Fachbeiträge & Kommentare zu Logistik

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Portfolio-Analyse: So bewer... / 2.2.2 Kriterienbestimmung

Die Kriterien müssen anhand der strategischen Ausrichtung eines Unternehmens oder einer Geschäftseinheit erfolgen. Bei der Marktattraktivität kommen für die Durchführung der Analyse meist gängige Kriterien wie Renditen, Wachstum, Marktvolumen in Betracht. Bei der Wettbewerbsstärke können z. B. Kriterien wie Marktanteil, Umsatzwachstum im Verhältnis zu Marktwachstum oder Komp...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Geschäftspartnerbezogene Co... / 3 Vereinfachtes Zollverfahren (Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter, AEO)

Unternehmen, die als AEO nach dem EU-Zollkodex anerkannt sind, genießen Vorteile bei der Zollabwicklung (VO (EG) Nr. 1875/2006). Vorausgesetzt werden Sicherheitsanforderungen an Handelspartner und Beauftragte in der Lieferkette (EU-Muster Sicherheitserklärung). Ebenso wird ein fortlaufender Abgleich der Geschäftspartner auf Übereinstimmungen mit den EU-bzw. UN-Terroristenlis...mehr

Kommentar aus TVöD Office Professional
Klose, SGB I § 22 Leistunge... / 2.7 Zuständigkeit des jeweiligen Unfallversicherungsträgers (Abs. 2)

Rz. 35 Die Zuständigkeit der Unfallversicherungsträger untereinander ist in den §§ 114 ff. SGB VII geregelt. Nur die nach Berufszweigen (Branchen) ausgerichteten Unfallversicherungsträger (gewerbliche Unfallversicherungsträger) heißen Berufsgenossenschaften. In den gewerblichen Berufsgenossenschaften sind Unternehmen von gleichartigen Gewerbezweigen zusammengeschlossen (z. B...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Geschäftspartnerbezogene Co... / 4 Mindestlohngesetz

Das seit Jahresbeginn 2015 geltende Mindestlohngesetz (MiLoG) schafft neben den Sorgfalts- und Dokumentationspflichten bei Beschäftigung eigener Mitarbeiter im Niedriglohnbereich direkte und indirekte Compliance-Sorgfaltspflichten bei Auswahl und laufender Überwachung von Geschäftspartnern, die mit Werk- oder Dienstleistungen beauftragt werden.[1] Das MiLoG greift dabei auf ...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Compliance im Einkauf / 8 Third Party Management

mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
§ 1 Vergütungsrecht / cc) Aufwendungsersatz für das Angebot

Rz. 129 Neben dem Entschädigungsanspruch nach § 642 BGB kann dem Auftragnehmer auch noch ein Aufwendungsersatzanspruch gem. § 304 BGB entstehen. Demnach kann der Auftragnehmer aufgrund des Annahmeverzugs Mehraufwand für das erfolglose Angebot verlangen. Rz. 130 Im Fall des wörtlichen Angebots wird dies meist keine Rolle spielen. Beim tatsächlichen Angebot entsteht jedoch unte...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
§ 1 Vergütungsrecht / aa) Mengenänderungen

Rz. 28 Wie eingangs (siehe Rdn 9) bereits erwähnt, stellen die im Auftrags-Leistungsverzeichnis angegebenen Vordersätze im Rahmen eines Einheitspreisvertrages lediglich eine Schätzung dar; der Abrechnungsbetrag ergibt sich aus den tatsächlich ausgeführten Massen. Grundsätzlich bietet eine Änderung der Massen gegenüber den ausgeschriebenen also keinen Anlass für einen Nachtra...mehr

Beitrag aus Haufe Steuer Office Excellence
Zum "wissen" oder "hätte wi... / 4. Rechtsprechungsauslese

Da, wie aus den obigen Ausführungen deutlich wird, die Prüfung, ob von einer Bösgläubigkeit auszugehen ist, stets das Ergebnis einer Gesamtwürdigung aller Umstände des Einzelfalls darstellt, soll im Folgenden insbesondere der Frage nachgegangen werden, ob sich aus der in diesem Zusammenhang bislang ergangenen Rechtsprechung bestimmte Tendenzen hinsichtlich anzulegender Anfor...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kennzahlen: Grundlagen und ... / 3.6 Logistikcontrolling und -kennzahlen

Prozesse über Unternehmensgrenzen hinaus optimieren Controlling im Kontext von Logistik bedeutet die "laufende Wirtschaftlichkeitskontrolle sicherzustellen, d. h. laufend kostenarten-, kostenstellen- und ggf. kostenträgerbezogen zu überprüfen, ob, soweit Planansätze vorhanden sind, die geplanten Logistikkosten mit der Ist-Kostenentwicklung übereinstimmen und bezogen auf die L...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kennzahlen: Gemeinsame Entw... / 2.4 Stufe 2: Ergebniskarte

Strategie klar, fokussiert und messbar formulieren In Stufe 2 werden die operativen und strategischen Ziele genauer betrachtet und als Ergebnisse formuliert. Die Darstellung dieser Ergebnisse erfolgt in einer "Ergebniskarte", die aus 4 Ebenen besteht (s. Abb. 3). Abb. 3: Ergebniskarte zum Innovationsmanagement der (fiktiven) Firma SmartEco Der innerste Kreis (pink) kennzeichne...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Profit-Center-Rechnung auf ... / 3.1 Veränderungen in der Aufbauorganisation

Die Profit-Center-Rechnung ist ein Controlling-Instrument, das sehr tief in die Aufbauorganisation des Unternehmens eingreift. Die Struktur der Profit-Center muss sich im Organigramm des Unternehmens widerspiegeln, da für die unternehmerische Verantwortung auch die notwendige Kompetenz gegeben sein muss. Nur wenn die verantwortlichen Mitarbeiter ohne weitere Beeinflussung du...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kennzahlen zur Steuerung de... / 3.4 Transparenz in der Steuerungsdimension Kosten

Aufgrund der Produktausprägung entsteht ein erheblicher Anteil der gesamten OTC-Kosten durch Transport und Logistik. Konkret werden somit im OTC-Prozess wesentliche Kostenblöcke gesteuert, welche extern verursacht werden. Um eine entsprechende Transparenz über die Kosten zu erzeugen, ist es erforderlich, die Kostenstruktur bis hin zur Kostenstellenstruktur im Unternehmen ent...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Frotscher/Geurts, EStG § 18... / 15 ABC der Einkünfte aus selbstständiger Arbeit

Rz. 135 Abfallwirtschaftsberater Die Tätigkeit eines Abfallwirtschaftsberaters kann der eines Ingenieurs ähnlich sein, wenn sie eine nach den Ingenieurgesetzen erforderliche, nach Breite und Tiefe vergleichbare Ausbildung erfordert.[1] Altenpfleger Die Tätigkeit eines Altenpflegers ist den Heilberufen nicht ähnlich, daher nicht freiberuflich (Rz. 77; BFH v. 17.10.1996, XI B 214...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Verwaltungskosten: Lösungsa... / 3.1 Die Sichtweise bestimmt den Umfang

Als Kostenrechner wissen Sie, dass die Zuordnung von Gemeinkosten zu Ihren Auswertungseinheiten stark abhängig ist von der Sichtweise, die Sie bei der Verbuchung anwenden. Das gilt selbstverständlich auch für die Verwaltungskosten. An dieser Stelle soll erreicht werden, den homogenen Block der Gemeinkosten, die für die Verwaltung des Unternehmens anfallen, gerecht den Verurs...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Industrie 4.0: Die Digitalisierung von Produktion und Logistik

Zusammenfassung Die digitale Transformation ist der Auslöser dafür, bestehende Produktionsparadigmen in Frage zu stellen bzw. weiterzuentwickeln. Sie bietet produzierenden Unternehmen die Chance, ihre Wertschöpfung grundlegend zu optimieren und neue Geschäftspotenziale zu erschließen. Im Rahmen von Industrie 4.0 werden die aktuellen Informations- und Kommunikationstechnologien...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Industrie 4.0: Die Digitali... / 6 Literaturhinweise

Bauernhansl, Die Vierte Industrielle Revolution – Der Weg in ein wertschaffendes Produktionsparadigma, in Bauernhansl/ten Hompel/Vogel-Heuser, Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik: Anwendung, Technologien, Migration, 2014, S. 5–35. Frost, Industrie 4.0 soll Europa retten, 2014, http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/kein-kontinent-der-zukunft-ausstrahlt-in...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Industrie 4.0: Die Digitali... / 1 Die fortschreitende Digitalisierung verändert die Unternehmensumwelt

"Wenn Technologien und Gesellschaft sich schneller ändern, als Unternehmen in der Lage sind sich anzupassen, dann kommt es ganz nach den Regeln der Evolution zum Aussterben bestimmter Unternehmenstypen."[1] Das Zitat macht deutlich: Die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung der realen mit der digitalen Welt verändert das Alltagsleben der Menschen sowie die Märkte, Geschäf...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Plankostenrechnung als Inst... / 1 Einordnung der Plankostenrechnung in das Produktionscontrolling

Produktion und Produktionscontrolling Das Produktionscontrolling stellt eine funktionsorientierte Differenzierung der Controlling-Aufgabe dar. Im Unterschied zu anderen Teilgebieten des Bereichscontrollings, wie z. B. dem Einkaufs- oder Logistik-Controlling, bestehen dabei weder für die Produktion noch für das Produktionscontrolling nennenswerte Abgrenzungsprobleme.[1] Unter ...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Effizienzsteigerung mithilf... / 3.4 Bewertung des Personaleinsatzes: Mitarbeiter-Produktivität

Hohe Mitarbeiterproduktivität erforderlich Die Beurteilung, inwieweit sich der Personaleinsatz durch die Einführung von Lean Production Konzepten verbessert, ist traditionell schwierig zu beurteilen. Denn auch wenn der Mensch – trotz Automatisierung – noch immer einer der entscheidenden Erfolgsfaktoren in der Fertigung, hängt seine individuelle Leistungsfähigkeit von externen...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kosten senken in der Logist... / 1 Anforderungen an die Logistik

Umfragen unter privaten Käufern in Internetshops haben ergeben, dass diese der Schnelligkeit der Zustellung der bestellten Waren den höchsten Wert im Service zumessen. Dies gilt ähnlich auch für die gewerblichen Kunden, die eine pünktliche Lieferung in ihrer Produktionsplanung voraussetzen. Neben der Geschwindigkeit spielt auch die korrekte Belieferung eine wichtige Rolle. D...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kosten senken in der Logist... / 6 Weitere Leistungsfaktoren in der Logistik

Vor allem die Geschwindigkeit, mit der eine Bestellung beim Kunden ist, wird auch von Einflüssen außerhalb der Logistikkette bestimmt. Da der Kunde die Zeit bis zur Lieferung ab der Bestellung misst, sind alle Aufgaben im Prozess der Auftragsbearbeitung betroffen. Dazu gehören Tätigkeiten wie die Auftragserfassung, die Kreditprüfung, die Auftragsbestätigung usw. Auch an dies...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kosten senken in der Logist... / 2.3 Kosten des Lagerpersonals steuern

Die steigenden Investitionen in die Lagereinrichtung senken die Anzahl der Mitarbeiter, die für die gleiche Lagerleistung benötigt werden. So werden z. B. immer mehr automatische oder halbautomatische Lager eingerichtet. Die Qualität der benötigten Mitarbeiter steigt jedoch, da die komplexen Hilfsmittel auch korrekt bedient werden müssen. Der Ausfall eines Lagers für mehrere...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kosten senken in der Logist... / 8 Literaturhinweise

Göpfert, Ingrid: Logistik, Führungskonzeption: Gegenstand, Aufgaben und Instrumente des Logistikmanagements und -controllings, 2. Aufl. 2005. Jeschke, Egbert: Unternehmensdaten analysieren mit Microsoft Office; Microsoft Press Deutschland 1999. Spohrer, Hans: Controlling in Einkauf und Logistik, 1995. Weber, Jürgen: Logistik – Controlling. Leistungen, Prozesskosten, Kennzahlen,...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kosten senken in der Logist... / 1.3 Nachvollziehbarkeit

Bei Tausenden von Sendungen, die selbst kleine Unternehmen monatlich auf den Weg bringen, und den Millionen von Paketen und Päckchen, die so von vielen Paketdiensten bewegt werden, treten unweigerlich Fehler auf. Dann gilt es, diese schnellstmöglich zu klären. Die Forderung der Nachvollziehbarkeit der Abläufe in der Logistikkette dient dazu, mögliche Abweichungen von der Ges...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kosten senken in der Logist... / 7 Outsourcing als Mittel der Kostensenkung

Die Spediteure der Vergangenheit haben sich schon längst zu Logistikern entwickelt. Sie bieten nicht nur den außerbetrieblichen Transport. Sie haben ihre Dienstleistung auf die gesamte Logistikkette erweitert und bieten selbst die Lagerhaltung der Verkaufsprodukte in ihrem Lager sowie die Kommissionierung und Verpackung an. Was als Angebot für große Einzelhandelsketten began...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kosten senken in der Logist... / 1.2 Zuverlässigkeit

Die bestellten Produkte sollen nicht nur schnell beim Kunden ankommen, sondern auch korrekt. Das richtige Produkt muss in der richtigen Menge geliefert werden. Kommt es zu Fehllieferungen, entstehen immer Probleme und zusätzliche Kosten, die sowohl den Lieferanten als auch den Empfänger treffen. Umtausch, Nachlieferung und Kommunikation beanspruchen Zeit und Geld. Darüber hi...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kosten senken in der Logist... / 5 Versandkosten steuern

Ausschlaggebend für die Geschwindigkeit, in der die bestellte Ware den Kunden erreicht, ist der Transport über die entsprechende Strecke. Dazu werden täglich, besser gesagt nächtlich, wahre Höchstleistungen vollbracht, mit denen die Pakete sortiert und transportiert werden. Um dies zu ermöglichen, müssen sich absolute Profis in der Logistik mit der Aufgabe beschäftigen. Auße...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kosten senken in der Logist... / Einführung

Gleichgültig, mit welcher Kundengruppe sich ein Unternehmen beschäftigt, neben den Produkten spielt der Service für den Abnehmer eine wichtige Rolle. Ein Teil des Services, den der Kunde als ersten bemerkt, ist die Logistik. Im Geschäft mit Unternehmen sind Lieferungen Just in Time, Vorräte beim Lieferanten und garantierte Lieferbereitschaften schon lange Bestandteil der ver...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kosten senken in der Logist... / 2 Lagerkosten steuern

In den Wirtschaftsbereichen, in denen die Geschwindigkeit in der Logistik ausschlaggebend ist, spielt das Fertigwarenlager eine wichtige Rolle bei der Bestimmung der Kosten und der Erbringung der Leistung. Ausgeliefert werden kann nur die Ware, die sich im Lager befindet. Die wichtigste Aufgabe der verantwortlichen Mitarbeiter ist es, den richtigen Verbrauch an Materialien s...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kosten senken in der Logist... / 4 Verpackungskosten steuern

Nach dem Kommissionieren der Waren folgt im logischen Ablauf das Verpacken. In der Regel ist dieser Arbeitsgang getrennt von der Kommissionierung und wird von anderen Mitarbeitern ausgeführt. Dadurch wird erreicht, dass die Arbeit des Kommissionierers überprüft wird. Die aus dem Lager geholten Artikel werden hinsichtlich der Identität und der Stückzahl kontrolliert. Dies erhö...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kosten senken in der Logist... / 1.1 Geschwindigkeit

Kurzfristige Reaktionen auf die Nachfrageentwicklungen am Markt führen zu kurzfristigen Produktionsentscheidungen in den Betrieben und zu kurzfristigen Bestellungen beim Lieferanten. Die Konkurrenz des stationären Handels mit der Lieferzeit Null übt den gleichen Druck auf Versandunternehmen und Internetshops aus. Standard ist zurzeit die Belieferung am nächsten Tag, wenn die...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Kosten senken in der Logist... / 2.1 Kosten des Lagerbestands steuern

Die Höhe des Lagerbestandes bestimmt mit vielen unterschiedlichen Komponenten einen erheblichen Teil der Logistikkosten. Der Lagerbestand muss finanziert werden. Die Waren zu beschaffen oder zu fertigen verlangt in aller Regel eine Bezahlung, die gerade bei hohen Lagerbeständen vor dem Verkauf bzw. dem Forderungseingang liegt. Ein hoher Lagerbestand stellt hohe Ansprüche an La...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Erfolgsbeitrag von Produkti... / 1 Beitrag der Produktion zum Ergebnis

Das Ergebnis eines produzierenden Unternehmens wird durch viele Bereiche beeinflusst. Bevor ein Produkt verkauft werden kann, durchläuft es viele Stationen. Zuerst kommt die Entwicklung, danach die Fertigung, Montage, Einlagerung, Logistik, Vertrieb bis hin zur Verwaltung. Deshalb muss das Controlling die unterschiedlichen Prozesse kennen, analysieren und durch geeignete Ken...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Produktionscontrolling: Sel... / 3.5.2 Steuerung des Ressourceneinsatzes

Um die optimalen Ressourcenbedarfe zu bestimmen, sind diverse Planungsrechnungen durchzuführen, die aus Sicht des Produktionscontrollings unterschiedliches Gewicht haben. Steuerung des Materialeinsatzes Aufgabe von Einkauf und Logistik Die Mitwirkung der Produktionsleitung und des Produktionscontrollings ist bei der Materialbedarfsplanung kaum erforderlich. Denn Fertigungsmater...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Chefsache Komplexität - die... / 1 Worauf zuerst geachtet werden muss

Komplexitätsmanagement muss zunächst priorisieren Was ist Komplexität und weshalb ist sie Chefsache? Dieser Artikel widmet sich dieser Frage und fasst dafür die wesentlichen Einsichten unserer Forschung der letzten Jahre zusammen. Insbesondere Führungskräfte müssen im Werben um ihre Aufmerksamkeit darauf achten, sich auf das wirklich Wichtige zu fokussieren. Denn konsultiert m...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Softwareauswahl zur IT-Unte... / 6 Literaturhinweis

Adam, Planung und Entscheidung: Modelle – Ziele – Methoden, 4. Aufl. 1996. Alpar/Grob/Weimann/Winter, Anwendungsorientierte Wirtschaftsinformatik, 4. Aufl. 2005. BARC-Institut (Hrsg.), Studie: Planung und Budgetierung in europä­ischen Unternehmen, 2008. Baumgartner/Häfele/Maier-Häfele, E-Learning Praxishandbuch – Auswahl von Lernplattformen, 2002. Becker/Haberfellner/Liebetrau, ...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Data Scientist: Konkurrenz ... / 2.2 Die zentrale Aufgabe des Data Scientist

Von deskriptiven zu prädiktiven und präskriptiven Analysen Mithilfe von Big Data soll die Entscheidungsfindung in Unternehmen durch die Bereitstellung von bisher unberücksichtigten Informationen verbessert werden. Dies ist keine neue Aufgabe. Die Informationsversorgung der Entscheidungsträger ist seit jeher Kernaufgabe des Controllers. Jedoch haben sich die Anforderungen hier...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Transparenz und Flexibilitä... / 2 Merkmale des Servicegeschäfts bei Voith Industrial Services

Die Geschäftsaktivitäten von Voith Industrial Services zeichnen sich durch vier Merkmale aus, auf die das neu angelegte Controlling-System abgestimmt sein sollte: Dezentralität: Industrielle Dienstleistungen sind in der Regel ein regionales Geschäft. Niederlassungen und Stützpunkte befinden sich stets dort, wo die Kunden ihre Produktionsanlagen betreiben. Daher ist der Konzer...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Warum dürfen Gefahrstoffe n... / 1.5 Kosten und Nutzen

Der Aufwand besteht im Wesentlichen aus der Unterweisung nach § 12 ArbSchG, die auch Informationen über die zulässige Höchstmenge des Gefahrstoffs am Arbeitsplatz sowie sicheres Bereithalten und Lagern enthalten muss. Der Aufwand für das rechtzeitige Bereitstellen von Gefahrstoffen für den nächsten Tag bzw. die nächste Schicht und die damit verbundene Logistik erscheint im V...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Fehlmengenkosten: Vermeidun... / Literaturtipps

mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Steuerung der Produkt- und ... / 2.2 Prozesskostenmanagement als Ansatz zur verursachungsgerechten Gemeinkostenverrechnung

In vielen Branchen hat sich in den letzten beiden Jahrzehnten die Prozesskostenrechnung etabliert. Dies erfolgte zunächst in fertigenden Unternehmen. Seit einigen Jahren wird sie jedoch auch immer mehr von Dienstleistungsunternehmen und speziell im Gesundheitswesen genutzt. Ihr Anwendungsgebiet sind grundsätzlich alle Bereiche einer Organisation, die keine industriellen Arbe...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Gemeinkostenoptimierung: Er... / 1 Die Vielfältigkeit der Gemeinkosten

Trotz entsprechender Sensibilisierung durch praxisorientierte Literatur, Veranstaltungen, Studien oder die Arbeit von Branchenverbänden stellt für viele Unternehmen der Bereich der Gemeinkosten immer noch eine Grauzone dar. Dabei existiert in vielen Unternehmen eigentlich ein ausreichendes Controlling, um die diversen Gemeinkosten zu erfassen, nur bezüglich ihrer Definition ...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Moderne Kalkulationsverfahren / 3.1 Die direkten Kosten

Direkte Kosten sind für die Kalkulation optimal, da sie den Produkten direkt zugeordnet werden können. Sie werden bei der Artikelkalkulation in zwei Blöcke geteilt und dargestellt: Die Materialkosten enthalten alle Kosten, die für Rohstoffe, Hilfsstoffe und für Verpackungsmaterial anfallen, wenn das Produkt hergestellt wird. Die Zuordnung erfolgt über Stücklisten (Plankalkula...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Center-Organisation: Komple... / 2.2 Shared Service Center

Das Kerngeschäft für Shared Service Center liegt im Angebot von Dienstleistungen. Charakteristisch für diese Dienstleistungen ist die Unterstützung anderer Geschäftseinheiten des Unternehmens. Unterstützende Prozesse waren meist zuvor verteilt und sind nun in einer wirtschaftlich und z. T. auch rechtlich eigenständigen Einheit gebündelt. Besonders geeignet sind administrativ...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Steuerung der Produkt- und ... / 1.2 Herausforderung bei der Ermittlung valider Deckungsbeitragsinformationen

Verursachungsgerechte Kostenzuordnung durch Prozesskostenrechnung In der Praxis werden produktbezogene Deckungsbeitragsrechnungen schon sehr lange und intensiv angewendet. In produzierenden Unternehmen erlauben Arbeitspläne und Stücklisten eine sehr genaue Kostenzuordnung für Material- und Fertigungskosten. Die Zuordnung der Kosten der Bereiche Materialgemeinkosten/Logistik, ...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Moderne Kalkulationsverfahren / 2.1 Gemeinkosten gegen direkte Kosten

Es gibt eine Vielzahl von Entwicklungen, die dazu führen, dass immer weniger Kosten den einzelnen Produkten ohne Umwege direkt zugeordnet werden können. Wachsende IT-Unterstützung hilft dabei, die wachsenden Anforderungen wirtschaftlich zu erfüllen. Dabei wird direkt zuordenbare Arbeit eines Sachbearbeiters durch zentral entstehende Kosten für Abschreibung, Miete, Wartung und...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Unternehmensplanung: Vorber... / 2.2 Verfahren werden angepasst, die Planung auch

Nicht nur Strukturen und Verantwortungsbereiche passen sich äußeren und inneren Veränderungen an. Auch die Abläufe innerhalb des Unternehmens, der Informationsfluss und vor allem die Fertigungsprozesse verändern sich mit der Zeit. Für die Planung müssen die neuen Informationswege genutzt werden, da über diese auch später die Kosteninformationen fließen. Darüber hinaus wirken...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Ergebnissteuerung center- u... / 1.2.2 Einordnung und Steuerung eines Service-Centers

Einordnung und Grundlagen der Steuerung Service-Center definieren sich durch Center-Leistungen, die zwar quantitativ messbar sind, jedoch nicht oder nur in unwesentlichem Umfang am (konzern)externen Absatzmarkt verkauft werden. Entsprechend verrechnen sich Service-Center ausschließlich bzw. größtenteils konzernintern (an Cost-Center, Profitcenter oder andere Service-Center) ...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Wirtschaftlichkeitsberechnu... / 6 Literaturhinweise

Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (Hrsg.): Supplier Relationship Management: Marktstudie 2006, 2006. Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik/Universität Würzburg (Hrsg.): Stimmungsbarometer "Elektronische Beschaffung", 2009. Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik, eSolutions Report 2013, 2013. CIO, The CIO Insight research stu...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Lagerhaltungskosten: grundl... / 2.2 Der Zielkonflikt: Lieferbereitschaft und geringe Kapitalbindung

Wenn eine Zusammenarbeit und Kooperation der einzelnen Bereiche des Unternehmens nicht stattfindet, können Konkurrenz und Bereichsegoismus entstehen. Die Folge: mangelnde Wettbewerbsfähigkeit durch zu hohe Kosten. Nachfolgend werden einige wichtige Ziele der Unternehmensbereiche und der Logistik und die damit verbundenen möglichen Zielkonflikte dargestellt.mehr