31.05.2011 | Recht & Personal

Most Wanted: Handwerker, Ingenieure, Techniker

Wo sind sie, die gut ausgebildeten Mitarbeiter, die mein Unternehmen so dringend braucht? Mit dieser Frage setzen sich immer mehr Firmen auseinander. Besserung ist laut dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung nicht zu erwarten, im Gegenteil.

Waren es im vergangenen Jahr noch knapp weniger als ein Drittel der Unternehmen, die über Schwierigkeiten beim Besetzen von Schlüsselpositionen klagten, sind es laut dem „Talent Shortage Survey 2011“ des Personaldienstleisters Manpower dieses Jahr bereits 40 Prozent der befragten Arbeitgeber in Deutschland. Dies entspricht einem Anstieg von 11 Prozent.

Die größten Schwierigkeiten melden Arbeitgeber deutschlandweit bei der Suche nach Fachkräften im handwerklichen Bereich, Ingenieuren, Technikern und IT-Spezialisten, aber auch Mitarbeiter für Büro- und Assistenzaufgaben werden gesucht. Dahinter rangieren Außendienstmitarbeiter, Manager, Köche, Ärzte und Vertriebsleiter.

Die von Manpower seit 2005 jährlich durchgeführte Studie zur Talentknappheit zeigt, welche Positionen in Deutschland besonders schwer zu besetzen sind. Dazu gehören schon seit einigen Jahren Spezialisten aus den technischen Berufsgruppen, dem Ingenieurs- und IT-Bereich. Insgesamt werden bis 2025 nach Annahme des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung bis zu 5,4 Millionen Fachkräfte fehlen.

Aktuell

Meistgelesen