07.05.2015 | Infografik der Woche

Männer gründen häufiger eine eigene Firma

Bild: Statista ⁄

Unternehmensgründungen werden noch immer überwiegend von Männern bestritten. Das zeigen Daten des aktuellen GEM-Länderberichts für 2014 (zum Vergrößern auf "Bilderserie" klicken).

In Deutschland lag die Gründerquote bei Männern zuletzt bei 6,54 Prozent, bei Frauen bei 3,97 Prozent. In anderen Ländern, darunter auch Österreich, sind die Werte deutlich höher. Doch auch hier sind die Quoten bei den Männern über denen der Frauen. Eine Ausnahme bildet die Schweiz. Die skizzierten Gründerquoten drücken den Anteil der Personen zwischen 18 und 64 Jahren mit „Gründungsaktivität im frühen Stadium“ aus, was bedeutet, dass es nicht bei allen diesen Personen auch tatsächlich zu einer vollständigen, dauerhaften Unternehmensgründung kommt.

>> Das könnte Sie auch interessieren:

Keine Gründerwelle in Sicht

Den Deutschen fehlt das Unternehmer-Gen

Im Westen mehr mutige Frauen als im Osten

Hier geht's zur Bilderserie "Infografik Gründerquoten 2014"

Schlagworte zum Thema:  Existenzgründung

Aktuell

Meistgelesen