26.09.2011 | Wirtschaft & Märkte

iDesk2: Haufe-Recherchetools werden noch komfortabler

Das Medien- und Softwarehaus Haufe hat für seine Recherchetools für Personaler, Steuerexperten und Juristen eine einheitliche Benutzeroberfläche entwickelt. Zusammen mit seinen Kunden hat Haufe mit dem iDesk2 eine moderne, intuitive Lösung geschaffen, die Nutzern durch leichte Bedienung und neue Funktionen einen entscheidenden Mehrwert liefert: Höhere Effizienz und damit mehr Zeit für andere Aufgaben.

Im Juli hat die Umstellung von iDesk auf iDesk2 für Bestandskunden begonnen. Ab Oktober werden alle Kunden von Haufe das iDesk2 nutzen können.

iDesk2 – die Nutzeroberfläche der nächsten Generation

iDesk2 ist der Nachfolger der bisherigen Benutzeroberfläche iDesk und verfügt über alle bekannten Funktionen des Vorgängers. Die aufgeräumte Oberfläche und das moderne Erscheinungsbild der Anwendung sind aber nur die augenscheinlichsten Änderungen. Bei der Entwicklung hat sich Haufe an aktuellen Webtrends und dem Layout moderner Betriebssysteme orientiert, um die Steuerung so einfach und intuitiv wie möglich zu gestalten. So finden sich auch Neueinsteiger sofort zurecht. Im Einzelnen bietet iDesk2 nun erstmalig:

  • Eine verbesserte Suchfunktion mit übersichtlichen Kategorien und intelligenter Gewichtung der Treffer sowie einer „Meinten Sie-Funktion“, wenn ein unbekannter Suchbegriff, z.B. durch Vertippen, eingegeben wurde
  • Aufgeräumte Startseite mit integrierter Suchfunktion, persönlichem Startcenter und Einbindung von neuesten Nachrichten aus den verschiedenen Haufe-Themenportalen, um sowohl bei aktuellen allgemeinen Themen als auch bei Fachthemen stets auf dem neusten Stand zu sein
  • Alphabetische Themenliste, über die schnell auf alle thematischen Inhalte zugegriffen werden kann
  • Vereinfachte Navigation durch Arbeitshilfen direkt auf der Startseite für unmittelbaren Zugriff auf Hilfsprogramme oder Standardformulare
  • Optimierte Sammelmappenfunktion zur Erstellung von Ordnern und zentralen Verwaltung von allen für ein Thema relevanten Dokumenten per Drag and Drop
  • Erweiterte Dokumentenfunktionen zur komfortablen Verwendung von Dokumenten und verbesserte Darstellungsoptionen für eine individuell anpassbare Darstellung
  • Verbesserter Überblick über ein Thema durch die Anzeige von verwandten Suchbegriffen

Wie ein Produkt idealer Weise beschaffen sein sollte, weiß einer am Besten: der Nutzer. Aus diesem Grund hat Haufe seine Kunden von Anfang an konsequent in die Produktentwicklung einbezogen. Am Anfang der Entwicklung standen intensive Gespräche mit Testkunden in verschiedenen Fokusgruppen, in denen Anregungen gesammelt und neue Funktionen diskutiert wurden.

Die Leitidee, Anwender unmittelbar in die Produktentwicklung einzubeziehen, hat zur Einrichtung von Haufe Ideas geführt (www.haufeideas.de). In dieser Online-Community stellt Haufe neue Produktideen vor und diskutiert sie mit Kunden. Das Unternehmen ist damit einen weiteren Schritt in Richtung echter Teilnahme von Nutzern am Entwicklungsprozess gegangen. In diesem offenen Prozess entstehen Lösungen, die den Wünschen der Anwender optimal entsprechen. „Anfang Mai haben wir unsere Pläne für die neue Benutzeroberfläche iDesk2 auf Haufe Ideas vorgestellt und insbesondere zur neuen Suchfunktion wertvolles Feedback erhalten, das für die Optimierung des Produktes sehr hilfreich war“, so Bernhard Münster, Produktmanager für iDesk2 bei Haufe-Lexware. „Wir freuen uns, dass sich so viele Kunden auf unserer Plattform einbringen, denn nur so können wir Softwarelösungen schaffen, die ihren Zweck optimal erfüllen: Die tägliche Arbeit zu erleichtern.“   

Aktuell

Meistgelesen