13.10.2011 | Wirtschaft & Märkte

Messe eCarTec zeigt Trends der Elektromobilität

Schnellere Ladezeiten und längere Akkulaufzeiten: Elektroautos sollen in Deutschland allmählich alltagstauglich werden. Den Beweis dafür wollen die Aussteller bei der Messe eCarTec vom 18. bis 20. Oktober in München unter anderem wieder auf einer Teststrecke antreten, auf der die Besucher viele verschiedene E-Autos fahren können.

"Das sind nicht mehr Öko-Kisten, sondern das ist ein Technologiesprung", sagte Messeveranstalter Robert Metzger in München bei der Vorstellung des Programms. Das Thema sei längst in der Öffentlichkeit angekommen.

Auch Batterie- und Ladetechnik

"Elektromobilität bezieht sich nicht nur auf das Fahrzeug, sondern auch auf Zulieferer und die gesamte Industrie und wird den Alltag verändern", sagte Metzger. Die Messe eCarTec zeigt vom 18. bis 20. Oktober Trends und Entwicklungen rund um das Thema Elektromobilität und wendet sich vor allem an Fachbesucher. Dabei geht es nicht nur um die Fahrzeuge oder E-Motorräder, sondern auch um Batterie- und Ladetechnik, aber auch etwa die Finanzierung. Bezahlverfahren per SMS werden vorgestellt.

Parallel Materialica und sMove360 Grad

Insgesamt zeigen 503 Aussteller ihre Produkte auf dem Münchner Messegelände. Rund um die Schau finden noch zwei weitere Messen statt: Die Fachmesse für Materialtechnik Materialica und die sMove360°, eine Ausstellung rund um die Vernetzung von Autos. Alle drei Messen sollen sich ergänzen und kommen auf insgesamt 705 Unternehmen aus 24 Ländern.

Aktuell

Meistgelesen