| Recht & Personal

Die meisten Arbeitnehmer sind zufrieden mit ihrem Job

Wie zufrieden sind deutsche Arbeitnehmer mit ihrem Arbeitsplatz? Laut einer aktuellen Studie der Job AG gibt es wenig Grund zu klagen. Die Mehrheit zeigt sich seit drei Jahren unverändert zufrieden. Jedoch liegt das weniger am Gehalt. Den Ausschlag geben das Arbeitsklima und herausfordernde Aufgaben.

Auf einer Skala von 1 bis 10 liegt der Wert der Zufriedenheit deutscher Arbeitnehmer seit dem ersten Quartal 2008 bis einschließlich des vierten Quartals 2010 im Durchschnitt bei 7,5 Punkten. Dieses positive Dauerergebnis setzt sich aber nicht aus einzelnen niedrigen oder einigen sehr hohen Werten zusammen, sondern aus einem stabilen Pendeln der Antworten aller Befragten um die Werte 7,6, 7,5 und 7,4. Der niedrigste, in diesem Zeitraum gemessene Quartalseinzelwert war 7,4, der höchste Einzelwert 7,7.

 

Einflussfaktoren auf die Arbeitszufriedenheit

Das von vielen Experten als mögliche Spitzenantwort vermutete Kriterium „Gehalt“ rangiert mit durchschnittlich 42 Prozent der Nennungen über alle Jahre hinweg nur auf Platz drei der wesentlichen Einflussfaktoren auf das Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Mit einem Wert von durchschnittlich 55 Prozent der Nennungen über alle drei Jahre hinweg ist das „Arbeitsklima“ der Spitzenreiter, wenn es um die Arbeitszufriedenheit geht. Ebenfalls stabil auf Platz zwei mit einem Durchschnittswert von 43 Prozent der Nennungen liegen die „Aufgaben“, die am Arbeitsplatz eben nicht nur als Belastung, sondern als Herausforderung und inhaltliche Anreicherung für das Wohlbefinden gesehen werden. Auf der Position vier bei allen Befragten liegt mit einem Dreijahres-Durchschnittswert von 30 Prozent der Nennungen die „Sicherheit des Arbeitsplatzes“.

 

Über die Studie

Die Ergebnisse sind Durchschnittswerte aus drei Jahren Arbeitsklima-Befragung von tns emnid, Bielefeld, im Auftrag der Job AG. Das Unternehmen befragte dazu kontinuierlich über 1.100 ausgewählte berufstätige Frauen und Männer aus allen Regionen, Altersgruppen und Bildungsschichten in Deutschland zu ihrer Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Dabei konnten die Berufstätigen ihre Stimmungslage auf einer Skala von 1 (= sehr schlecht) bis 10 (= sehr gut) bewerten.

Aktuell

Meistgelesen