| Infografik der Woche

Was Follower in Social Media nervt

Diese Grafik zeigt, was die wichtigsten Gründe sind, weshalb Nutzer Marken in den Sozialen Medien entfolgen.
Bild: Statista ⁄

Soziale Medien scheinen wie gemacht für das schnelle und einfache Online-Marketing: Ein paar Klicks und schon sind alle Follower auf den neuesten Stand gebracht. Allerdings ist diese scheinbar simple Methode komplexer als es vielen lieb ist (zum Vergrößern auf "Infografik" klicken).

Die Ansprüche potenzieller Kunden in den Netzwerken sind nämlich so hoch wie anderswo auch. Wie unsere Grafik zeigt, kann das Marketing in sozialen Netzwerken ohne Konzept nach hinten losgehen. Wer beispielsweise meint, eine hohe Frequenz von Promo-Aktionen sei immer hilfreich, irrt. Wie der Vermarkter Sprout Social herausgefunden hat, ist das der wichtigste Grund, weshalb sich viele Follower verabschieden. Auch muss die Sprache dem beworbenen Produkt entsprechen. User reagieren schnell genervt, wenn die Tonalität der Posts nicht zur Marke passt. Wer also, nur weil er in den sozialen Netzwerken vermarktet, gekünstelt jugendlich klingt, kann schnell Follower einbüßen. Die Kunst der digitalen Vermarktung ist auch bei der diesjährigen Messe Dmexco am 14. und 15 September in Köln ein zentrales Thema.

>> Das könnte Sie auch interessieren:

Schlagworte zum Thema:  Social Media Marketing

Aktuell

Meistgelesen