| Recht & Personal

Neues Wissenschaftsjournal "PersonalQuarterly"

Die Lücke zwischen dem, was die Wissenschaft weiß und Praktiker im Personalwesen glauben, ist groß. Das neue Wissenschaftsjournal "PersonalQuarterly" aus der Haufe Gruppe will dem begegnen. Viermal im Jahr veröffentlicht es Erkenntnisse aus der Forschung, die helfen, HR-Maßnahmen zu gestalten und fundierte Entscheidungen zu treffen.

Herausgegeben wird "PersonalQuarterly" von vier namhaften Wissenschaftlern unterschiedlicher Forschungsrichtungen, die allesamt empirisch arbeiten, interdisziplinär denken, international vernetzt und der Praxis verbunden sind. Es sind dies Professor Dieter Wagner (Lehrstuhl für Organisation und Personalwesen an der Universität Potsdam sowie Schriftleiter "PersonalQuarterly"), Professor Simone Kauffeld (Arbeits- und Organisations- und Sozialpsychologin an der TU Braunschweig), Professor Rüdiger Kabst (Lehrstuhl für Personalmanagement, Mittelstand und Entrepreneurship an der Universität Gießen) und Professor Sliwka (Personal- und Verhaltensökonom an der Universität zu Köln). Unterstützt werden sie von weiteren Associate Editors.

Wissenschaftsjournal für Praktiker

Ein Förderkreis ermöglicht es, das ambitionierte Projekt eines Wissenschaftsjournals für Praktiker zu realisieren. Ihm gehören Towers Watson Deutschland, die Luther Rechtsanwaltsgesellschaft sowie das TDS Institut für Personalforschung an der Hochschule Pforzheim an.

 

Die aktuelle Ausgabe

Das Wissenschaftsjournal erscheint am 10. Oktober und widmet sich in seinem ersten Schwerpunktthema der Frage, wie Karrieren gelingen und was sie befördert. Pro Ausgabe gibt es in "PersonalQuarterly" zudem die Rubrik "Neue Forschung", in der Wissenschaftler zu aktuellen, praxisrelevanten Themen Ergebnisse aus ihren Projekten liefern. Hinzu kommt jeweils ein Überblicksartikel, der den "State Of The Art" eines bestimmten Forschungsgebiets wiedergibt. Im Bereich "Service" finden Personalpraktiker Kurzberichte aus ausländischen Top-Wissenschaftsjournalen sowie Informationen aus der Hochschulwelt.

 

Eine Zeitschrift mit langer Tradition

"PersonalQuarterly" geht zurück auf die Zeitschrift "Personal", die zum 1. Juli 2011 von der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH an die Haufe-Lexware GmbH & Co. KG übergegangen ist. Die bereits seit 1949 erscheinende "Personal" ist die älteste Fachzeitschrift für das Personalwesen und hat den Aufbau des professionellen Personalmanagements in Deutschland wesentlich mitgeprägt. Das neue "PersonalQuarterly" bildet zusammen mit Deutschlands meistverkaufter HR-Fachzeitschrift "Personalmagazin" ein einzigartiges Informationsangebot für Personalentscheider, die Personalarbeit fundiert gestalten wollen.

Weitere Informationen zum neuen Wissenschaftsjournal und seinen Bezugsmöglichkeiten finden Interessierte unter www.personalquarterly.de.

Aktuell

Meistgelesen