22.03.2012 | Wirtschaft & Märkte

DIW: Frauen in Führungspositionen schlechter bezahlt

Frauen in Führungspositionen verdienen durchschnittlich ein Fünftel weniger als männliche Kollegen. Das geht aus einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin hervor.

Demnach erhalten Frauen in Führungspositionen im Monat rund 1000 Euro weniger Gehalt als Männer in vergleichbarer Position. Im Vergleich zum Jahr 2001 haben sich die Zahlen aber verbessert. Damals verdienten weibliche Chefs noch knapp ein Drittel weniger als männliche Kollegen. 

Die Studie des DIW bezieht sich auf Daten des Sozio-oekonomischen Panels, einer jährlichen Befragung von mehr als 20 000 Personen. In der Studie gelten unter anderem Beamte im höheren Dienst, Geschäftsführer und Abteilungsleiter als Beschäftigte in Führungspositionen.

Aktuell

Meistgelesen