29.09.2011 | Wirtschaft & Märkte

Mittelstand setzt zunehmend auf die Cloud

Eine Umfrage unter 100 Entscheidungsträgern aus mittelständischen Unternehmen hat ergeben, dass Cloud Computing auf dem Vormarsch ist. Laut Nouvenjo-Report 2011 geht fast ein Drittel der Befragten davon aus, dass die Cloud binnen zwei Jahren auch in ihrem Unternehmen eingesetzt werden wird.

Deutlich mehr als die Hälfte (58 Prozent)  geht von einem Zeitraum von rund fünf Jahren aus. Als Einsatzgebiete machte die Studie vor allem CRM (68 Prozent), Projektmanagement (64 Prozent) und Warenwirtschaft (54 Prozent) aus. Damit sind es die Kernfunktionen eines Unternehmens, die nach Einschätzung der meisten Befragten in der Cloud abgewickelt werden können.

Ausnahme Finanzwesen

Einzige Ausnahme: Das Finanzwesen. Nur 45 Prozent der mittelständischen Manager halten es für eine gute Idee, auch ihre Finanzen der Cloud anzuvertrauen. Studienleiter Manuel Junker ist erstaunt über dieses Ergebnis. Schließlich würde die Mehrheit der Mittelständler ihre Buchhaltung schon seit Jahrzehnten im Rechenzentrum der Datev – quasi in einer Art Cloud – erledigen. Der dazwischen geschaltete Steuerberater nehme in diesem Fall offenbar die Angst. Der auf den Mittelstand spezialisierte IT-Dienstleister Nouvenjo hat die Studie in Zusammenarbeit mit dem deutschen Softwareverband Sid durchgeführt. (sas)

Aktuell

Meistgelesen