28.02.2013 | Produktionsausfälle

Jeder Arbeitnehmer ist im Schnitt 12,6 Tage krank

Im Schnitt sind Arbeitnehmer an 12,6 Tagen im Jahr krank.
Bild: Haufe Online Redaktion

Jeder Arbeitnehmer in Deutschland war 2011 im Schnitt 12,6 Tage offiziell krankgemeldet. Das sind 1,3 Tage mehr als ein Jahr zuvor.

Diese Zahlen hat die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) für das Bundesarbeitsministerium ermittelt. Als Hauptursachen für die Arbeitsunfähigkeit listet der am gestern Dortmund veröffentlichte Jahresbericht "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2011" Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems und Atemerkrankungen auf. An Nummer drei stehen psychische Erkrankungen. Die Krankentage von Arbeitnehmern haben Schätzungen der Bundesanstalt zufolge Produktionsausfälle von 46 Milliarden Euro verursacht, sieben Milliarden Euro mehr als 2010.

Schlagworte zum Thema:  Krankheit, Fehltag, Arbeitsschutz, Produktionsausfall

Aktuell

Meistgelesen