11.06.2012 | Studie

Angestellte schätzen Betriebsrenten

Betriebsrenten stehen bei deutschen Angestellten hoch im Kurs.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Betriebsrenten stehen bei den Angestellten in Deutschland hoch im Kurs. Laut einer in Frankfurt vorgestellten Studie der Beratungsgesellschaft Towers Watson sind drei Viertel bereit, neben den Leistungen der Arbeitgeber einen Teil ihrer Bezüge in eine garantierte betriebliche Rente umzuwandeln.

Bei den unter 35-Jährigen seien es sogar 83 Prozent, teilte die Gesellschaft auf der Grundlage von Interviews mit 2.000 Angestellten aus deutschen Großbetrieben mit. Die Eigenbeteiligung werde bislang aber nur in sehr wenigen Unternehmen umgesetzt.

Mitarbeiter regelmäßig informieren 

Die Experten führten das auch auf ein Informationsdefizit bei den Angestellten zurück. Noch nicht einmal die Hälfte der Berechtigten kenne und verstehe demnach den eigenen Betriebsrentenplan. "Unternehmen sollten daher ihre Mitarbeiter regelmäßig und anschaulich über die vorhandenen Pensionspläne informieren", erklärte Studienleiter Thomas Jasper.

Zweitwichtigste Säule der Altersversorgung 

Betriebliche Pensionspläne spielten bei der Auswahl des Arbeitgebers und der späteren Treue zu ihm eine entscheidende Rolle, folgerte Towers Watson. Die Beschäftigten erwarteten sichere Anlageformen und flexible Auszahlungsmöglichkeiten sowie eine namhafte Beteiligung ihres Arbeitgebers. Nur etwa ein Zehntel der Befragten vertrat die Auffassung, dass schon die gesetzliche Rente eine angemessene Altersversorgung sicherstelle. Die Betriebsrente wurde von den Angestellten mehrheitlich als zweitwichtigste Säule der eigenen Altersversorgung angesehen.

Schlagworte zum Thema:  Studie, Betriebsrente, Betriebliche Altersversorgung

Aktuell

Meistgelesen