05.06.2014 | Einsichten und Aussichten

Denkende Maschinen, und: Der Abschied der Grauköpfe

Bild: Anna Schuster/Haufe Online Redaktion

Einsichten und Aussichten, Wissenswertes und Skurriles aus der Welt der Wirtschaft: die Top 10 Business News. Heute unter anderem: Denkende Maschinen - wie neue Technologien erbarmungslos Märkte und Jobs vernichten. Abschied der Grauköpfe: Der Mindestlohn bedroht vor allem die Jobs der über 55-Jährigen. Und: Visitenkarten als Artefakt - kreative Formen der Selbstdarstellung.

TOP 1: Denkende Maschinen. Neue Technologien schaffen Märkte und Jobs so schnell wie nie – und vernichten bestehende erbarmungslos. Wie gut ist Deutschland für den Umbruch gerüstet? > Mehr
TOP 2: Vorsicht Fachkarriere. Für Experten eignen sich Fachkarrieren, um voran zu kommen. Doch verglichen mit einer Führungslaufbahn, erscheint diese Lösung für Spezialisten häufig noch zweitklassig. > Mehr
TOP 3: Abschied der Grauköpfe. Mindestlohn bedroht vor allem die Jobs der über 55-Jährigen. Wirtschaftsinstitut ZEW rechnet mit 340.000 Frührentnern. > Mehr
TOP 4: Visitenkarten als Artefakt. Für mehr Abwechslung im Job: 33 besonders kreative Visitenkarten. > Mehr
TOP 5: Tarifpoker. Auch wenn die Gewerkschaften mit einer Streikdrohung eine mächtige Waffe in der Hand haben, heißt das noch lange nicht, dass sie ihre Forderungen auch durchdrücken können. > Mehr
TOP 6: Made in Germany. Stabile Verhältnisse, gute Infrastruktur und qualifizierte Arbeitskräfte: Deutschland wird einer Umfrage zufolge als Standort für internationale Investoren immer attraktiver. > Mehr
TOP 7: Der Google-Gorilla. Früher war Microsoft der 800-Pfund-Gorilla, der sich einfach dort hinsetzte, wo er wollte. Heute ist es Google, und wie damals wäre es angebracht, über eine Aufteilung in kleinere Einheiten nachzudenken. > Mehr
TOP 8: Spitzenfrau. Ulrike Badura ist seit 15 Jahren im Vorstand der Bank für Kirche und Diakonie in Dortmund. Warum es immer schwarze Schafe geben wird, manche Regularien absurd sind, Frauen keine Quote, sondern Unterstützer brauchen, erklärt sie im Interview. > Mehr
TOP 9: Geblitzt.com. Die Seite „Geblitzt.com“ wirbt damit, Bußgeldbescheide kostenlos auf Fehler zu prüfen. Das könnte die Kommunen viel Geld kosten. > Mehr
TOP 10: Wanted. In welchen Branchen Deutschlands Betriebe Mitarbeiter suchen. > Mehr

Haufe Online Redaktion

Schlagworte zum Thema:  Agenda