| Zweiwöchige Fortbildung

Chinesische Regierung lädt deutsche Unternehmer ein

Die chinesische Regierung lädt deutscher Unternehmer zu einer Fortbildung ein.
Bild: Haufe Online Redaktion

Eine Wirtschaftskooperation und erste Kontakt zu chinesischen Unternehmen stehen im Mittelpunkt einer Fortbildung, die vom Bundeswirtschaftsministerium unterstützt wird.

Während des zweiwöchigen Aufenthaltes in der chinesischen Region Jiangsu haben Führungskräfte aus deutschen Betrieben die Gelegenheit, eine der dynamischsten und wirtschaftlich stärksten Provinzen kennen zu lernen. Dort knüpfen sie Kontakte zu Entscheidungsträgern und zu einheimischen Unternehmen. Die chinesische Regierung lädt zu einer Fortbildung im Oktober/November 2012 in die Provinz Jiangsu, in die Städte Lianyungang, Taicang und Rizhao ein.

Bewerbungsfrist bis zum 31. August

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH koordiniert das Projekt im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie in Deutschland. Bewerbungen sind noch bis zum 31. August 2012 bei der GIZ möglich.

Kontakt:

Ronald Schulz
ronald.schulz@giz.de
Telefon: +49 228 4460-1219

Schlagworte zum Thema:  China, Wirtschaft, Kooperation

Aktuell

Meistgelesen