation umgesetzt. Sinnvollerweise wird dieser vorstrukturiert, d. h. es gibt ein definiertes Grundformat, das vom Projektverantwortlichen auszufüllen ist. Veränderungen müssen nachvollziehbar bleiben. Mit klassischen Mitteln der Dateiablage können Dateien der Tabellenkalkulation in verschieden...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Innovationssteuerung: IT-Un... / Zusammenfassung

Überblick Die Effektivität eines Innovationsprozesses beruht auf den richtigen Entscheidungen bei der Evaluierung der Ideen und der Auswahl der richtigen Projekte. Ein transparentes, IT-gestütztes Projektportfolio der laufenden und zur Auswahl stehenden Projekte unterstützt diesen Entscheidungsprozess. Dabei gilt es, alle laufenden Projekte zu überblicken, Probleme zu erkenne...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Prozessinnovationen: Neue M... / 1.2 Auswahl der Marktsegmente und des Produktportfolios

Bewertung von Markten und Produkten mittels Scoring-Modells Die Frage war, welches Marktsegment in welcher Sequenz angegangen werden soll und anhand welcher Kriterien dies entschieden wird. Man entschied sich, ein geeignetes Scoring-Modell zu entwickeln. Unterstützung und Anregungen kamen von Herrn Prof. Alexander Gerybadze von der Universität Hohenheim und dem Buch "Portfol...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Prozessinnovationen: Neue M... / 5 Fazit und Zusammenfassung

Für welche Unternehmen oder Geschäftsbereiche eignet sich der gezeigte Praxisansatz? Mittels eines strategischen Business-Planungs- und Portfoliomanagementprozesses ist es möglich, kritische Investitionsentscheidungen innerhalb einer Produktplattform transparent und nachhaltig zu treffen und entlang des Entwicklungszyklus einzelner Lösungen und Komponenten zu verfolgen. Das F&...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Prozessinnovationen: Neue M... / Zusammenfassung

Überblick Der Unternehmenserfolg beruht im Wesentlichen auf der Auswahl der richtigen Geschäftsfelder sowie auf Innovation, Leistungsbereitschaft und Teamarbeit der Mitarbeiter. Der Praxisbericht zeigt auf, wie mithilfe von strategischer Planung, Portfoliomanagement, Anwendung eines Scoring-Modells, der Strategic-Bucketing-Methode und Einsatz eines F&E-Kapazitäts- und Ressour...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Innovationssysteme: Strateg... / 2.3.3 Innovationsportfolio

Innovationen strukturieren und ausgewogene Verteilung sichern Das übergeordnete Ziel dieses Gestaltungsbereichs ist ein ausgewogenes Innovationsportfolio. Dazu gehört eine gleichmäßig gefüllte Innovationspipeline, sodass ein kontinuierlicher Launch von Innovationen möglich ist. Weiterhin gilt es eine geeignete Mischung an radikalen und inkrementellen Innovationen zu erreiche...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Innovationscontrolling: Ben... / 3.3.2 Aufgaben im Innovationsportfolio

Sicherstellung von Effektivität Das Innovationsportfolio stellt die Gesamtheit aller Innovationsprojekte im Unternehmen dar. Der klassischen Portfoliotheorie folgend, sollten Chancen und Risiken von Innovationsprojekten in den Kontext des Gesamtportfolios gesetzt und auf dieser Ebene betrachtet werden. Daher sollten Ziele auch auf Portfolioebene definiert sein. Als Hauptaufg...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Steuerung der Innovationsak... / 2 Verknüpfung von Unternehmens- und Innovationsstrategie mithilfe von Portfolios

Strategie und Innovationsportfoliomanagement Den Ausgangspunkt für das Innovationsportfoliomanagement bildet die Unternehmensstrategie. Anhand der Unternehmensstrategie werden unternehmerische Entscheidungen und Handlungen an den übergeordneten Zielen ausgerichtet und zukünftige strategische Erfolgspotenziale definiert. Darauf aufbauend legt die Innovationsstrategie die langf...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Controller-Kompetenzmodell,... / 4.4.3 Kompetenzanforderungen an den Beteiligungscontroller

Ableitung der Kompetenz­anforderungen Der Beteiligungscontroller ist hauptsächlich in den Prozessen "Operative Planung und Budgetierung", "Management Reporting" und "Betriebswirtschaftliche Beratung und Führung" im Einsatz. Daneben ist er aus Sicht der Muttergesellschaft in die Prozesse "Strategische Planung", "Forecast", "Investitions- und Projektcontrolling" sowie "Risikoma...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Beteiligungscontrolling in der Energiewirtschaft: Wertorientierte Steuerung und Portfoliomanagement

Zusammenfassung Die Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft sind geprägt durch eine hohe Investitionsintensität mit sehr langfristigen Auswirkungen. Das Beteiligungscontrolling hat die Aufgabe, für Transparenz und Entscheidungsunterstützung der Manager zu sorgen. Im Fokus des Beteiligungsmanagements steht dabei der Wertbeitrag der einzelnen Gesellschaften, der die Grundlage d...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Beteiligungscontrolling in ... / 5 Portfoliomanagement

Der Energiesektor ist durch seine Infrastrukturinvestitionen in Erzeugung und Netze besonders kapitalintensiv. Betrachtet man als Indikator die Sachinvestitionen pro Mitarbeiter, ist er sogar der mit Abstand kapitalintensivste Sektor in Deutschland. Die Investitionen bestimmen aufgrund ihrer Langfristigkeit weitgehend irreversibel die operative und finanzwirtschaftliche Entwi...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Kennzahlen im Controlling v... / 3.3 Portfoliomanagement und Ideenauswahl (Phase 3)

3.3.1 Go Rate Qualität der Ideenauswahl Diese Kennzahl beurteilt die Qualität des strategischen Portfolioma­nagements und die damit verbundene Auswahl von Dienstleistungsideen. Je mehr angenommene Innovationsvorschläge schlussendlich auch realisiert und am Markt erfolgreich platziert werden, desto effizienter sind die Innovationsaktivitäten im Unternehmen. Ergibt sich eine aus...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Kennzahlen im Controlling v... / 3.3.1 Go Rate

Qualität der Ideenauswahl Diese Kennzahl beurteilt die Qualität des strategischen Portfolioma­nagements und die damit verbundene Auswahl von Dienstleistungsideen. Je mehr angenommene Innovationsvorschläge schlussendlich auch realisiert und am Markt erfolgreich platziert werden, desto effizienter sind die Innovationsaktivitäten im Unternehmen. Ergibt sich eine aus Unternehmens...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Kennzahlen im Controlling v... / 3.3.2 Höhe des relativ eingesetzten Innovationsbudgets

Innovations­budget effizient einsetzen Die Kennzahl stellt den Budgeteinsatz in Bezug auf den erwirtschafteten Umsatz für einzelne Innovationen oder Innovationsprogramme gegenüber. Damit ist ein Vergleich der eingesetzten Budgetmittel zwischen verschiedenen Innovationsprojekten möglich. Stimmen die ermittelten Quoten nicht mit den geplanten Quoten überein, so ist über die zuk...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Kennzahlen im Controlling v... / 3.3.3 Projektrentabilität

Investitions­beurteilung von Innovationsprojekten Die Projektrentabilität beurteilt, ähnlich wie das relative Innovationsbudget, den wirtschaftlichen Erfolg einer innovativen Serviceleistung in Form einer Kapitalverzinsung. Es lässt sich somit die erwartete mit der tatsächlich eingetretenen Rentabilität vergleichen. Liegt die tatsächliche Rentabilität weit unter der geplanten...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Beteiligungscontrolling in ... / 5.3 Umsetzung von Projekten

Nach erfolgreicher Genehmigung durch die zuständigen Organe bis zur erfolgreichen Inbetriebnahme oder, bei Akquisitionen, bis zum Abschluss der post merger integration ist eine regelmäßige Berichterstattung zu Meilensteinen und finanziellen Kennzahlen (Aufwands- und Investitionscontrolling) obligatorisch. Sie erfolgt im Rahmen der Monatsberichterstattung an Vorstand und, sow...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Beteiligungscontrolling in ... / Zusammenfassung

Die Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft sind geprägt durch eine hohe Investitionsintensität mit sehr langfristigen Auswirkungen. Das Beteiligungscontrolling hat die Aufgabe, für Transparenz und Entscheidungsunterstützung der Manager zu sorgen. Im Fokus des Beteiligungsmanagements steht dabei der Wertbeitrag der einzelnen Gesellschaften, der die Grundlage der strategische...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Beteiligungscontrolling in ... / 1 Herausforderungen für das Konzerncontrolling

Komplexe Unternehmensstrukturen mit differenzierten Geschäftsmodellen und Business Units sind für die Controllingbereiche eine große Herausforderung. Um dieser gerecht zu werden, muss das Konzerncontrolling unterschiedlichste funktionale Anforderungen abdecken. Die erforderlichen Kompetenzen auf Konzern- und Segmentebene unterscheiden sich z. B. erheblich von denen auf operat...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Beteiligungscontrolling in ... / 5.1 Strategische Bewertung durch Investitionskomitee

Eine wesentliche operative Rolle bei der Bewertung der Projekte hat das Investitionskomitee. Das Komitee berät regelmäßig ab einem definierten Mittelabfluss alle Investitions- und Aufwandsprojekte, Veräußerungen und sonstigen wesentlichen Rechtsgeschäfte. Wettbewerb und Ressourcen befördern Investitionsinitiativen und neue Projekte werden bereits im Ideenstadium unter strategi...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Beteiligungscontrolling in ... / 6 Zusammenfassung

Die Liberalisierung der Energiewirtschaft und die Änderungen des Ordnungsrahmens führen immer noch zu gravierenden Veränderungsprozessen in der Branche. Die ursprünglich integrierten Geschäftsmodelle mit den Business Units Stromerzeugung, Transport und Verteilung sowie Energievertrieb sind teils regulatorisch entflochten (Netze getrennt von Handel und Vertrieb) und in spezia...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Beteiligungscontrolling in ... / 2.2.2 Strukturelle Unsicherheiten über die langfristigen Rahmenbedingungen

Gemeint sind langfristige Unsicherheiten über die Trendentwicklung der Commodity-Preise, politische regulatorische Unsicherheiten oder auch technologische Fragestellungen, wie z. B. die Einschätzung zur langfristigen Nachfrage nach bestimmten technischen Produktqualitäten. Aufgrund der hohen und langfristigen Kapitalbindung für Investitionsgüter (in der Energiewirtschaft z. B...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Beteiligungscontrolling in ... / 5.2 Finanzielle Beurteilung von Investitionsideen

Entscheidungen nur mit Rendite-Risiko-Profil Grundlage für die finanzielle Beurteilung sind DCF-Berechnungen (Discounted Cash Flow) mit konzernweit verbindlichen Kapitalkosten (WACC-Methodik), differenziert nach Wertschöpfungsstufen und Ländern. Für Sachinvestitionen werden Kapitalwert, Kapitalrückflussdauer und modifizierte interne Verzinsung, für Finanzinvestitionen der Net Prese...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Energiebilanzen in Unterneh... / 6 Entwicklungspotenziale durch "Industrie 4.0"

Industrie 4.0 ist eine von der Bundesregierung angestoßene Initiative, um neue Informationstechnologie für die Produktion nutzbar zu machen. Automatisierte Prozesse, Robotik und dezentrale Intelligenz führen zu einem Informationsfluss, der sich durch In-Memory Databases (IMDB) auch erfassen und verarbeiten lässt. Der Energiebereich treibt diese Entwicklung, wie es die Schlag...mehr