| Buchmarkt

Deutscher E-Book-Markt mit großen Zuwächsen

E-Books machen erst zwei Prozent des Buchmarkts aus, legen aber kräftig zu.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Der Absatz digitaler Bücher in Deutschland legt schnell zu, zugleich sinken die Preise.

In den ersten sechs Monaten 2012 wurden rund 4,59 Millionen kostenpflichtige E-Books heruntergeladen, wie das Marktforschungsunternehmen media control errechnete. Das waren fast so viele wie im gesamten Jahr 2011. Der Preis eines digitalen Buchs sank von 9,56 Euro im Jahresdurchschnitt 2011 auf 8,64 Euro im ersten Halbjahr. Zusätzlich zu den 4,59 Millionen kostenpflichtigen E-Book-Käufen ermittelte media control rund 3,24 Millionen kostenlose Downloads. Der Anteil der E-Books am gesamten Buchmarkt ist aber noch gering: Er stieg im ersten Halbjahr 2012 auf zwei Prozent, nachdem es im vergangenen Jahr erst ein Prozent gewesen waren.

Schlagworte zum Thema:  Marktforschung, E-Book

Aktuell

Meistgelesen