| Marketing & Vertrieb

Heise stellt datenschutzgerechten Empfehlungsbutton vor

„2 Klicks für mehr Datenschutz“ – mit dieser Eigenentwicklung bietet die Onlineplattform Heise Online eine datenschutzfreundliche Lösung für Social-PlugIns an. Quellcode und Dokumentation wurden jetzt veröffentlicht und dürfen auch für kommerzielle Zwecke eingesetzt werden.

Die Datenschützer des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz (ULD) in Kiel hatten den Stein ins Rollen gebracht, als sie alle Websitebetreiber in Schleswig-Holstein aufforderten, Empfehlungsbuttons wegen datenschutzrechtlicher Bedenken von ihren Seiten zu entfernen. Zustimmung gab es auch von Datenschutzbeauftragten weiterer Bundesländer.

Eine datenschutzfreundliche Lösung für Empfehlungsbuttons in sozialen Netzwerken hat heise online entwickelt und eingebunden.  Die Eigenentwicklung nach dem Motto "2 Klicks für mehr Datenschutz" sieht vor, dass dabei die Daten der heise-Leser nicht ohne deren Zustimmung an die Betreiber der Netzwerk-Plattformen gesendet werden.

Heise online hat den Quellcode (HTML und Javascript) sowie die Dokumentation jetzt veröffentlicht. Das Angebot an Webmaster, sich bei Interesse am Code des sogenannten  „2-Klick-Buttons“ per E-Mail an 2klick@heise.de zu wenden, löste eine große Resonanz aus. Nach Angaben des Anbieters gingen schon mehr als 1.500 Anfragen ein.

Das Plug-In socialshareprivacy sowie eine Beschreibung der Optionen sind abrufbar unter www.heise.de/extras/socialshareprivacy/.

Es ist unter der MIT-License veröffentlicht und darf für private und für kommerzielle Zwecke genutzt werden.

 

Erst der zweite Klick aktiviert

Das Prinzip der Lösung: Standardmäßig bettet heise online deaktivierte Buttons ein, die keinen Kontakt mit den Servern von Facebook & Co herstellen.  Erst wenn der Anwender nochmals auf einen Button klickt – und so der Kommunikation mit dem Betreiber zustimmt, wird der echte Empfehlungsbutton aktiv und eine Verbindung wird hergestellt.

Aktuell

Meistgelesen