| Checkliste

Sieben Grundregeln für einen erfolgreichen Online-Shop

Ein Online-Shop wird zum Erfolgsfaktor, wenn er professionell aufgebaut und betreut wird.
Bild: MEV-Verlag, Germany

E-Commerce bleibt in den kommenden Jahren ein wichtiger Wachstumstreiber. Dennoch wird der Wettbewerb im Onlinehandel immer härter. Mit den folgenden sieben Regeln können Sie mit Ihrem Online-Shop erfolgreich bestehen.

1. Setzen Sie auf professionelle Lösungen 

Wollen Sie nur sporadisch im Web verkaufen, können Sie dies über eine professionell gestaltete Firmen-Homepage abwickeln. Betrachten Sie das Internet als Vertriebskanal, müssen Sie eine professionelle Shop-Software einsetzen. Wichtigste Auswahlkriterien sollten leichte Bedienbarkeit, Skalierbarkeit und Flexibilität sein.

2. Optimieren Sie die Verkaufsseite für Suchmaschinen 

Wer von Google nicht gefunden wird, existiert für Onliner nicht. 90 Prozent aller Suchanfragen im deutschen Internet entfallen auf Google. Daher sollten Sie Ihre Website von einem Spezialisten so optimieren lassen, dass Ihre Angebotsseiten von Google gut verarbeitet werden können.

3. Schalten Sie Google-Adwords Anzeigen 

In bestimmten Kategorien ist es mit kleinen und mittleren Marketingbudgets unmöglich, durch Optimierungen der eigenen Seite in die Top Ten der Suchmaschinen-Ergebnisse zu kommen. In vielen Fällen ist dann das Schalten von Google-Adwords sinnvoll. Gebucht werden die Anzeigen über  ein Google-Selbstbuchungstool. Die Platzierungen werden automatisiert versteigert.

4. Bieten Sie relevante Informationen 

Kommt ein Interessent von einer Suchmaschine auf Ihre Seite, muss er sofort finden, was er sucht. Machen Sie nie falsche Versprechungen, um Kunden zu locken. Stellen Sie dem Besucher so viele Informationen wie möglich zu einem Produkt zur Verfügung. Vor allem Bilder und Videos –unterstützen die Kaufentscheidung der Nutzer positiv.

5. Setzen Sie auf Dialog 

Geben Sie Ihren Kunden Feedbackmöglichkeiten. Besser als durch jede teure Marktforschung können Sie so aus Fehlern lernen, Kunden verstehen und Ihre Angebote optimieren.

6. Erhöhen Sie den Traffic auf Ihrer Seite 

Machen Sie Ihren Shop bekannt. Weisen Sie auf Ihre Angebote hin, wo es Ihnen möglich ist. Nutzen Sie dazu auch virale Effekte. Beispielsweise können Sie für besondere Online-Angebote auch sogenannte Social Media Buttons platzieren. Wird beispielsweise ein Sonderangebot in einem Newsletter präsentiert, erreichen Sie auf diese Weise auch Nicht-Abonnenten.

7. Gestalten Sie den Online-Kauf transparent 

Der Kunde muss im Online-Verkaufsprozess jederzeit wissen, wo er sich befindet, welche Bestellschritte als Nächstes auf ihn zukommen, wie er zahlen kann und welche Versandkosten fällig werden.

Schlagworte zum Thema:  Verkauf, Online-Shop, E-Commerce

Aktuell

Meistgelesen