0

Krankenhaus TVöD

Bild: Haufe Online Redaktion

Neben den Pflegekräften stellen die Ärzte die größte Gruppe im Krankenhaus. Sowohl der mit ver.di geschlossene TVöD als auch der mit dem Marburger Bund geschlossene Tarifvertrag  (TV-Ärzte/VKA) enthalten tarifliche Regelungen für die Beschäftigung von Ärzten in Krankenhäusern.

Chefärzte sind vom Geltungsbereich des Tarifvertrags regelmäßig nicht erfasst. Abhängig von der jeweiligen Gewerkschaftszugehörigkeit des Arztes können in einem Krankenhaus unterschiedliche Tarifregelungen zur Anwendung kommen.

Tarifvertrag für Ärzte

Im Bereich der Länder sind bei der Beschäftigung von Ärzten in Krankenhäusern die Bestimmungen des zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) und der Gewerkschaft Marburger Bund am 30. Oktober 2006 geschlossenen "Tarifvertrags für Ärztinnen und Ärzte an Universitätskliniken (TV-Ärzte)" zu beachten. Des Weiteren enthält der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) Sonderregelungen in § 41 für Ärztinnen und Ärzte an Universitätskliniken und in § 42 für Ärztinnen und Ärzte außerhalb von Universitätskliniken.
Das "Gesetz über befristete Arbeitsverträge mit Ärzten in der Weiterbildung" regelt die Zulässigkeit befristeter Verträge, wenn die Beschäftigung des Arztes seiner Weiterbildung zum Facharzt oder dem Erwerb einer Anerkennung für einen Schwerpunkt, dem Erwerb eines Fachkundenachweises oder einer Bescheinigung über eine fakultative Weiterbildung dient.