08.09.2014 | Studie

Nur jede zweite Überstunde wird bezahlt

Jede zweite Überstunde wird unbezahlt geleistet.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Beschäftigten in Deutschland bekommen einer Studie zufolge im Schnitt weniger als die Hälfte ihrer Überstunden bezahlt.

Insgesamt hätten die gut 38 Millionen Erwerbstätigen im zweiten Quartal durchschnittlich 11,9 Überstunden geleistet; davon habe ihnen ihr Unternehmen aber nur fünf Überstunden bezahlt, berichtete das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg. Diese Überstunden haben die Firmen nach Angaben der Nürnberger Arbeitsmarktforscher auch nicht durch Freizeit ausgeglichen. Zwischen April und Juni arbeiteten der IAB-Statistik zufolge Beschäftigte 262 Millionen Stunden ohne Bezahlung. Das IAB hat die Zahl der unbezahlten Mehrarbeit nach einer statistischen Revision erstmals gesondert ausgewiesen. Die Daten basieren auf regelmäßigen Beschäftigten- und Betriebsbefragungen.

Arbeitsvolumen leicht gesunken

Insgesamt hätten die Deutschen im zweiten Quartal 13,8 Milliarden Stunden gearbeitet. Dies entspricht zwar einem Plus von 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Vergleich zum ersten Quartal sank dagegen das Arbeitsvolumen saison- und kalenderbereinigt um 0,1 Prozent. "Mit der konjunkturellen Schwäche ist auch die Zahl der Arbeitsstunden zurückgegangen. Der Aufwärtstrend wurde damit unterbrochen", betonte Arbeitsmarktforscher Enzo Weber.

>> Lesen Sie auch: Deutscher Arbeitsmarkt auf Rekordkurs.

Schlagworte zum Thema:  Überstunden

Aktuell

Meistgelesen