| Videoclips

Facebook setzt auf bewegte Werbebotschaften

Facebook bindet nun auch Videoclips in den Nachrichtenstrom ein.
Bild: Michael Bamberger

Das weltweit größte Social Media-Netzwerk Facebook greift nun auch den Werbemarkt von YouTube und Fernsehsender an. Ab morgen werden die Nutzer von Facebook automatisch startende Videoclips von bis zu 15 Sekunden Länge im Nachrichtenstrom vorfinden.

Facebook-Nutzer in den USA werden demnächst laut einem Zeitungsbericht automatisch startende Werbeclips in ihrem Nachrichtenstrom vorfinden. Das Online-Netzwerk wolle das neue Angebot für Werbekunden am Donnerstag einführen, berichtete das "Wall Street Journal". Die Video-Anzeigen würden sowohl auf dem PC als auch auf mobilen Geräten abgespielt, hieß es. Facebook könnte damit Werbung anlocken, die sonst im Fernsehen oder zum Beispiel bei der Videoplattform YouTube gelandet wäre.

Ladezeiten der Videoclips wurden verkürzt

Die Einführung der neuen Anzeigen war bereits vor einigen Monaten erwartet worden. Facebooks Gründer und Chef Mark Zuckerberg habe sie aber zurückgehalten, um die Technologie zu verbessern, schrieb das "Wall Street Journal". Unter anderem seien die Ladezeiten verkürzt worden. Nach Informationen von Sommer sollen die Clips bis zu 15 Sekunden lang sein.

Schlagworte zum Thema:  Facebook, Videoclip, Video, Werbung

Aktuell

Meistgelesen