Die Grafik zeigt das Volumen des deutschen Außenhandels mit der Türkei in Milliarden Euro. Bild: Statista ⁄

Der deutsche Außenhandelsverband (BGA) rechnet nach den deutlichen Worten der deutschen Politik Richtung Türkei mit einem Einbruch des Exports. Zudem könne deutschen Unternehmen nicht empfohlen werden, weitere Investitionen in der Türkei zu tätigen (zum Vergrößern auf "Infografik" klicken).

Wie die Grafik von Statista zeigt, nahm der Wert der deutschen Einfuhren in die Türkei in den vergangenen Jahren stetig zu, während der der Ausfuhren 2016 leicht unter dem Wert von 2015 lag. Top 3 Ausfuhrgüter sind laut GTAI (German Trade & Invest) Kfz und zugehörige Teile, Maschinen und Elektrotechnik, während hierzulande aus der Türkei am meisten Textilien und Bekleidung eingeführt werden. Deutschland ist für die Türkei das wichtigste Export- und das zweitwichtigste Importland. Dementsprechend hart könnte das Land von einem Einbruch des Warenhandels betroffen sein. Im deutschen Außenhandel belegt die Türkei bei den Exporten Platz 15, bei den Importen Platz 16.

>> Das könnte Sie auch interessieren:

Schlagworte zum Thema:  Türkei, Handel

Aktuell
Meistgelesen