07.12.2012 | Mehr Nachhaltigkeit

Deutsche Bahn stellt ihr Bonus-System um

Die Deutsche Bahn stellt ihr Bonus-System für Manager um.
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Deutsche Bahn stellt ihr Bonussystem für rund 4.800 Manager um.

Die variable Bonuszahlung wird vom kommenden Jahr an auch von Ergebnissen im Umweltschutz und der Zufriedenheit von Kunden und Mitarbeitern abhängen. Das teilte das bundeseigene Unternehmen in Berlin mit. Bisher ist die sogenannte Jahresabschlussvergütung vor allem an Gewinnziele gekoppelt. Dieser Bonus kann bei der Bahn je nach Führungsebene maximal 25 bis 60 Prozent des Grundgehalts betragen.

Kundenzufriedenheit als Maßstab 

Die Neuregelung gilt für 3.000 leitende Angestellte sowie 1.800 außertariflich bezahlte Mitarbeiter der Bahn, wie Vorstandsmitglied Karl-Friedrich Rausch erläuterte. Für jeden von ihnen werden messbare Ziele festgelegt, unterteilt nach übergeordneten Vorgaben des Konzerns sowie Zielen des Geschäftsfeldes und des persönlichen Verantwortungsbereichs. Ein Teil davon sind künftig Umweltziele wie die Verringerung des CO2-Ausstoßes oder besserer Lärmschutz, ein anderer die in Befragungen ermittelte Zufriedenheit von Kunden und Mitarbeitern. Damit werde "unser Streben nach Nachhaltigkeit" im Vergütungssystem der Manager verankert, sagte Rausch.  Für die Mitglieder des Konzernvorstandes gelten ähnliche Bonusregeln bereits seit Anfang dieses Jahres.

Schlagworte zum Thema:  Deutsche Bahn, Bonus, Manager, Vergütung

Aktuell

Meistgelesen