18.05.2012 | Beschäftigung

Zahl der Arbeitsplätze steigt weiter

Bild: MEV-Verlag, Germany

In Deutschland geht das Jobwunder trotz der jüngsten Zuspitzung in der Euro-Schuldenkrise ungebremst weiter. In den Monaten Januar bis März hätten 41,14 Millionen Erwerbstätige einen Arbeitsplatz in der größten europäischen Volkswirtschaft, teilte das Statistische Bundesamt mit.

Das seien 612.000 Personen oder 1,5 Prozent mehr als vor einem Jahr. „Eine so hohe Zuwachsrate wurde letztmalig im ersten Quartal 2008 erreicht", hieß es weiter in der Mitteilung.

Damit zeigt der Trend bei der Beschäftigung in Deutschland weiter nach oben: Im vierten Quartal 2011 hatte die Veränderungsrate noch plus 1,4 Prozent betragen, nach plus 1,3 Prozent im dritten Quartal. Der mit Abstand größte Zuwachs neuer Stellen habe es zu Beginn des Jahres im Bereich Dienstleistungen gegeben, teilte das Bundesamt weiter mit. Hier ermittelten die Statistiker einen Anteil von fast zwei Drittel am gesamten Zuwachs bei der Zahl der Erwerbstätigen.


Schlagworte zum Thema:  Beschäftigung, Stellenangebot, Stellenmarkt, Mitarbeiter

Aktuell

Meistgelesen