03.09.2014 | Infografik der Woche

Wo Deutschlands Wertschöpfung stattfindet

Bild: Statista ⁄

Die Bruttowertschöpfung Deutschlands betrug im zweiten Vierteljahr 2014 rund 640 Milliarden Euro. Sie lag damit um 0.7 Prozent höher als im zweiten Quartal 2013 (zum Vergrößern auf "Bilderserie" klicken).

Der höchste Anteil, fast ein Viertel, entfällt hierbei auf das Verarbeitende Gewerbe, gefolgt von den Bereichen „Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit“ und „Handel, Verkehr, Gastgewerbe“. Der Bereich Information und Kommunikation trägt nur weniger als 5 Prozent bei. Wie für Industrienationen üblich ist die Landwirtschaft in der Bruttowertschöpfung äußerst gering vertreten. Sie lag im zweiten Quartal 2014 unter einem Prozent.

>> Lesen Sie auch: Deutschland ist größter Profiteur des EU-Binnenmarktes

Hier geht's zur Bilderserie "Infografik Bruttowertschöpfung in Deutschland 2014"

Schlagworte zum Thema:  Wertschöpfung

Aktuell

Meistgelesen