1

Lebensleistungsrente

Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Lebensleistungsrente ist ein Projekt, das CDU, CSU und SPD im Koalitionsvertrag für die 18. Legislaturperiode vereinbart haben. Dadurch soll eine staatliche Aufstockung einer Altersrente ermöglicht werden. Das angestrebte Ziel der Lebensleistungsrente ist, Altersarmut zu verhindern.

Anspruch auf eine Lebensleistungsrente sollen Menschen haben, die

  • trotz langer rentenversicherungspflichtiger Erwerbstätigkeit im Alter nicht über eine ausreichende Rente verfügen, um ihren Lebensunterhalts zu sichern,
  • im Alter weniger als den Rentenertrag aus 30 Entgeltpunkten erreichen,
  • 40 Jahre lang Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben,
  • eine private Altersvorsorge abgeschlossen haben.

Sind die Voraussetzungen erfüllt, soll die Rente aufgewertet werden. 

Finanzierung und Einführung der Lebensleistungsrente

Finanziert werden soll die Lebensleistungsrente aus Steuermitteln und ist unabhängig von Beitragszahlungen. Die solidarische Lebensleistungsrente soll bis 2017 eingeführt werden. Ein genauer Zeitplan sowie eine detaillierte inhaltliche Ausgestaltung des Vorhabens sind noch nicht bekannt.