18.01.2012 | Marketing & Vertrieb

Facebook-Werbung mit eigenem "Topf"

Laut Global Digital Marketing Performance Report von Efficient Frontier investieren Unternehmen weiterhin in Social Media. Neu ist jedoch, dass sie ihre Mittel nicht mehr aus anderen Kanälen speisen.

Der Anbieter für Performance-Marketing-Technologien und Services wertet dies als Zeichen für die Akzeptanz der Eigenständigkeit und Wertigkeit von Facebook-Werbung. Im vierten Quartal des vergangenen Jahres wurden dem Report zufolge bereits 2,7 Prozent des Gesamtbudgets für digitale Facebook-Werbung ausgegeben. Im Durchschnitt erreichen Markenartikler auf diese Weise einen Fanzuwachs um neun Prozent pro Monat.

Auch für Suchmaschinenmarketing wurde im vierten Quartal 2011 erneut mehr ausgegeben. In Deutschland betrug diese Steigerung satte 47 Prozent. Der Treiber dieser Steigerung war der Retail Sektor. Allein die Einzelhandelsbranche steigerte ihre Investitionen in Suchwortwerbung in diesem Zeitraum um 18 Prozent. Noch deutlicher werden die Mehrausgaben für Suchmaschinenmarketing im Quartalsvergleich: Vom dritten zum vierten Quartal 2011 wurden die Budgets um 40 Prozent gesteigert. Nahezu alle Ausgaben für Suchmaschinenmarketing in den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres wurden von Google verwaltet.

Aktuell

Meistgelesen