08.04.2015 | Infografik der Woche

Die Entwicklung der Arbeitskosten in Europa 2014

Die Grafik zeigt Veränderung der Arbeitskosten pro Stunde im Jahr 2014 im Vergleich zu 2013
Bild: Statista ⁄

In Deutschland sind die Arbeitskosten im vergangenen Jahr moderat um 1,5 Prozent gestiegen. Damit liegt die Steigerung etwa auf EU-Duchschnittsniveau, das 1,4 Prozent betrug (zum Vergrößern auf "Bilderserie" klicken).

Deutlich höher der Anstieg in den baltischen Ländern (Estland zum Beispiel mit 6,6 Prozent) oder im Vereinigten Königreich (6,7 Prozent). In einigen Ländern wurde Arbeit sogar billiger, wie in Tschechien (-3,8 Prozent) oder Norwegen (-4,2 Prozent). Betrachtet man die Arbeitskosten in Euro fällt auf, die stark die Unterschiede innerhalb Europas noch immer sind: Norwegen ist trotz Rückgang hier weiter an der Spitze mit rund 54 Euro pro Stunde. Dem stehen am anderen Ende Bulgarien (3,80 Euro) und Rumänien (4,60 Euro) gegenüber.

>> Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnnebenkosten liegen unter dem EU-Schnitt

Arbeitskosten sind weiter gestiegen

Die höchsten und die niedrigsten Lohnnebenkosten

Hier geht's zur Bilderserie "Infografik Entwicklung der Arbeitskosten in Europa 2014"

Schlagworte zum Thema:  EU, Arbeitskosten

Aktuell

Meistgelesen