2

Kaution

Bild: Haufe Online Redaktion

Sie spielt oft bei Rechtsstreitigkeiten um die Beendigung eines Mietverhältnisses eine Rolle: Die Mietkaution ist für Vermieter von Wohn- oder Gewerberaum ein wichtiges Mittel, um sich für Ansprüche aus Mietrückständen etc. gegen den Mieter abzusichern und muss gesondert nach bestimmten Vorgaben angelegt werden.

Der Vermieter hat nur einen Anspruch auf Zahlung einer Kaution, wenn dies vertraglich vereinbart ist. Im Wohnraummietrecht unterliegen Vereinbarungen zur Mietkaution strengen gesetzlichen Voraussetzungen.




Die Höhe der Kaution

Die Kaution darf maximal das Dreifache einer Monatsmiete betragen. Zudem muss der Vermieter die Kaution anlegen und verzinsen.
Bei der Geschäftsraummiete haben die Parteien bei ihren Vereinbarungen zur Mietkaution mehr Spielraum.