27.11.2014 | Einsichten und Aussichten

Murks als Verkaufskurbel und Internet-Helden im Exil

Bild: Anna Schuster/Haufe Online Redaktion

Wissenswertes und Skurriles aus der Welt der Wirtschaft: die Top 10 Business News. Heute unter anderem: Murks als Verkaufsprogramm - Produkte mit absichtlich eingebauten Schwachstellen sind allgegenwärtig. Und: Deutsche Internet-Helden - deutsche Gründer erobern das Silicon Valley, während sie im Heimatmarkt kaum wahrgenommen werden.

TOP 1: Murks als Verkaufsprogramm. Produkte mit absichtlich eingebauten Schwachstellen sind allgegenwärtig. Aktivisten machen dagegen mobil. > Mehr
TOP 2: Deutschlands erfolgreiche Internet-Helden. Deutsche Gründer erobern das Silicon Valley, während sie im Heimatmarkt kaum wahrgenommen werden. > Mehr
TOP 3: Führen nach Zahlen ist out. Noch herrscht in vielen Unternehmen eine Führungskultur, die sich nach Zahlen und Profit richtet. Doch viele Führungskräfte sind inzwischen davon überzeugt, dass dies künftig nicht mehr funktionieren wird. > Mehr
TOP 4: Was wird aus dem Lebenswerk? Wenn der Nachfolger nicht aus der Familien kommt, muss die Suche früh beginnen. > Mehr
TOP 5: Mit Industrie 4.0 an die Weltspitze. Das Internet der Dinge hält für Deutschland nach Einschätzung von Experten eine große Chance bereit, weltweit eine führende Rolle einzunehmen. > Mehr
TOP 6: Große Karriere, kleine Opfer. Man muss sich nicht selbst kasteien, um Großes zu erreichen. Die Kunst besteht darin, den richtigen Mix beruflicher und privater Aktivitäten zu finden. Sechs Vorbilder zeigen, wie das geht. > Mehr
TOP 7: Verrückte Gadgets für den Gabentisch. Eine Armverlängerung für Selfies, ein eleganter Wächter fürs Zuhause und ein Kopfhörer, der den Puls misst: Wer diese Gadgets verschenkt, sorgt bestimmt für eine Überraschung. > Mehr
TOP 8: Relevanz statt Firlefanz. Beim neuen Social Network This dürfen Mitglieder nur einen Link pro Tag teilen. > Mehr
TOP 9: Vom Erklärbären bis zum Kaltkontakter. Die nervtötensten Typen im Web. > Mehr
TOP 10: Infografik der Woche. Den Deutschen fehlt das Unternehmer-Gen. > Mehr

Haufe Online Redaktion

Schlagworte zum Thema:  Agenda