17.01.2012 | Marketing & Vertrieb

Social Media beeinflussen fast alle Kaufentscheidungen

Das Netz wird immer mehr zum Lieferanten für Produktinformationen. Laut „Social Media Studie 2011“ von Sensemetric basieren 93 Prozent der Befragten ihre Kaufentscheidungen auf Informationen aus dem Internet.

Insgesamt 530 Personen befragte der Monitoring-Spezialist für die aktuelle Studie. Die Ergebnisse belegen die wachsende Bedeutung des mobilen Internets, denn 60 Prozent der Befragten beziehen ihre Informationen inzwischen aus dem Netz (2010: 40 Prozent). Diejenigen, die sich bislang des stationären Internets bedient haben, können sich immerhin vorstellen, sich in Zukunft auch per Handy zu informieren. Sie empfinden das Handy als Internetzugang bislang noch als umständlich und langwierig.

Viele Onliner vertrauen auf Erfahrungsberichte und Kommentare. Höchstes Vertrauen genießen Ratings, wie sie Amazon oder E-Bay liefern, dahinter folgen Produktbewertungen in Foren, Facebook oder Google Plus. Knapp die Hälfte (46 Prozent) stellt bei extremen Erfahrungen – positiv wie negativ – auch selbst Bewertungen ins Netz. Social Media spielen bis kurz vor Kaufabschluss noch eine tragende Rolle, denn viele Kunden befragen noch auf dem Weg zur Kasse ihre bevorzugte Community.

Aktuell

Meistgelesen