26.06.2014 | Einsichten und Aussichten

1 Million Dollar für 2 Buchstaben und: Pimp my BIP

Bild: Anna Schuster/Haufe Online Redaktion

Einsichten und Aussichten, Wissenswertes und Skurriles aus der Welt der Wirtschaft: die Top 10 Business News. Heute unter anderem: Investoren im Silicon Valley haben eine Million Dollar für eine App hingeblättert, die nichts anderes kann, als zwei Buchstaben zu verschicken: Yo. Und: Pimp my BIP - wie Sex, Koks und Waffen uns ab September reicher machen.

TOP 1: Eine Million Dollar für zwei Buchstaben. Im Silicon Valley haben Investoren eine App mit einer Million Dollar ausgestattet, die nur dazu da ist, zwei Buchstaben zu verschicken: Yo. > Mehr
TOP 2: Pimp my BIP. Sex, Koks und Waffen machen uns reicher. Von September an wird das Bruttoinlandsprodukt europaweit neu berechnet. Auch Drogenhandel und Prostitution fließen dann mit ein. > Mehr
TOP 3: Kommt ne Oma in die Bank… Bankberater haben mittlerweile einen schlechten Ruf. Zu Recht, wie ein verdeckter Test des TV-Magazins Wiso ergeben hat. > Mehr
TOP 4: Praktikanten? Nein danke! Kaum ein Unternehmen will Praktikanten den Mindestlohn zahlen. Das zeigen Daten einer Befragung von Index. > Mehr
TOP 5: Wenn junge Schnösel alte Hasen führen. Der demografische Wandel führt dazu, dass jüngere Führungskräfte bedeutend ältere Mitarbeiter anleiten müssen. Und das ist oft schwierig. > Mehr
TOP 6: Plus fürs Unternehmen. Auch wenn Google+ weit davon entfernt ist, ein „Facebook-Killer“ zu sein, gibt es dennoch genug Gründe und nützliche Features, um es geschäftlich einzusetzen. > Mehr
TOP 7: App in die Ausbildung. Ein neues Onlineangebot von Bertelsmann, Coca-Cola, der Deutschen Telekom und anderen Unternehmen soll Schülern bei der Berufsorientierung helfen. > Mehr
TOP 8: Billiges Geld. Die deutsche Konjunktur brummt, die Zinsen sind niedrig, die Angst vor einem Kollaps der Eurozone ist fast weg. Trotzdem bleiben Banken auf dem billigen Geld sitzen. > Mehr
TOP 9: Frauen-Power reloaded. Per Gesetz will die Regierung die Top-Etagen der Wirtschaft weiblicher machen. > Mehr
TOP 10: Ungenutztes Potenzial. Unternehmen in Deutschland nutzen nur vergleichsweise selten vorhandene Daten, um Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. > Mehr

Haufe Online Redaktion

Schlagworte zum Thema:  Agenda