News 26.03.2018 Unternehmen

Axel Springer beteiligt sich mit 125 Millionen britischen Pfund (rund 143 Millionen Euro) an der britischen Immobilienplattform Purplebricks. Im Rahmen einer Kapitalerhöhung sei ein Minderheitsanteil von 11,5 Prozent der Aktien gesichert worden, wie das Berliner Medienunternehmen mitteilt.mehr

News 15.03.2018 FG Kommentierung

Die Verschonungsregelungen greifen, wenn die Wiederanlage begünstigten Vermögens in einer Beteiligung mit mindestens 25% erfolgt. Sinkt die Beteiligungshöhe später durch eine Kapitalerhöhung unter die 25%-Grenze, ist dies unschädlich.mehr

News 09.03.2018 Unternehmen

Die auf Gewerbeimmobilien spezialisierte Gesellschaft Aroundtown besorgt sich Geld vom Kapitalmarkt: 95 Millionen neue Aktien wurden für 6,38 Euro je Stück am unteren Ende der Angebotsspanne an institutionelle Anleger verkauft, wie das Unternehmen mitteilt. Der Bruttoerlös liegt bei rund 606 Millionen Euro.mehr

News 27.02.2018 Aus der Praxis ‒ für die Praxis ‒ Agio

In der Rubrik „Aus der Praxis ‒ für die Praxis“ greifen wir Kundenanfragen aus dem Bereich Jahresabschluss, Buchhaltung und Steuern auf, die ein Fachautor für uns beantwortet. Heute geht es um die Frage, wie eine Kapitalerhöhung in der Bilanz auszuweisen ist, wenn die Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister erst nach dem Bilanzstichtag erfolgt.mehr

News 30.01.2018 Unternehmen

Der Immobilienkonzern Alstria Office hat sich am Kapitalmarkt 193 Millionen Euro beschafft. Die Kapitalerhöhung hatte das Unternehmen kurz nach Handelsschluss bekannt gegeben. Der Platzierungspreis der neuen Aktien betrug laut Mitteilung von Alstria 12,60 Euro. Der Emissionserlös soll in Immobilienkäufe und den Abbau von Finanzverbindlichkeiten investiert werden.mehr

News 20.12.2017 GmbH

Formelle Mängel im Rahmen der Kapitalerhöhung können durch die Eintragung in das Handelsregister geheilt werden. Das gilt auch, wenn die Kapitalerhöhung beim Bundeskartellamt hätte angemeldet werden müssen, aber nicht angemeldet wurde. Durch die Einstellung des Entflechtungsverfahrens kann die auch unter § 41 Abs. 1 GWB in Fassung der 7. GWB-Novelle geltende schwebende Unwirksamkeit des Zusammenschlusses rückwirkend geheilt werdenmehr

News 31.01.2017 Unternehmen

Der Immobilienkonzern TLG hat bei Investoren 116 Millionen Euro frisches Kapital für weitere Zukäufe eingesammelt. Der Ausgabepreis für die 6,7 Millionen neuen Aktien wurde auf 17,20 Euro festgelegt. Federführend organisiert wurde die Platzierung von der Investmentbank JPMorgan. Der Emissionserlös soll nach Angaben von TLG in jüngste und künftige Immobilienankäufe investiert werden.mehr

News 14.09.2016 Unternehmen

ADO Properties hat über eine Kapitalerhöhung rund 180 Millionen Euro eingesammelt. Mit dem Erlös will das Unternehmen weitere Wohnungen kaufen. Die Akquisitionspipeline beträgt nach Angaben des Unternehmens 300 Millionen Euro.mehr

News 01.09.2016 Unternehmen

Die neu firmierte GxP German Properties AG (früher: Cleanventure AG) mit Hauptsitz in Berlin plant den Aufbau eines Immobilienportfolios im Wert von 750 Millionen Euro bis 2018. Das Grundkapital der GxP soll dafür gegen Einlagen um rund 80 Millionen Euro erhöht werden. Aktuell ist das Unternehmen an den Börsen München und Stuttgart gelistet, eine Aufnahme in den Entry Standard ist für das vierte Quartal geplant.mehr

News 22.06.2016 Unternehmen

Der Immobilienkonzern Gateway Real Estate AG hat eine Bar-Kapitalerhöhung über 18,15 Millionen Euro zur Wachstumsfinanzierung abgeschlossen. Die Mittel sollen in weitere Gewerbeimmobilien investiert werden.mehr

Meistgelesene beiträge
News 13.11.2015 Unternehmen

Die LEG Immobilien AG hat die angekündigte Barkapitalerhöhung platziert. Im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens wurden rund viereinhalb Millionen neue Stammaktien platziert. Der Preis je Aktie beträgt 68 Euro. Daraus ergibt sich ein Bruttoemissionserlös von 306,7 Millionen Euro. Der Nettoerlös wird in Zukäufe investiert.mehr

News 19.10.2015 Unternehmen

Die Hauptversammlung der Immobiliengesellschaft Adler Real Estate hat die Erhöhung des bedingten Kapitals der Gesellschaft beschlossen. Die Mehrheit der Aktionäre hat für die Ausgabe einer Pflichtwandelanleihe im Volumen von 175 Millionen Euro an den Verkäufer der MountainPeak Trading Ltd. gestimmt, die Adler im August für eine Gesamtgegenleistung von rund 285 Millionen Euro erworben hat.mehr

News 14.10.2015 Unternehmen

Der Baudienstleister Helma Eigenheimbau hat eine Kapitalerhöhung im Umfang von bis zu 300.000 neuen Aktien abgeschlossen. Die Papiere wurden bei institutionellen Investoren im Inland sowie im europäischen Ausland zum Stückpreis von 40 Euro platziert. Der Bruttoemissionserlös aus der Kapitalerhöhung beläuft sich auf zwölf Millionen Euro.mehr

News 10.07.2015 BMF

Nach den Feststellungen der durch die obersten Finanzbehörden des Bundes und der Länder vorgenommenen Prüfungen der Kapitalmaßnahmen der Google Inc. und der A.P. Moeller/Maersk A.S. vom April 2014 erfüllen beide Kapitalmaßnahmen die Voraussetzungen einer Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln nach §§ 1, 7 KapErhStG.mehr

News 01.07.2015 Unternehmen

Die Deutsche Annington hat durch die Ausgabe von rund 105 Millionen neuen Aktien rund 2,25 Milliarden Euro brutto eingenommen. Wie die Immobiliengesellschaft mitteilte, soll mit dem Großteil des Geldes die 1,9 Milliarden Euro teure Übernahme der Gruppe Süddeutsche Wohnen (Südewo) finanziert werden.mehr

News 24.06.2015 Unternehmen

Die Immobiliengesellschaft Hamborner Reit hat eine Kapitalerhöhung von bis zu rund 16,68 Millionen Euro beschlossen. Werden alle neuen Aktien platziert, nimmt Hamborner 141 Millionen Euro ein. Das Geld soll für weitere Immobilienkäufe genutzt werden.mehr

News 28.05.2015 Unternehmen

Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen hofft bei der angekündigten Kapitalerhöhung auf einen Bruttoerlös von rund 907 Millionen Euro. Die knapp 42,2 Millionen neuen Aktien werden für 21,50 Euro angeboten. Zunächst hatte die Gesellschaft beim Erlös ein Ziel von 875 bis 950 Millionen Euro angepeilt. Mit dem Geld sollen 6.500 Wohnungen finanziert werden.mehr

News 27.05.2015 Unternehmen

Die Immobiliengesellschaft Adler hält an ihrem Wachstumskurs fest. Im Einzelnen beschloss die Hauptversammlung neues genehmigtes Kapital um bis zu 13,3 Millionen Euro gegen Bar- oder Sacheinlagen zu erhöhen, um weitere Wohnungen zu kaufen. Mitte des Jahres wird der Bestand durch die Übernahme des Wohnungsunternehmens Westgrund auf 50.000 Wohnungen steigen.mehr

News 24.04.2015 Unternehmen

Der Vorstand der Immobiliengesellschaft Publity hat eine Erhöhung des Grundkapitals gegen Bareinlage durch Ausgabe von bis zu 500.000 Stückaktien im rechnerischen Wert von einem Euro je Aktie beschlossen. Das Grundkapital wird dadurch von nominal fünf Millionen Euro bis zu 5,5 Millionen Euro erhöht.mehr

News 05.03.2014 Unternehmen

Die Deutsche Annington hat mit einer Kapitalerhöhung 304 Millionen Euro erlöst. Die Kapitalerhöhung dient den Angaben der Wohnungsgesellschaft zufolge der teilweisen Finanzierung der jüngsten knapp 2,4 Milliarden Euro schweren Zukäufe.mehr

News 03.01.2014 Unternehmen

Der Vorstand der Immobiliengesellschaft Estavis hat am vergangenen Montag mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft im Wege einer Barkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital um zehn Prozent zu erhöhen.mehr

News 28.11.2013 Unternehmen

Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen hat die für die Übernahme des Konkurrenten GSW erforderliche Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage vollzogen: Es wurden diesmal 117,4 Millionen neue Aktien ausgegeben. Damit ist die letzte Bedingung für das Übernahmeangebot an die GSW-Aktionäre erfüllt.mehr

News 14.11.2013 Unternehmen

Die DIC Asset AG hat die mehrheitliche Übernahme (94 Prozent) des "Unite"-Portfolios mit 54 Büro- und Gewerbeobjekten und einem Wert von rund 481 Millionen Euro beschlossen. Der Erwerb erfolgt im Zuge einer kombinierten Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage über 6,2 Millionen Aktien.mehr

News 11.09.2013 Treuepflicht

Gesellschafter können auf Grund der Treuepflicht dazu verpflichtet sein, Kapitalmaßnahmen zur Überwindung einer Krise zuzustimmen. Das gilt auch, wenn der Gesellschafter hierdurch einem Nachhaftungsrisiko ausgesetzt wird.mehr

News 14.08.2013 GmbH

Wird eine Kapitalerhöhung durch Erhöhung des Nennbetrags der Geschäftsanteile durchgeführt, muss mindestens ein Viertel des Aufstockungsbetrages eingezahlt werden.mehr

News 19.03.2013 Unternehmen

Die Patrizia Immobilien AG plant erneut die Ausgabe von Gratisaktien anstelle einer Bardividende: Der Gewinn 2012 in Höhe von 64,4 Millionen Euro soll vollständig auf neue Rechnung vorgetragen und stattdessen eine Kapitalerhöhung zur Ausgabe von Gratisaktien beschlossen werden.mehr

News 16.01.2013 Unternehmen

Der Vorstand der Deutsche Wohnen AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats eine Kapitalerhöhung in Höhe von zehn Prozent des derzeitigen Grundkapitals beschlossen und bei institutionellen Investoren 14,6 Millionen Aktien platziert. Damit wurden 195 Millionen Euro eingenommen.mehr

News 04.12.2012 Unternehmen

Zur Finanzierung des Erwerbs der TLG Wohnen hat der Vorstand der TAG Immobilien eine Barkapitalerhöhung durch Ausgabe von bis zu 30 Millionen neuer Aktien beschlossen. Der Stückpreis beträgt neun Euro - angestrebt sind 270 Millionen Euro Emissionserlös.mehr

News 17.10.2012 BGH

Zahlt der Gesellschafter den Einlagebetrag aus einer Kapitalerhöhung nach Fassung des Kapitalerhöhungsbeschlusses ein zweites Mal, weil der vor der Beschlussfassung geleistete Betrag nicht mehr im Gesellschaftsvermögen vorhanden ist, so liegt darin eine verdeckte Sacheinlage in Form des Hin- und Herzahlens, wenn die zweite Zahlung sogleich zur Tilgung des vom Gesellschafter für die erste Zahlung aufgenommenen Darlehens verwendet wird.mehr

News 29.06.2012 Kapitalerhöhung

Der Vorstand der Hamborner REIT AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen mit Bezugsrechten der Aktionäre der Gesellschaft beschlossen. Vorgesehen ist die Ausgabe von 11,4 Millionen Aktien zu einem Stückpreis von 6,50 Euro.mehr

News 11.06.2012 Finanzierung

Der Vorstand der Deutsche Wohnen AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen mit Bezugsrechten für die Aktionäre beschlossen. Mit dem Geld soll der geplante Erwerb der Baubecon-Gruppe finanziert werden.mehr