11.07.2011 | Recht & Personal

Jeder zweite Deutsche arbeitet im Urlaub

Deutschen Arbeitnehmern fällt es offensichtlich schwer abzuschalten. So arbeitet jeder zweite Deutsche im Urlaub. Das hat eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK in Nürnberg ergeben.

Von den 1.000 Befragten sagten 58 Prozent, dass sie im Urlaub Zeit mit ihrer Arbeit verbringen. Etwas weniger waren es bei den Angestellten (53 Prozent). Dabei schalten Frauen noch eher ab als Männer: Während von den Männern 61 Prozent auch im Urlaub arbeiten, tun dies nur 54 Prozent der Frauen.

Fast jeder vierte Arbeitnehmer (24 Prozent) gab an, dass der Arbeitgeber von ihm erwarte, auch im Urlaub erreichbar zu sein. Jeder Zweite (55 Prozent) wird im Urlaub tatsächlich kontaktiert. Die wenigsten ärgert das allerdings. Nur ein Drittel (31 Prozent) stört sich daran.

Als Grund für die Beschäftigung mit der Arbeit in den Ferien, nannte fast jeder Zweite (46 Prozent) Verantwortungsgefühl. Rund ein Drittel (33 Prozent) sagte, sonst bleibe zu viel liegen. Und fast ein Drittel (29 Prozent) fand, sie hätten im Urlaub Zeit, sich um Dinge zu kümmern, zu denen sie sonst nicht kämen.

Aktuell

Meistgelesen