25.10.2010 | Recht & Personal

ProFirma-Dossier: IT-Sicherheit

SaaS, M-Commerce, Cloud Computing: Die Möglichkeiten im Web sind gigantisch - und damit auch die Abhängigkeiten der Unternehmen. Ein Ausfall der IT verursacht oft hohe Kosten. Deshalb ist es wichtig, auf den Schutz des internen Netzwerks zu achten. Im ProFirma-Dossier "IT-Sicherheit" finden Sie hierzu Fachbeiträge, Checklisten, und Expertentipps.

  • Grundschutz in der Praxis
    Im Frühjahr befiel ein als "Stuxnet" bekannt gewordenes Schadprogramm vor alle. Großrechner in Iran. Es war konzipiert, um große Industrieanlagen auszuspionieren. Zugegeben: Gegen das geballte Expertenwissen der Stuxnet-Programmierer hätten wohl die besten IT-Sicherheitsstandards nichts genutzt. Aber es gibt auch weitaus alltäglichere Risiken, denen sich viele Firmen leichtfertig aussetzen. Wie Sie solche Risiken vermeiden, lesen Sie in diesem Fachbeitrag.
  • Sicher durch den Tunnel
    Große und mittelständische Firmen profitieren längst von der Flexibilität, die ein Virtuelles Privates Netzwerk (VPN) bietet. Doch auch Kleinstunternehmen müssen nicht darauf verzichten: Kosten und erforderliches Know-how sind überschaubar.
  • Sicherheitscheck: Bestandsaufnahme und Bedarfsanalyse
    Inzwischen ist es auch in den meisten Kleinunternehmen keine Frage mehr, ob in IT-Sicherheitsmaßnahmen investiert werden soll. Endlich hat sich auch hier bei Geschäftsführern und Controllern die Erkenntnis durchgesetzt, dass IT-Sicherheitsmaßnahmen nicht überflüssiger Luxus, sondern angesichts der vielfältigen Sicherheitsbedrohungen absolute Notwendigkeit sind. In diesem Beitrag finden Sie Tipps und Checklisten.
  • Erfolgreiche Zusammenarbeit mit IT-Beratern
    Für den richtigen Einsatz des IT-Budgets ist ein erhebliches Know-how notwendig. Schon für die Anwendung der Programme werden unterschiedliche Wissensgebiete benötigt. Die Finanzbuchhaltung verlangt eine vollständig andere IT-Versorgung und Organisation als zum Beispiel das Lagerwesen oder die Entwicklungsabteilung. Kleine und mittlere IT-Anwender haben nur eine einzige Möglichkeit, den Einsatz der Informationstechnologie für ihre Unternehmenszwecke zu optimieren: externe Berater. Wir zeigen, wie Sie den richtigen Partner finden und auf worauf Sie bei der Zusammenarbeit achten müssen.
  • Gesetzliche Mindestanforderungen erfüllen
    In einer betrieblichen Umgebung muss jedes Computersystem und dessen Inhalt geschützt werden. Diese schlichte Notwendigkeit ist gesetzlich vorgeschrieben. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, welche Einzelmaßnahmen notwendig sind, um die sichere Verfügbarkeit Ihrer Unternehmensdaten, die ja das wichtigste Gut Ihres Unternehmens sind, zu gewährleisten.

Aktuell

Meistgelesen