05.01.2011 | Steuern & Finanzen

ProFirma-Dossier: Fuhrpark

Die Kosten für Firmenwagen oder Fuhrpark werden in vielen Unternehmen kaum hinterfragt. Dabei lässt sich mit etwas Kreativität durchaus Geld sparen oder der Service verbessern - beim Leasingvertrag genauso wie bei der Wahl der Tankkarte. Als rollende Werbeträger können Firmenwagen sogar Geld verdienen. Im ProFirma-Dossier Fuhrpark finden Sie Praxisbeispiele, Expertentipps, Anregungen und das Gratis-Tool "Fuhrpark-Controlling" aus dem Angebot von ProFirma Professional.

  • Mobilitätsmanagement: Der Mix macht's
    Bei der Fuhrparkoptimierung wird immer häufiger ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt, der alle Mobilitätsarten berücksichtigt. Manchmal lohnt es sich auch, das Auto einfach stehen zu lassen.
  • Fuhrpark-Controlling: Transportleistungen zu minimalen Kosten
    Für immer mehr Geschäftsbeziehungen wird der Transport von Waren oder Menschen notwendig. Verkehrsexperten prognostizieren eine Verdoppelung des Güterverkehrs auf der Straße in den nächsten zehn Jahren. Die weitgehende Konsolidierung der Unternehmen und die Globalisierung der Wirtschaft macht auch den Transport der Menschen, die für diese Unternehmen arbeiten, notwendig. Die Überwachung und Steuerung auch dieser betrieblichen Funktion wirkt sich positiv auf den Erfolg aus.
    Dazu: Gratis Excel-Tool Fuhrpark-Controlling
  • Firmenautos als rollende Werbeträger
    Warum sollen die Firmenautos, die ohnehin jeden Tag in Stadt und Land unterwegs sind, nicht nebenbei fürs Unternehmen werben? Das ist alles in allem preisgünstig und steigert die Bekanntheit. Viele Agenturen helfen beim Design.
  • Kostenfaktor Kraftstoff
    Kraftstoffkosten spielen eine große Rolle in der Wirtschaftlichkeitsrechnung. Perspektivisch sind alternative Antriebe die Lösung. Doch noch muss mit Kompromissen leben, wer auf Diesel und Benzin verzichtet.
  • Tankkarten: Eine für alles
    Ob zum Bezahlen der Autowäsche, als Rabattkarte im Parkhaus oder zur Legitimation in der Vertragswerkstatt: Tankkarten werden immer mehr zum Schlüssel für ein ganzes Paket von Serviceleistungen.
  • Kostensenkung durch Leasing und Miete
    Die Entscheidung, wie ein Fuhrpark zukünftig aussehen soll, ob beispielsweise mit eigenen oder Leasingfahrzeugen gefahren wird, hängt mit von der Kernkompetenz des Unternehmens ab. Wichtig ist, ob der Fuhrpark - wie bei einer Spedition - die Haupteinnahmequelle ist oder ob er sekundäre oder tertiäre Aufgaben wahrnimmt wie beispielsweise die Fahrzeuge von Außendienstmitarbeitern eines Finanzdienstleisters.

Aktuell

Meistgelesen