24.04.2012 | Studie

Social-Media-Monitoring wird immer noch vernachlässigt

Bild: MEV-Verlag, Germany

Einer aktuellen Studie von Share & Guide zufolge verfolgt beinahe die Hälfte der in Social Media aktiven Unternehmen nicht, was über sie und ihre Produkte geschrieben wird.

Lediglich 52,8 Prozent der befragten Unternehmen betreiben demzufolge Social-Media-Monitoring. Dabei sind sich auch diejenigen, die kein Monitoring betreiben einig, dass es ohne langfristig nicht geht. 22 Prozent wollen dieses Thema deshalb im nächsten Jahr angehen, 37.9 Prozent wollen sich noch etwas mehr Zeit lassen.

Unternehmen, die Monitoring-Tools bereits einsetzen, nutzen diese Angebote, um Kundenzufriedenheit, Markenperformance und Kampagnen zu analysieren (26,8 Prozent). 23,7 Prozent geht es vor allem darum, Aufmerksamkeit zu erregen und 21 Prozent konzentrieren sich auf die Wirkungsmessung der Brand Experience. In einem weiteren Punkt besteht offenbar Nachholbedarf, denn nur 25 Prozent der Befragten lassen die gewonnenen Erkenntnisse auch in die Arbeitsabläufe und Business-Prozesse einfließen.

Schlagworte zum Thema:  Social Media, Mittelstand, Öffentlichkeitsarbeit, Verkauf, Facebook

Aktuell

Meistgelesen