| L-Bank

Nachfrage nach Fördermitteln steigt weiter

Bild: MEV-Verlag, Germany

Die L-Bank hat die die Wirtschaft in Baden-Württemberg im Jahr 2011 mit 2,4 Milliarden Euro gefördert. Dies geht aus der Jahresbilanz der staatlichen Förderbank hervor.

Der Löwenanteil ging an bestehende mittelständische Unternehmen. Mit Kreditzusagen von mehr als 1,9 Milliarden Euro (plus zwölf Prozent) an nahezu 8.000 Unternehmen hat die L-Bank den baden-württembergischen Mittelstand nachhaltig unterstützt.

Durch hohen Investitionsbedarf in dem anhaltend guten wirtschaftlichen Umfeld ergab sich eine erhöhte Kreditnachfrage. Gegenüber dem Jahr 2010 wurden rund 170 Millionen Euro mehr an zinsverbilligten Förderkrediten herausgelegt. Allein mit den geplanten Wachstumsinvestitionen von 1,5 Milliarden Euro sollen 6.500 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Von den Unternehmern wird das allgemein niedrige Zinsniveau genutzt, um zu investieren. Besonders erfreulich: Im ersten Quartal 2012 zeigt sich eine nochmalige Volumensteigerung in der Wachstumsfinanzierung von 20 Prozent.

Von den Krediten in der Wirtschaftsförderung hat die L-Bank vergangenes Jahr einen Anteil von über 400 Millionen Euro für 3.000 Gründungen bereit gestellt. Mit Finanzierungen bis zu 25.000 Euro konnten 366 Kleingründer in ihre Selbstständigkeit starten. Im Bereich der Startfinanzierung 80 ohne Kredituntergrenze wurden elf Prozent mehr Mittel als im Vorjahr herausgelegt (plus 4,7 Millionen Euro).


Schlagworte zum Thema:  Finanzierung, Förderprogramm, Fördermittel

Aktuell

Meistgelesen