Fremdleistungen: Unterschiedliche Arten in der Buchungspraxis

Zusammenfassung

 
Überblick

Bei Fremdleistungsaufwendungen handelt es sich um Aufwendungen für außerhalb des eigenen Unternehmens in Anspruch genommene Vorleistungen, die in engem und direktem Zusammenhang mit der eigenen Leistungserstellung stehen und somit dem eigenen Betrieb dienen. Sie werden in der Gewinn- und Verlustrechnung (Gesamtkostenverfahren) unter dem Posten "Materialaufwand" in der Unterposition "Aufwendungen für bezogene Leistungen" ausgewiesen.

Fremdleistungen, die für Bereiche außerhalb der Leistungserstellung bezogen werden – beispielsweise im Vertrieb oder in der Verwaltung – zählen nicht zu den "Aufwendungen für bezogene Leistungen" und sind gesondert auszuweisen.

 
Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung

1 Fremdleistungen im Produktionsbereich

Fremdleistungen kommen im Bereich der Produktion/Fertigung vornehmlich zum Einsatz, um die Herstellung eigener Erzeugnisse und Leistungen zu unterstützen. In der Regel sind dies Lohnarbeiten oder Lohnveredelungen durch andere Unternehmen, z. B.:

  • Leistungserbringung an (eigenen) Bauteilen oder Komponenten.
  • Fertigung von einzelnen Bauteilen oder Komponenten.
  • eigenverantwortliche Installation von Bauteilen oder Komponenten.
  • Einsatz von Subunternehmern.

Fremdleistungen im Produktionsbereich gehören zum Wareneinsatz des Unternehmens und sind folglich Aufwendungen für bezogene Leistungen (Materialaufwand). Die Verbuchung erfolgt daher im Bereich der Waren-Konten.

 
Praxis-Beispiel

Bezug und Installation eines Bauelements für eine Maschine

Ein Unternehmen baut für einen Kunden eine computergesteuerte Maschine. Der Preis von 130.000 EUR enthält auch ein spezielles Computersteuerungselement, das jedoch von einem anderen Unternehmen geliefert und installiert wird. Dieses Unternehmen stellt für seine Leistungen 59.500 EUR brutto in Rechnung.

Der Vorgang ist folgendermaßen zu verbuchen:

 
Konto SKR 03 Soll Kontenbezeichnung Betrag Konto SKR 03 Haben Kontenbezeichnung Betrag
3106 Fremdleistungen 19 % Vorsteuer 50.000 1610 Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 59.500
1576 Abziehbare Vorsteuer 19 % 9.500      
 
Konto SKR 04 Soll Kontenbezeichnung Betrag Konto SKR 04 Haben Kontenbezeichnung Betrag
5906 Fremdleistungen 19 % Vorsteuer 50.000 3310 Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 59.500
1406 Abziehbare Vorsteuer 19 % 9.500      
 
Praxis-Beispiel

Lackierungsarbeiten durch externen Dienstleister

Ein Unternehmen fertigt Kleingeräte und lässt die Gehäuse der Geräte durch ein spezialisiertes Unternehmen lackieren. Die Fremdleistung "Lackierung" wird mit 2.380 EUR brutto in Rechnung gestellt. Das auftraggebende Unternehmen (Leistungsempfänger) hat die Rechnung bar bezahlt.

Der Vorgang ist folgendermaßen zu verbuchen:

 
Konto SKR 03 Soll Kontenbezeichnung Betrag Konto SKR 03 Haben Kontenbezeichnung Betrag
3106 Fremdleistungen 19 % Vorsteuer 2.000 1000 Kasse 2.380
1576 Abziehbare Vorsteuer 19 % 380      
 
Konto SKR 04 Soll Kontenbezeichnung Betrag Konto SKR 04 Haben Kontenbezeichnung Betrag
5906 Fremdleistungen 19 % Vorsteuer 2.000 1600 Kasse 2.380
1406 Abziehbare Vorsteuer 19 % 380      

Da es sich bei den Fremdleistungskonten 3106 (SKR 03) und 5906 (SKR 04) um Automatikkonten handelt, wird die Vorsteuer automatisch auf die entsprechenden Umsatzsteuerkonten 1576 (SKR 03) und 1406 (SKR 04) verbucht. Der Ausweis der Fremdleistungskonten 3106 und 5906 erfolgt in der Gewinn- und Verlustrechnung in der Unterposition "Aufwendungen für bezogene Leistungen".

2 Fremdleistungen im Vertriebsbereich

Auch im Vertriebsbereich ist der Einsatz von Fremdleistungen durch externe Unternehmen denkbar. Eine Beauftragung von Dienstleistern ist von einer Prüfung der Marktpotenziale bis zum Verpacken und Versenden von Erzeugnissen und Waren möglich. Im Gegensatz zu Fremdleistungen im Produktionsbereich handelt es sich dann jedoch nicht um Leistungen, die in engem und direktem Zusammenhang mit der eigenen Leistungserstellung stehen, sodass ein Ausweis unter den Waren-Konten ausgeschlossen ist. Vielmehr sind die Kosten unter "sonstige betriebliche Aufwendungen" auszuweisen.

Folgende Fremdleistungen können beispielsweise im Bereich Vertrieb in der Praxis vorkommen:

  • Erstellung von Markt(potenzial)studien.
  • Ausarbeitung von Marketingkonzepten.
  • Dienstleistungen in Zusammenhang mit Betriebsanleitungen (z. B. Übersetzungen, Layoutgestaltung).
  • Lagerhaltung und Versand von Waren und Erzeugnissen.
 
Praxis-Beispiel

Marktpotenzialanalyse

Ein Unternehmen fertigt Kleingeräte und lässt durch einen externen Dienstleister prüfen, ob ein Vertrieb in den neuen Markt China rentabel ist. Die beauftragte Marketingagentur berechnet für ihre Dienstleistung 5.950 EUR brutto. Die Erstellung der Analyse steht nicht im Zusammenhang mit der eigenen Leistungserstellung und ist daher nicht als Aufwand für bezogene Leistungen im Bereich Materialaufwand auszuweisen.

Der Vorgang ist folgendermaßen zu verbuchen:

 
Konto SKR 03 Soll Kontenbezeichnung Betrag Konto SKR 03 Haben Kontenbezeichnung Betrag
4780 Fremdarbeiten (Vertrieb) 5.000 1610 Verbindlichkeiten aus Lieferu...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt ProFirma Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich ProFirma Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.