13.09.2011 | Recht & Personal

Neue Weiterbildung-Video-Plattform gestartet

Mit der "Pink University" geht eine neue Video-Plattform an den Start, welche die berufliche und persönliche Weiterbildung einen entscheidenden Schritt voran bringen soll. Die Idee ist einfach: Anders lernen - zu jeder Zeit, an jedem Ort und von den besten Experten, so der Anbieter.

Die "Pink University" greift die Urform des Lernens auf: Die mündliche Wissens-Weitergabe von Angesicht zu Angesicht. Auf der Videoplattform sollen künftig renommierte Experten und Dozenten ihr Wissen für die berufliche und persönliche Weiterbildung in konzentrierter Form zur Verfügung stellen.

Einfach Bedienbarkeit

Neu an dem Angebot, hinter dem die Verlegerin Britta Kroker steckt, die sich unter anderem als Verlagsleiterin und Programmverantwortliche des Campus Verlages einen Namen gemacht hat, ist der Fokus auf Videotechnologie und einfache Bedienbarkeit. Nach dem Motto "einloggen, anschauen, Bescheid wissen" können wissensdurstige Nutzer sofort loslegen. Die Videos müssen nicht einmal gespeichert werden, denn das übernimmt die sogenannte Cloud: Ein Klick in die persönliche Pink University Bibliothek und die Filme werden auf den Computer, dem Tablet-PC, Laptop oder Smartphone gestreamt.

Berufliche Weiterbildung im Fokus

Mit mehr als 100 Kursen im Programm geht die Pink University aktuell an den Start. Schwerpunkt zu Beginn soll der Bereich der beruflichen Weiterbildung mit Themen wie "Durchsetzungsstärke üben", "Überzeugend reden" und "Die erfolgreiche Gehaltsverhandlung" sein. Dazu kommen Kurse zu persönlicher Fitness und Yoga im Büro. Als Experten wurden namhafte Bestsellerautoren wie Professor Lothar Seiwert, Professor Jens Uwe Weidner, Angelika Gulder und Martin Wehrle gewonnen. Bis Ende des Jahres sollen weitere 100 Kurse mit renommierten Experten dazukommen.

 

Mehr Informationen finden Sie unter www.pinkuniversity.de

Aktuell

Meistgelesen